Zum Inhalt springen
Konvektor
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 04.05.2022

Konvektor Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Konvektoren

Unsere Vorgehensweise

33
recherchierte Produkte
40
Stunden investiert
22
recherchierte Studien
155
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Konvektor Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Konvektoren. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Konvektor zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten.

Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, de richtigen Konvektor zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Konvektoren sind Heizgeräte, die Luft durch einen Raum zirkulieren lassen, sie ansaugen, erwärmen und wieder ausstoßen, um den Raum zu heizen.
  • Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Arten von Konvektoren: tragbare oder bodenstehende Heizgeräte, wandmontierte Geräte und Einbau- oder Standgeräte.
  • Konvektoren ersetzen niemals die Zentralheizung, sondern können nur als zusätzliches Heizsystem verwendet werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der kabellosen Kopfhörer

Platz 1: AEG Wandkonvektor

Der AEG Wandkonvektor hat eine schnelle Heizleistung. Das Gerät ist für einen Raum von etwa 20 m² geeignet. Die Temperatur kann unabhängig zwischen 5 und 30 °C eingestellt werden. Nach Angaben des Herstellers kann der Wandkonvektor zum vollständigen und vorübergehenden Heizen verwendet werden. Der Konvektor ist mit einer programmierbaren Wochenzeitschaltuhr, einem Überhitzungsschutz, einem Spritzwasserschutz und einer Waldschutzfunktion ausgestattet. Darüber hinaus erkennt das Gerät automatisch die Vorheizzeit und ob ein Fenster geöffnet ist.

Platz 2: Bosch 4000-25 elektrischer Konvektor

Die elektrischen Konvektoren von Bosch sind die ideale Lösung für die schnelle und flexible Beheizung von kleinen Räumen bis zu 25 m² (die gewünschte Temperatur kann zwischen 12 und 28°C eingestellt werden, einschließlich einer Frostschutztemperatur von 7°C). Der Konvektor ist dank des Wochenprogramms, des Energiesparmodus, der Erkennung offener Fenster usw. einfach effizient und entspricht den Ökodesign-Richtlinien. Der Konvektor ist durch sein spezielles Innendesign leicht zu reinigen. Das Heizelement ist aus Aluminium gefertigt und sorgt für eine gute Wärmeübertragung. Der Überhitzungsschutz und die Kindersicherung ermöglichen es dir, das Gerät jederzeit sicher zu benutzen. Der Spritzwasserschutz macht den Elektroheizer ideal für das Badezimmer.

Platz 3: Stiebel Eltron neue Elektroheizung

Die Konvektorheizung mit Konvektoren von Stiebel Eltron ist ideal für Räume von ca. 20 m². Mit seinen Rollen und dem Kippschutz ist er für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet. Im Winter kannst du den Konvektor als Zusatzheizung im Schlaf- oder Wohnzimmer oder als Heizquelle in weniger genutzten Räumen wie das Gästezimmern verwenden. Außerdem zeichnet sich dieses Gerät durch eine gleichmäßige Verteilung der Wärme aus. Die Temperatur ist stufenlos von 6°C bis 30°C regelbar. Zudem verfügt es über eine Frostschutzfunktion und einen Überhitzungsschutz. Sein schlankes Design mit einer Tiefe von etwa 10 cm macht ihn sehr sparsam.

Platz 4: De’Longhi Konvektor HCM2030

Der Konvektor ist mit 3 Heizstufen für bis zu 60 m³ gedacht. Mit einem Sicherheitsthermostat, Frostschutz, Raumthermostat besitzt der Konvektor alle wichtigen Sicherheitsfunktionen. Durch die kompakte Größe bietet er eine gute Einbaumöglichkeit. Ingesamt hat der Konvektor 2000 Watt Leistung. Zudem hat er auch einen Staubfilter, sodass gerade Allergiker besser atmen können und Schadstoffe gefiltert werden. Dieser ist waschbar.

Platz 5: Clatronic KH 3077

Dieses Gerät ist auch ideal als tragbarer Heizkörper geeignet. Mit drei Heizstufen (750/1250/2000 W) und einem stufenlos regelbaren Thermostat sorgt der Konvektor für angenehme, kuschelige Wärme zwischen deinen vier Wänden. Dank der praktischen Griffe lässt sich das Gerät leicht transportieren. Die automatische Temperaturkontrolle und der Überhitzungsschutz erhöhen die Sicherheit.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Konvektors achten solltest

Was ist ein Konvektor?

Ein Konvektor ist ein direktes Heizgerät, das die Luft in einem Raum erwärmt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern, die Strahlungswärme erzeugen, erzeugen Konvektoren Konvektionswärme.

Obwohl Strahlungswärme gesünder ist als Konvektionswärme, weil sie angenehmer und wärmer ist, erwärmt Konvektionswärme den jeweiligen Raum gleichmäßiger.

Wie funktioniert eine Konvektionsheizung?

Eine Konvektionsheizung erhöht die Temperatur des Raumes, indem sie heißes Wasser und Luft durch den Raum zirkulieren lässt. Der Konvektor saugt Luft von unten an und erwärmt sie.

Zu diesem Zweck hat der Konvektor ein Rohr und Aluminiumlamellen um das Rohr herum. Die warme Luft wird am oberen Ende des Konvektors eingeblasen und steigt weiter in den Raum auf. Auf diese Weise wird der Raum erwärmt. Die Luft wird wieder abgekühlt, fällt nach unten und wird erneut vom Konvektor aufgenommen. Dadurch zirkuliert die Luft, was den Raum erwärmt. Da ein Konvektor nach dem Prinzip der Luftzirkulation arbeitet, sollte die Kleidung nie auf einem Kleiderbügel getrocknet werden!

Für welche Räume sind Konvektoren geeignet?

Da es Konvektionsheizungen in verschiedenen Größen und Formen gibt, können sie fast überall eingesetzt werden. Sie werden oft in öffentlichen Gebäuden beziehungsweise Geschäften eingesetzt, zum Beispiel in großen Schaufenstern. Konvektoren werden oft zum Beheizen von weniger genutzten Räumen, wie z. B. Gästezimmern, verwendet.

Generell sollten und können Konvektoren jedoch nicht als alleinige Quelle für die Raumheizung verwendet werden. Sie können aber auch als Zusatzheizung verwendet werden, zum Beispiel im Badezimmer oder an besonders kalten Tagen.

Wann ist es sinnvoll, einen Konvektor zu verwenden?

Konvektionsheizungen erzeugen sehr schnell Wärme und sind aufgrund ihrer Betriebsweise energiesparend. Tragbare Konvektionsheizungen eignen sich wegen ihres geringen Gewichts und ihrer Mobilität, zum Beispiel wenn der Wärmebedarf an bestimmten Tagen größer ist als an normalen Tagen. Zum Beispiel an den ersten kühlen Herbsttagen oder im Sommer, wenn anhaltend schlechtes Wetter die Luft überdurchschnittlich kalt werden lässt.

Wie viel kostet ein Konvektor?

Tragbare Konvektoren gibt es schon für weniger als 20 € und Bodenkonvektoren beginnen bei 100 €. Beide Typen gibt es natürlich auch in der teureren Preisklasse, bis zu 850 €.

Wo kann man Konvektoren kaufen?

Du kannst Konvektoren auf verschiedene Arten kaufen. Im Prinzip findest du sie in allen großen Baumärkten, auch bei Hornbach. Plattformen wie Amazon bieten günstigere Einkäufe und mehr Auswahl. Aber die persönliche Beratung, die bei Öfen so wichtig ist, geht hier verloren.

Du kannst dich auch direkt an den Hersteller wenden oder das Gerät bei einem Installateur kaufen. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass der Handwerker das jeweilige Gerät kennt und es richtig einbauen kann.

Bei den bekannten Herstellern wende dich bitte an

  • Stiebel Eltron
  • AEG
  • Vaillant
  • AKO

Was sind die Alternativen zu Konvektoren?

Die Alternativen zu Konvektoren sind Heizkörper, Ventilatoren oder Infrarotheizungen.

Während sich Heizkörper in erster Linie für eine kontinuierliche Raumbeheizung eignen, sind die anderen drei Optionen, wie z. B. Konvektoren, vor allem für eine gezielte und zusätzliche Beheizung nützlich.

Die Wahl eines Konvektors, Ventilators, Heizkörpers oder einer Infrarotheizung hängt ganz von deinen Bedürfnissen ab.

Backpinsel Test

Backpinsel Test 2022: Vergleich der besten Backpinsel

Unsere Vorgehensweise

32
recherchierte Produkte
40
Stunden investiert
21
recherchierte Studien
155
Kommentare gesammelt
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Backpinsel Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Backpinsel. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Konvektoren passt am besten zu Dir?

Wenn du einen Konvektor kaufen möchtest, hast du drei Möglichkeiten:

  • Tragbare oder bodenstehende Konvektoren
  • Konvektoren für die Wand- oder Bodenmontage
  • Flache oder bodenstehende Konvektoren

Diese drei Typen unterscheiden sich nur in ihrem Design. Alle drei Typen haben ihre Vor- und Nachteile, so dass es von deinem Einsatzbereich abhängt, welche Konvektoren am besten für deine Bedürfnisse geeignet sind.

In den folgenden Abschnitten wollen wir dir helfen, deine Entscheidung zu treffen.

Was ist der Unterschied zwischen einem tragbaren und einem bodenstehenden Konvektor und was sind die Vor- und Nachteile?

Tragbare Konvektionsheizungen, auch Standkonvektoren genannt, sind einfach zu bedienen. Du schließt sie einfach an das Stromnetz an und schon sind sie in jedem Raum einsatzbereit. Diese Heizgeräte sind außerdem oft mit Rädern ausgestattet, um ihre Mobilität zu erhöhen. Obwohl sich Konvektoren nur geringfügig von Heizlüftern unterscheiden, sind sie im Allgemeinen viel effizienter. Da der Konvektor kalte Luft ansaugt und Wärme abstrahlt, um den Raum zu erwärmen, muss immer darauf geachtet werden, dass diese Zirkulation nicht unterbrochen wird, was bedeutet, dass das Gerät so frei wie möglich im Raum aufgestellt werden sollte.

Vorteile

  • Einfach zu installieren
  • Flexibilität
  • Mit Rollen
  • Höherer Wirkungsgrad als ein Heizlüfter

Nachteile

  • Benötigt viel Platz im Raum
  • Benötigt einen Stromanschluss
  • Freiliegende Verkabelung

Was sind die Merkmale, Vor- und Nachteile von wandmontierten Konvektoren?

Wandkonvektoren werden direkt in die Wand eingebaut. Das bedeutet, dass der Konvektor den Vorteil der Flexibilität verliert, aber mehr Platz spart. Diese Art von Konvektor ist besonders beliebt in Badezimmern als Zusatzheizung oder in Räumen, die nur selten beheizt werden, wie z.B. Gästezimmern usw. Um die Luftzirkulation zu optimieren, empfiehlt es sich, den Konvektor in der Nähe von großen Fenstern aufzustellen, wo er schnell kalte Luft ansaugen und aufwärmen kann.

Vorteile

  • Individuelle Installation
  • Platzsparend
  • Keine oder nur wenige lose Kabel
  • Ideal für die Raumheizung

Nachteile

  • Flexibilität
  • Professionelle Installation erforderlich

Was sind die Merkmale von Platten- oder Bodenkonvektoren und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Platten- oder Bodenkonvektoren werden in den Boden eingelassen oder in großen Fenstern, wie zum Beispiel in Schaufenstern, eingesetzt. Sie werden z.B. unter der Fensterbank installiert. Dadurch können sie in manchen Bereichen als Fußbodenheizung fungieren. Neben der hohen Effizienz ist einer der Hauptvorteile der platzsparende Einbau. Dieser Einbau ist jedoch sehr kompliziert und kann nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Außerdem ist diese Art von Konvektor nicht mobil, was bedeutet, dass mehrere von ihnen in einer Wohnung benötigt werden.

Vorteile

  • Einmalige Installation
  • Platzsparend
  • Keine oder nur wenige lose Kabel
  • Ideal für Zusatzheizungen
  • Hoher Wirkungsgrad

Nachteile

  • Flexibilität
  • Professionelle Installation erforderlich

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Konvektoren miteinander vergleichen?

Hier sind einige Dinge, die du beim Kauf eines Konvektors beachten solltest.

Berücksichtige die folgenden Kriterien beim Kauf:

  • Größe/Leistung
  • Stromversorgung
  • Design
  • Zusatzfunktionen

In den folgenden Abschnitten wird erklärt, was die einzelnen Kriterien bedeuten.

Größe/Leistung

Die Größe des Konvektors hängt vor allem von dem Raum ab, in dem du ihn verwenden willst. Nicht nur die Größe des Raums ist entscheidend, sondern auch der Luftstrom im Raum.

Bei Wand- und Bodenkonvektoren ist es immer ratsam, einen Fachmann hinzu zu ziehen, um für dich das beste Ergebnis zu bekommen. Bei frei strömenden Konvektoren sind die Größe und das Gewicht des Raums entscheidend. Diese beiden Kriterien variieren stark von einem Gerät zum anderen. Um die Vorteile der Mobilität zu nutzen, sollte das Gerät nicht zu schwer sein und mit Rollen ausgestattet sein. Außerdem ist es wichtig, dass die tragbaren Konvektoren genügend Platz im Raum haben und dass nichts den Luftstrom, den sie im Raum erzeugen, einschränkt.

Stromversorgung

Konvektionsheizungen haben viel Strom. Besonders bei tragbaren Konvektoren sollte die Leistung als Kaufkriterium berücksichtigt werden, denn mit hoher Leistung sind sie recht teuer.

Eingebaute Ventilatoren können den Wirkungsgrad erhöhen.

Die Effizienz von tragbaren Konvektoren sollte mit einem Fachmann besprochen werden und es wird empfohlen, sie bei einem Fachhändler zu kaufen.

Design

Obwohl Konvektionsheizungen in verschiedenen Designs erhältlich sind, sehen sie in der Regel wie traditionelle Heizkörper aus.

Zusatzfunktionen

Wie bereits erwähnt, sind Ventilatoren ein beliebtes Zusatzmerkmal von Konvektoren, da sie deren Effizienz deutlich erhöhen. Da sie sehr laut sein können, gibt es auch Modelle, bei denen das Gebläse vom Konvektor abgekoppelt werden kann.

Andere beliebte Zusatzfunktionen sind Überhitzungsschutz, Frostschutz und ein Thermostat. Während der Überhitzungsschutz das Gerät ausschaltet, wenn die Temperatur zu hoch ansteigt, schaltet der Knaufschutz das Gerät ein, wenn die Raumtemperatur unter null Grad fällt.

Der Thermostat trägt zu einer effizienteren Nutzung des Konvektors bei.

Wissenswertes über Konvektoren – Expertenmeinungen

Wie leistungsfähig ist ein Konvektor?

Die Größe eines Konvektors hängt von der Größe des Raumes ab. Für einen Raum von etwa 25 Quadratmetern brauchst du zum Beispiel einen Konvektor mit einer Wattzahl zwischen 2.000 und 2.500 Watt.

Die Wattzahl hängt vom Stromverbrauch und damit vom Preis ab. Dies sind jedoch die einzigen Kosten neben dem Kauf des Konvektors.

Wie reinige ich meinen Konvektor?

Im Laufe des Jahres sammelt sich im Konvektor eine Menge Staub und Schmutz an, vor allem zwischen den Lamellen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deinen Konvektor zu reinigen, aber jede davon erfordert Kreativität und Geduld.

Du kannst zum Beispiel speziell entwickelte Heizkörperbürsten verwenden. Sie sind in Fachgeschäften oder Ausstellungsräumen erhältlich und sorgen für eine gründliche Reinigung.

Eine Sache ist erwähnenswert. Auch hier brauchst du viel Geduld, denn zu viel Druck kann den Konvektor beschädigen und unnötige Staubaufwirbelungen in der Luft verursachen.

Was kann ich tun, wenn der Konvektor kaputt geht?

Das hängt von der Art des Konvektors ab. Bei Boden- und Wandkonvektoren brauchst du professionellen und angemessenen Rat. Bei kleineren, tragbaren Konvektoren ist meist eine Überhitzung die Ursache für den Ausfall. Da sie so billig sind, lohnt sich eine Reparatur in der Regel nicht und es ist besser, einen neuen zu kaufen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.aeg-haustechnik.de/de/home/produkte-loesungen/raumheizgeraete/konvektoren/wandkonvektoren.html?gclid=Cj0KCQjwyMiTBhDKARIsAAJ-9VvlCcdVDbod3t2A5Btexmr-6yxDklbqVDz-BI6Qggao4LVnxPu4e6UaAgYnEALw_wcB

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-fenster-zimmer-portrat-9412431/
  • https://pixabay.com/de/photos/katze-katzen-haustier-hautnah-339034/
  • https://pixabay.com/de/photos/heizung-warm-klimatisierung-kalt-4470888/
Rate this post



Letzte Aktualisierung am 18.05.2022 um 21:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API