LED-Außenbeleuchtung Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|21. Juli 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 21.07.2021

LED-Außenbeleuchtung Test 2021: Vergleich der besten LED-Außenbeleuchtungen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum LED-Außenbeleuchtung Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen LED-Außenbeleuchtungen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete LED-Außenbeleuchtung zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige LED-Außenbeleuchtung zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

LED-Außenbeleuchtung bekommst Du in verschiedenen Varianten. Es gibt praktische Wandstrahler mit und ohne Bewegungsmelder, Leuchten mit Solarbetrieb, die Du entlang eines Weges oder im Beet in den Boden einlassen oder aufstellen kannst. Bei Dämmerlicht und Dunkelheit spenden sie ganz automatisch ein angenehmes Licht.
Wenn Du LED-Außenbeleuchtung in Deinem Garten oder im Eingangsbereich integrieren willst, solltest Du auf jeden Fall hochwertige Produkte mit entsprechender IP-Klasse wählen, damit die Leuchten allen Wetterbedingungen standhalten und lange Deinen Garten ansprechend in Szene setzen.
Je nachdem, wie Deine persönliche Präferenz ist, kannst Du zwischen verschiedenen Materialien, Designs und Beleuchtungsstilen bei der LED-Außenbeleuchtung wählen. Jede Art zeichnet sich durch Besonderheiten aus, bietet aber auch Vor- und Nachteile.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der LED-Außenbeleuchtungen

Platz 1: LED Feuchtraumleuchte 120CM, LED Deckenleuchte 32W 2800LM

Diese LED Feuchtraumleuchte besitzt eine enorm hohe Resistenz gegen Schmutz und Wasser. Als Feuchtraumlampe bzw. Nassraumleuchte wurde sie speziell für den Einsatz in feuchter und dreckiger Umgebung entwickelt. Eine schlagfeste Abdeckung (Diffusor) macht diese LED Leuchte nicht nur staubdicht, sondern auch wasserfest. Durch die hohe Schutzart von IP65 eignet sich diese LED Leuchte besonders als LED Beleuchtung für Räume mit höher Feuchtigkeit.

Platz 2: MEIKEE 30W LED Strahler mit Bewegungsmelder Superhell

MEIKEE LED außenstrahler Multi-Chip verpackt und versiegelt mit COB. Größere glatte reflektierende Oberfläche werden unnötige Lichtreflexionen und Brechungen reduziert, Die gleiche Leistung erzielt eine höhere Helligkeit. Unser led strahler eine Leuchtstärke von 3000 Lumen, 120 ° Abstrahlwinkel, schattenfrei und blendfrei, sorgt für eine effiziente Beleuchtung Ihres äußeren Wohnumfelds.

Platz 3: Lepro LED Strahler Außen 2 Stücke, 20W LED Fluter

LED Strahler mit neuem Reflektor und 2835 SMD LEDs, um die Beleuchtungsfläche zu vergrößern, die unnötige Lichtreflexionen und Brechungen zu verringern und die Helligkeit um 30% zu erhöhen. Dieser Fluter mit einer Helligkeit von bis zu 1700lm und spart verglichen mit 140W Halogenlampe über 85% Strom. Der Abstrahlwinkel des Strahlers ist 110°, das Ihnen einen breiteren Beleuchtungsbereich bietet. Aus Aluminiumdruckguss und gehärtetem Glas, mit Schutzklasse IP65 ist dieser Strahler geeignet für Innen- und Außenbeleuchtung(Regen, Schnee, Kälte oder Hitze). Einfach überall perfekt, wo Beleuchtung gebraucht.

Platz 4: ETiME 12W LED Wandleuchte Außen Wandlampe Wasserdicht

Dank des wasserdichten Designs (gem. IP65) ist die Lampe für Innen- und Außenbeleuchtung geeignet. Die eingebauten LEDs bringen nicht nur Licht ins Dunkle sondern bieten gleichzeitig eine effiziente Energiesparmöglichkeit. Durch flexible Metall-Lamellen kann die Wandleuchte verstellbaren Lichtstrahl zu schaffen, einem anhenehmes Licht zu verbreiten, und effektvolle Beleuchtung nach oben und unten zu erzeugen.

Platz 5: SLV Wand- und Deckenlampe SITRA für die Außenbeleuchtung von Wänden, Wegen

Keine Produkte gefunden.

Der Spot der Außenlampe ist drehbar (100°) und schwenkbar (90°). Die Lampe kann an der Wand und an der Decke angebracht werden. Die Wandlampe ist aus Aluminium und strukturiertem Glas gefertigt und fügt sich mit ihrer schlichten runden Formgebung nahtlos in jede Umgebung ein. Egal ob durch direkte oder indirekte Beleuchtung mit diesem Licht kann man eine angenehme Atmosphäre im Außenbereich schaffen.

LED-Außenbeleuchtungen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen LED-Außenbeleuchtung Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren LED-Außenbeleuchtungen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer LED-Außenbeleuchtung achten solltest

Licht verbreitet ein angenehmes Wohlgefühl, schafft Atmosphäre und kann genauso bestimmte Bereiche besonders gut ausleuchten, eine Skulptur im Garten perfekt in Szene setzen oder den Eingangsbereich erhellen. Für jeden Bereich gibt es die perfekt abgestimmte Lichtquelle. Besonders schön gestaltet sich eine LED-Außenbeleuchtung, weil Licht mit unterschiedlichen Farbtemperaturen daher kommt und dadurch eine besondere Atmosphäre erzeugt wird.

Welche Stromquellen sind bei der LED-Außenbeleuchtung gängig?

Eine interessante Art von Lichtquelle ist eine LED-Außenbeleuchtung, wenn Du einen bestimmten Bereich ausleuchten oder besonders hervorheben möchtest. Damit Du keine Kabel quer durch den Garten oder an der Hauswand verlegen musst, gibt es LED-Außenbeleuchtung mit Solar, die Du einfach an jedem beliebigen Ort in den Boden steckst oder an einer Wand montierst. Sie nutzt die Sonnenenergie, um elektrischen Strom zu erzeugen und in sichtbares Licht umzuwandeln. Ebenfalls bekommst Du batteriebetriebene LED-Außenbeleuchtung und solche, die Du mit dem Stromnetz verbinden und über einen Lichtschalter ein- und ausschalten kannst. Modelle für den Eingangsbereich bekommst Du auch mit Bewegungsmelder. Das ist sehr praktisch, da das Licht sofort angeht, wenn sich etwas in der Nähe bewegt. Eine schier unendliche Auswahl an Designs erlaubt Dir, genau die LED-Außenbeleuchtung zu wählen, die zum Eingangsbereich, auf Deine Terrasse oder in den Garten am besten passt.

Warum solltest Du eine LED-Außenbeleuchtung wählen?

Natürlich bekommst Du Außenbeleuchtung mit verschiedenen Leuchtmittel. Du kannst zwischen Halogen und Sparbirnen wählen. Als Lichtquelle kommen diese Leuchtmittel allerdings in vielerlei Hinsicht nicht an eine LED-Außenbeleuchtung heran. LED  ist die Abkürzung für „lichtemittierende Diode„. Gemäß Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist der Verbrauch von einer LED-Leuchte um bis zu 80 Prozent geringer als von herkömmlichen Glühlampen. Darum ist eine LED-Außenbeleuchtung mit der Energieeffizienzklasse A, A+ und A++ versehen. Die Energieeffizienzklasse B bis E findest Du bei solchen Leuchtmitteln nicht. Das bedeutet für Dich, dass Du trotz einer guten Lichtausbeute mit einer LED-Außenbeleuchtung bares Geld sparen kannst. Außerdem hat laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine hochwertige LED-Außenbeleuchtung eine Lebensdauer von etwa 10 Jahren.

Ist die LED-Außenbeleuchtung hell genug?

Die Helligkeit der gesamten Leuchtmittel wird in Lumen angegeben. Lumen hat die früheren Angaben in Watt abgelöst.

  • 470 Lumen stellen die gleiche Helligkeit wie eine 40-Watt-Glühbirne bereit
  • 800 Lumen entsprechen der Helligkeit einer 60-Watt-Glühbirne und
  • 1500 Lumen sind so hell wie eine 100-Watt-Glühbirne.

Was unterscheidet LEDs von herkömmlichen Glühbirnen?

Während Glühbirnen immer dieselbe Lichttemperatur vorweisen, kannst Du Dich bei einer LED-Außenbeleuchtung zwischen unterschiedlichen Farbtemperaturen entscheiden. Die Lichtfarbe findest Du in Kelvin angegeben. Bei LEDs unterscheidet sich ebenfalls die Farbwiedergabe. Angegeben wird diese mit dem Wert Ra. Dieser Wert gibt Auskunft darüber, wie gut die LED-Außenbeleuchtung die natürliche Farbe von beleuchteten Bereichen wiedergibt. Das ist nicht nur für die Beleuchtung von Innenräumen, sondern auch im Außenbereich interessant, weil die Natürlichkeit nicht verloren geht.

Was hat es mit den unterschiedlichen Farbtemperaturen bei LED-Leuchtmitteln auf sich?

Gerade bei LEDs kannst Du zwischen verschiedenen Farbtemperaturen wählen. Grob lassen sie sich in Warmweiß, Neutralweiß und Kaltweiß beziehungsweise Tageslichtweiß unterteilen. Je nachdem, welche Farbtemperatur gewählt wird, wirkt das Licht anders. Warmweißes Licht mit zum Beispiel 2700 Kelvin hat einen Rotanteil, wodurch eine angenehme und gemütliche Atmosphäre entsteht. Diese LEDs kommen meist im Wohnbereich zur Verwendung. Neutralweiße Leuchten erzeugen ein helleres Licht. Mit beispielsweise 4000 Kelvin ist eine LED-Außenbeleuchtung ideal für den Eingangsbereich, den Du gut ausleuchten möchtest. Willst Du mit der LED-Außenbeleuchtung einen bestimmten Bereich in Deinem Garten anstrahlen oder einen besonderen Baum perfekt in Szene setzen, solltest Du bei der Lichtfarbe zu 5000 oder 5300 Kelvin greifen. Welche Farbtemperatur am besten zu Dir passt, hängt ganz von Deinem Geschmack und dem Einsatzort der LED-Außenbeleuchtung ab. Soll die Beleuchtung im Eingangsbereich montiert werden, empfiehlt sich ein helles Licht, während an der Terrassentür eine warmweiße Lichttemperatur völlig ausreichend ist. Tipp: Das Licht wirkt umso kühler, je höher die Zahl der Lichtfarbe in Kelvin angegeben ist. Die Skala beginnt bei einer Farbtemperatur von 1500 Kelvin und bis etwa 10000 Kelvin.

Was ist das Besondere an solarbetriebener LED-Außenbeleuchtung?

LED-Außenbeleuchtung mit Solar nutzt die Sonnenenergie. Diese erzeugt den elektrischen Strom, der schlussendlich in sichtbares Licht umgewandelt wird. Solch eine Beleuchtung ist für den Außenbereich sehr praktisch. Sie kommen im Garten, auf der Terrasse, dem Balkon und im Eingangsbereich zum Einsatz. Damit Du die perfekte LED-Außenbeleuchtung finden kannst, bekommst Du im Handel eine Vielfalt an Designmöglichkeiten für die verschiedensten Einsatzbereiche. Unabhängig vom Design und Einsatzbereich gehört zu den meisten LED-Außenbeleuchtungen mit Solar eine Montagevorrichtung, Solarzellen, Stromspeicher, LEDs, ein Dämmerungssensor und mitunter ein Bewegungsmelder. Ein Pflichtelement in der LED-Außenbeleuchtung mit Solar ist ein Akku. Dieser speichert die elektrische Energie, die durch das Sonnenlicht bereitgestellt wird. Jede galvanische Zelle in einem Akku besteht aus einer positiv geladenen Kathode und einer negativ geladenen Anode, die sich in einer leitfähigen Flüssigkeit, einem Elektrolyten, befinden. Die äußere Energiezufuhr baut zwischen den unterschiedlich geladenen Elektroden elektrische Spannung auf. Wenn ein Energieverbraucher angeschlossen ist, wie zum Beispiel eine LED-Außenbeleuchtung, wird dadurch der Stromfluss ermöglicht und die LEDs beginnen zu leuchten.

Weshalb ist eine LED-Außenbeleuchtung mit Bewegungsmelder sinnvoll?

Ein Bewegungsmelder bei LED-Außenbeleuchtung ist ein energiesparendes Feature, gerade wenn Du die Beleuchtung an das Stromnetz angeschlossen hast. Vorwiegend werden Bewegungsmelder oder Bewegungssensoren in einer LED-Außenbeleuchtung verbaut, die an die Wand montiert werden. Es handelt sich dabei um einen Passiv-Infrarot-Sensor zur Erkennung der Wärmestrahlung. Da die Strahlung im infraroten Bereich liegt, ist sie für das menschliche Auge nicht erkennbar. Der Infrarotsensor reagiert auf Wärme, die beispielsweise vom menschlichen Körper abgestrahlt wird. Hat der Infrarot-Wärmestrahler eine Wärmequelle erkannt, schaltet dieser ganz automatisch das Licht der LED-Außenbeleuchtung an. Über eine Zeitschaltuhr wird das Licht anschließend nach einer bestimmten Sekunden- oder Minutenanzahl wieder ausgeschaltet. Den Abstand kannst Du bei einer hochwertigen LED-Außenbeleuchtung einstellen, wann der Bewegungsmelder eine Bewegung erkennt und das Licht einschaltet. Der Erfassungsradius bei LED-Außenbeleuchtung liegt in der Regel zwischen 3 und 6 Meter und die Brenndauer der LEDs bei 20 bis 40 Sekunden, wenn Du den Bewegungsmelder in der LED-Außenbeleuchtung aktiviert hast. Es gibt nur wenige Modelle, die mehrere Betriebsmodi bereitstellen. Tipp: Wählst Du eine LED-Außenbeleuchtung mit Solar und Bewegungsmelder, kannst Du viel Energie sparen, da sich die Außenbeleuchtung nur bei einer erkannten Bewegung einschaltet. Du hast die Wahl zwischen Leuchten, die sich ganz ausschalten oder ein schwaches Dämmerlicht bereitstellen. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass eine Ladung des Akkus durch das Sonnenlicht eine ganze Nacht reicht.

Wie kannst Du mit LED-Außenbeleuchtung bestimmte Bereiche im Garten akzentuiert beleuchten?

Wenn Du ein besonders schön angelegtes Beet, den Gartenteich, einen Weg im Garten, die Terrasse oder den Balkon dezent beleuchten und besonders hervorheben möchtest, findest Du dafür spezielle LED-Außenbeleuchtung. Es gibt Modelle, die Du in den Boden einlassen und mit dem Stromnetz verbinden kannst und solche, die Du einfach in den Boden steckst. Letztere werden mit Batterien oder mit Solarzellen betrieben. Das Design ist sehr unterschiedlich gestaltet. So bekommst Du Modelle, die Du ebenerdig im Boden einlassen oder wie Fackeln mit einem Erdspieß aufstellen kannst. Sind sie mit einem Solarpanel versehen oder direkt an das Stromnetz angeschlossen, brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern. Erhält die LED-Außenbeleuchtung Strom aus dem Stromnetz, musst Du zuerst Kabel verlegen, was deutlich mehr Arbeit bedeutet. Hast Du eine Variante mit Batteriebetrieb gewählt, musst Du gelegentlich die Batterien austauschen, damit die LED-Außenbeleuchtung immer einwandfrei funktioniert.

Wo kannst Du LED-Außenbeleuchtung kaufen?

Auf der Suche nach einer passenden LED-Außenbeleuchtung führt Dich Dein erster Weg vielfach in Baumärkte wie Obi, Bauhaus oder Hornbach. Genauso kannst Du aber auch im Fachgeschäft für Leuchten oder Möbelgeschäften nach einem passenden Modell schauen und in einer schönen Auswahl stöbern. Gleichzeitig bekommst Du eine gute, fachgerechte Beratung, um genau das richtige Produkt für Deinen Außenbereich ausfindig zu machen. Die Preise sind vielfach etwas höher angesiedelt, da der Einzelhändler vor Ort höhere Kosten hat. Diese Belastungen legt er natürlich auf den Verkaufspreis um, damit die Gewinnmarge nicht zu stark damit belastet wird. Bedeutend komfortabler ist die Recherche im Internet.

Warum solltest Du im Internet nach einer LED-Außenbeleuchtung schauen?

Eine Vielzahl von Online-Shops bietet Dir eine schöne Produktauswahl, in der Du in aller Ruhe stöbern kannst. So bekommst Du schnell einen Überblick über verfügbare Varianten, kannst die Modelle anhand der  Produktbeschreibungen vergleichen und herausfinden, welche LED-Außenbeleuchtung genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Mit einem Klick bist Du im jeweiligen Online-Shop und kannst Deine favorisierte Leuchte mit LEDs für draußen ganz bequem kaufen. Dafür werden Dir ein einfacher Bestellvorgang und zahlreiche Zahlungsmethoden und Arten geboten. Anschließend brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern und nur noch zu warten, bis der Paketbote die Ware zu Dir nach Hause liefert. Falls die LED-Außenbeleuchtung doch nicht gefällt, kannst Du vom Umtauschrecht Gebrauch machen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten LED-Außenbeleuchtung passt am besten zu Dir?

Genauso wie bei Leuchten für den Außenbereich mit Halogen oder Sparbirnen bekommst Du LED-Außenbeleuchtung in vielen verschiedenen Designs, Bau- und Anschlussarten. Das kann schnell für Verwirrung sorgen und die Kaufentscheidung deutlich erschweren. Lass Dich davon aber nicht irritieren. Denn grundsätzlich wird die LED-Außenbeleuchtung nach ihrem Einsatzzweck in Arten unterteilt. Daher solltest Du Dir zuerst überlegen, welchen Zweck die Leuchte erfüllen soll, bevor Du Dich für die eine oder andere Modellart entscheidest. Du bekommst:

  • LED-Außenbeleuchtung mit Stromanschluss
  • LED-Außenbeleuchtung mit Solarpanel
  • LED-Außenbeleuchtung mit Bodenspieß
  • LED-Außenbeleuchtung als Wegeinfassung

Jede Art hat ihre Besonderheiten und ebenso Vor- und Nachteile, die Du kennen solltest, um entsprechend Deiner Vorstellungen die richtige Kaufentscheidung zu treffen und die LED-Außenbeleuchtung zu finden, der am besten zu Dir passt.

Stromanschlüsse bedürfen im Außenbereich einer speziellen Absicherung – sonst drohen gefährliche Stromschläge. Daher sollten Sie u. a. darauf achten, dass Ihre Außensteckdosen mit einem sogenannten Fehlerstromschutzschalter ((FI) ausgestattet sind. Dieser kappt im Fall der Fälle sofort die Stromzufuhr. Ferner müssen Außensteckdosen mit mindestens Schutzart IP44 (Spritwasserschutz) ausgewiesen sein.


Was zeichnet eine LED-Außenbeleuchtung mit Stromanschluss aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn Du einen modernen Stil mit guter Lichtausbeute suchst, weil Du einen Treppenaufgang, den Eingangsbereich oder die Terrasse mit Licht versorgen möchtest, kannst Du bedenkenlos ein solches Modell wählen. Es gibt sie mit warmweißen, kaltweißen und neutralweißem Licht, um den speziellen Bereich in ein besonderes Licht zu tauchen. Neben dem direkten Stromanschluss bekommst Du auch Modelle mit Stecker, die Du einfach an einer freien Steckdose anschließt. Du findest sogar Modelle, die sich perfekt in das Smart Home integrieren lassen. Sie werden über einen Lichtschalter gesteuert und können sogar mit einem Bewegungsmelder versehen sein.

Vorteile

  • Modernes, futuristisches Design mit unsichtbarer Lichtquelle
  • Bis zu 90 Prozent Energieersparnis im Gegensatz zu herkömmlichen Außenleuchten
  • LED oftmals dimmbar
  • Wenig Watt aber hohe Helligkeit – darum umweltschonend
  • Nachhaltig, da eine hohe Lebensdauer von bis zu 50000 Stunden Brenndauer

Nachteile

  • Oftmals recht teuer
  • Meist geringere Lichtausbeute
  • Leuchtkraft kann bei günstigen Varianten schnell nachlassen

Was zeichnet LED-Außenbeleuchtung mit Solarpanel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn Du es unkompliziert und pragmatisch magst, bist Du mit einer LED-Außenbeleuchtung mit Solar sehr gut bedient. Du kannst die Leuchten überall im Garten aufstellen oder an einer Wand montieren und bist somit überaus flexibel. Diese Modelle bekommst Du als Wandlampe für den Eingangsbereich, als Wandstrahler mit Bewegungsmelder, als LED-Außenbeleuchtung mit Erdspieß und zum Einlassen in den Boden. Du findest gerade bei den Strahlern nicht nur starre Varianten, sondern auch schwenkbare Modelle, um den Lichtschein auf einen bestimmten Bereich ausrichten zu können.

Vorteile

  • Einfach überall montierbar
  • Solarzelle liefert den Strom
  • Mitunter schwenkbar
  • Viele verschiedene Designs
  • Angenehme Lichtausbeute
  • Mit Bewegungsmelder und Dämmerungssensor

Nachteile

  • Leuchten intensiv nur bei längerer Sonneneinstrahlung tagsüber
  • Günstige Varianten können schnell den Dienst versagen

Was zeichnet LED-Außenbeleuchtung mit Bodenspieß aus und was sind die Vor- und Nachteile?

LED-Außenbeleuchtung mit Bodenspieß kannst Du überall im Garten, in Blumenkübeln, am Teich oder in Beete integrieren, um akzentuiert bestimmte Bereiche hervorzuheben und im Dunkeln in einem besonderen Licht erstrahlen zu lassen. Es gibt Modelle, die Du auf einem Sockel befestigst und an den Strom anschließen kannst und genauso Varianten, die mit Solar betrieben werden. Ist die LED-Außenbeleuchtung Wind und Wetter ausgesetzt, solltest Du ein Modell mit einer hohen Schutzklasse und einer guten Abdichtung wählen. Ansonsten kann Feuchtigkeit eindringen und die Technik zerstören.

Vorteile

  • In verschiedenen Designs erhältlich
  • Können mit Bewegungsmelder ausgestattet sein
  • Gibt es auch als Solarleuchte und mit unterschiedlichen Lichtfarben

Nachteile

  • Müssen spritzwassergeschützt und mit der IP-Schutzklasse zwischen 44 und 67 ausgestatten sein
  • Bewegungsmelder kann bereits bei Tieren oder umherwehenden Blättern reagieren
  • Plötzlich aufleuchtendes Licht kann nachts als störend empfunden werden

Was zeichnet eine LED-Außenbeleuchtung als Wegeinfassung aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Eine beleuchtete Wegeinfassung aus LED-Außenbeleuchtung sorgt für eine besondere Atmosphäre. Denn Du kannst damit nicht nur einen bestimmten Bereich perfekt in Szene setzen, sondern gleichzeitig auch im Dunkeln sicher durch den Garten laufen. Auf der Terrasse sorgt eine solche LED-Außenbeleuchtung für indirektes, angenehmes Licht. Es gibt diese Art von LED-Außenbeleuchtung mit direktem Stromanschluss und genauso mit Solarpanel. Gerade im Sommer, aber auch im Winter schaffst Du mit einer solchen LED-Außenbeleuchtung einen besonderen Lichtakzent.

Vorteile

  • Ideal für indirekte Beleuchtung
  • Lassen sich bequem in den Boden einlassen
  • Heben bestimmte Bereiche besonders hervor

Nachteile

  • Nur hochwertige Modelle bieten besondere Lichtakzente

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen LED-Außenbeleuchtungen miteinander vergleichen?

Im Folgenden zeigen wir Dir, wie Du einzelne Außenbeleuchtungen miteinander vergleichen kannst. Dafür solltest Du folgende Punkte genauer begutachten und die LED-Außenbeleuchtung anhand dieser Faktoren gegenüberstellen und bewerten. Damit findest Du sicherlich genau die richtige Beleuchtung für Deinen Außenbereich, die Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Folgende Punkte solltest Du Dir genau anschauen:

  • Montageort
  • Material
  • Lichtleistung
  • Design

Montageort

Nicht jede LED-Außenbeleuchtung kannst Du überall montieren. Möchtest Du die Leuchte draußen im Freien an der Hauswand anbringen, muss das Modell spritzwassergeschützt und mit der IP-Schutzklasse zwischen 54 und 65 ausgestattet sein. Das gilt auch, wenn Du die Außenbeleuchtung im Garten, am Pool oder Teich aufstellen möchtest. Hast Du eine überdachte Terrasse oder einen Bereich, der vor Wind und Wetter optimal geschützt ist, reicht auch eine geringere IP-Schutzklasse völlig aus. Welche Schutzklasse die LED-Außenbeleuchtung mitbringt, kannst Du der Produktbeschreibung und dem Produktdatenblatt entnehmen.

Je nachdem, wie Deine persönliche Präferenz ist, kannst Du zwischen verschiedenen Materialien, Designs und Beleuchtungsstilen bei der LED-Außenbeleuchtung wählen.
Je nachdem, wie Deine persönliche Präferenz ist, kannst Du zwischen verschiedenen Materialien, Designs und Beleuchtungsstilen bei der LED-Außenbeleuchtung wählen.

Material

LED-Außenbeleuchtung bekommst Du aus unterschiedlichen Materialien, die je nach Einsatz einen bestimmten Bereich besonders schön einrahmen und sehr ästhetisch aussehen oder einfach und funktional für Licht sorgen. Du hast Wahl zwischen: LED-Außenbeleuchtung aus Metall: Edelstahl, Chrom oder Aluminium haben eine lange Haltbarkeit und lassen sich problemlos recyceln. Jedoch wiegen sie relativ viel und können anfällig für Rost sein. Dagegen hilft aber eine  Lackierung oder Veredelung der Oberfläche. LED-Außenbeleuchtung aus Kunststoff: Sie sind relativ kostengünstig, recht leicht und in vielen Farben und Designs erhältlich. Nachteilig ist, dass sie mehrere hunderte Jahre brauchen bis sie verrotten und damit sind sie wenig umweltverträglich. Achte bei LED-Außenbeleuchtung darauf, dass diese aus robustem und widerstandsfähigem Kunststoff bestehen, damit sie lange halten.

Lichtleistung

Die Lichtleistung ist ein wichtiger Faktor, wenn Du die LED-Außenbeleuchtung als Hauptbeleuchtung oder zur guten Ausleuchtung von einem bestimmten Bereich nutzen möchtest. Dementsprechend kommt natürlich in Außenleuchten auch das entsprechende Leuchtmittel zum Einsatz. LED-Leuchtmittel sind sowohl mit einem E27 Sockel als auch mit einem E14 Sockel ausgestattet und sie schaffen mühelos eine Leistung von 15 Watt. Möchtest Du einen Bereich von 10 Quadratmeter ausleuchten, sollte die Außenbeleuchtung mit 10 Watt Leistung ausgestattet sein. Natürlich gelten hierbei Deine persönlichen Präferenzen. Je nachdem, wie hell Du es haben möchtest, wählst Du ein Modell mit der entsprechenden Lichtleistung. LED-Außenbeleuchtung lässt sich auch zum Beleuchten eines Weges oder besonders schön bepflanzten Beeten verwenden, um diesen akzentuiert in Szene zu setzen.

Hakenleiste

Hakenleiste Test 2021: Vergleich der besten Hakenleisten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Hakenleiste Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Hakenleisten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Design

LED-Außenbeleuchtung bekommst Du in unendlich vielen verschiedenen Designs, sodass Du die Leuchte entsprechend der Garten- und Haus-Architektur anpassen kannst. Von Jugendstil über Vintage, verspielt und Antik bis hin zu Modern ist alles dabei. Durch das gewählte Material kann die Außenbeleuchtung einer bestimmten Stilrichtung folgen. Die unterschiedlichen Designs können auch bestimmte Zweckfunktionen mitbringen wie einen Bewegungsmelder, ein Solarpanel oder eine Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten. Einige Modelle der LED-Außenbeleuchtung sind sogar dimmbar.

Wissenswertes über LED-Außenbeleuchtung – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Test mit LED-Außenbeleuchtung durchgeführt?

Bei der Stiftung Warentest gibt es keinen speziellen Test zu LED-Außenbeleuchtung. Dafür haben sich die Experten näher mit Lampen im Allgemeinen beschäftigt. In der Ausgabe 11/2018 findest Du viele kostenlose Tipps zum Lampenkauf und zu unterschiedlichen Leuchtmitteln wie Halogenbirnen oder LEDs. In der Test-Datenbank gibt es Ergebnisse zu allen Lampentypen mit warmer oder tageslichtweißer Lichtfarbe sowie zu Spots oder Lampen mit einer hohen Lichtausbeute. Nach dem Freischalten kannst Du Dir die Testergebnisse zu den verschiedensten Lampen genau anschauen.

LED-Außenbeleuchtung Test
LED-Außenbeleuchtung bekommst Du in verschiedenen Varianten.

Gibt es für LED-Außenbeleuchtung EU-Richtlinien, Anordnungen und eine EU-Norm?

Gemäß der Europäischen Union besteht für alle Geräte, die in den EU-Mitgliedsstaaten verkauft werden, die Etikettierungspflicht. Die Energielabel müssen sichtbar angebracht sein. Die EU-Richtlinien und Vorschriften zur Energiekennzeichnung gelten für alle Produkte, die bei der Verwendung direkten oder indirekten Einfluss auf Energie und andere Ressourcen haben können. Durch die Kennzeichnungsverpflichtung kannst Du Dir als Kunde sicher sein, dass die verwendeten Leuchtmittel in LED-Außenbeleuchtungen den einschlägigen Richtlinien und den daraus abgeleiteten Rechtsvorschriften entsprechen. Seit 2011 dürfen nur noch Produkte mit der Energieeffizienz A in Europa verkauft werden. Das Energielabel gibt mithilfe einer Skala von A (grün) bis G (rot) Auskunft über den Energieverbrauch. Aufgrund der verbesserten Energieeffizienz erreichen viele Produkte die Energieeffizienzklasse A+++, A++ und A+. Da diese Unterteilung bei Verbrauchern meist für Verwirrung sorgt, hat die Europäische Kommission die Einteilung ab 2021 für mehrere Produktgruppen geändert. Darüber hinaus gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen, die nicht auf ein spezielles Produkt ausgelegt, sondern eher allgemein gehalten sind. Sie beziehen sich auf die allgemeine Sicherheit oder auf Materialien und die Qualität der Verarbeitung. Zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen die beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Wenn Du eine LED-Außenbeleuchtung kaufen möchtest, solltest Du schauen, ob das gewünschte Modell mit dem GS-Siegel oder der CE-Kennzeichnung versehen ist.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.click-licht.de/Glossar/tipps-und-tricks-fuer-die-Aussenbeleuchtung
  • https://www.light11.de/lightmag/der-grosse-aussenbeleuchtungs-ratgeber/
  • https://www.lampenwelt.de/ratgeber/tipps-aussenbeleuchtung-ultimative-ratgeber.html
  • https://de.paulmann.com/beratung/aussenbeleuchtung/aussenbeleuchtung-haus/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/lampe-laterne-wand-beleuchtung-1304959/
  • https://unsplash.com/photos/4I-VGxJ-DYQ



Letzte Aktualisierung am 30.07.2021 um 15:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API