Küchenrolle Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|14. September 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (12/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 17.11.2021

Küchenrolle Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Küchenrollen

Unsere Vorgehensweise

32
recherchierte Produkte
35
Stunden investiert
21
recherchierte Studien
177
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Küchenrolle Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Küchenrollen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Küchenrolle zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Küchenrolle zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die Küchenrolle ist ein praktischer Helfer, der immer zur Hand ist. Sie wird zum Aufwischen von Verschüttetem verwendet und genauso um Obst oder andere Lebensmittel nach dem Abwaschen wieder zu trocknen. Ebenfalls wird sie dafür verwendet, um von frittierten Speisen überschüssiges Fett abzutragen.
Das Angebot an Küchenrollen ist schier unendlich. Dabei kann sich schnell der Gedanke einschleichen, dass es keinen Unterschied macht, welche Küchenrolle letztendlich gekauft wird. Wer aber einen Test wagt, wird schnell feststellen, dass es teilweise große Unterschiede gibt.
Küchenrolle ist nicht gleich Küchenrolle. Bevor Du Dich im Supermarkt oder in der Drogerie für ein Produkt entscheidest, solltest Du Dich zuerst über die Unterschiede ein wenig informieren. Denn nicht alle Küchenrollen halten, was sie versprechen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Küchenrollen

Platz 1: Amazon-Marke: Presto! TAD Küchenrollen, extra saugstark, 32 Rollen

In dieser Lieferung sind insgesamt 32 Rollen Küchenpapier enthalten. Diese sind zweilagig und pro Rolle sind 51 Blätter enthalten. Dieses Küchenpapier ist saugfähig und auch bei Nässe widerstandsfähig. Zudem ist dieses Küchenpapier chlorfrei und FSC-Zertifiziert. Du kannst dieses Küchenpapier nutzen, um verschüttete Flüssigkeiten aufzuwischen und deine Oberflächen sauber zu halten. Dieses Papier ist nachhaltig hergestellt und auch für die Verwendung mit Lebensmittel ist dieses Papier geeignet. Die einzelnen Blätter sind 230 mm breit und 255 mm hoch. Jedes einzelne Blatt ist mit einer Through Air Dry-Technologie hergestellt, sodass die Flüssigkeiten optimal aufgesaugt werden können.

Platz 2: Zewa Wisch und Weg Küchenrollen Original

Hier sind insgesamt 4 Rollen enthalten. Diese haben je 45 Blatt und eignen sich daher optimal für den Haushalt. Auf jedem einzelnen Blatt ist eine Bordüre angebracht. Die Blätter sind wringfest, nassfest und schrubbfest. Für das Aufwischen von Flüssigkeiten reicht ein Blatt aus. Diese Blätter sind qualitativ hochwertig und für den gesamten Haushalt geeignet. Um die Verpackung zu öffnen ist eine Komfortöffnung angebracht. Dadurch ist es möglich, jeweils nur eine Küchenrolle herausnehmen zu können. Ebenso ist es einfach die Blätter von der Rolle zu entfernen. Sobald du die Blätter befeuchtest, fusseln diese nicht, sodass eine optimale Sauberkeit gegeben ist.

Platz 3: Jeden Tag Küchentücher 3lagig, 4x 51 Blatt

Diese Küchenrollen sind dreilagig. Das Papier ist aus einem Frischzellstoff gefertigt. Pro Rolle kannst du 51 Blätter nutzen. Diese Küchenrollen besitzen trotz ihres geringen Preises eine hohe Qualität. Bei der Herstellung wird darauf geachtet, dass nur mit qualifizierten sowie zertifizierten Händlern zusammengearbeitet wird. Dadurch kannst du von einer sicheren Qualität profitieren. Die Faser dieser Küchenrollen sind zu 33% recycelt. Die Papiertücher sind reißfest, weich und sehr saugstark. Dadurch eignen sich diese optimal für den Haushalt und besonders für die Küche.

Platz 4: Zewa WischundWeg Reinweiss Küchenrolle mit Power-X-Struktur

Pro Küchenrolle kannst du hier 45 Blätter nutzen. Die Küchenrollen sind in einem sehr hellen weiß gefertigt und ohne Druck. Dadurch passen diese in jeden Haushalt. Durch die Struktur ist es dir möglich, die Flüssigkeiten einfach und unproblematisch auswischen zu können. Das Papier ist stark und sehr reißfest. Dadurch kannst du dieses auch in nassem Zustand verwenden. Durch die Saugfähigkeit und die Struktur kannst du von einer optimalen Leistung profitieren. Auch für hartnäckige Verschmutzungen eignet sich dieses Küchenpapier optimal. In der Lieferung sind insgesamt 6 Küchenrollen vorhanden.

Platz 5: RUICER Küchenrollenhalter Edelstahl Küchenpapierhalter

Damit du deine Küchenrollen optimal verwenden kannst, ist eine Küchenrollenhalter ratsam. Dieser ermöglicht es, die einzelnen Blätter besser abreißen zu können. Bei diesem Küchenrollenhalter benötigst du keine Schrauben. Das Modell hat eine Länge von 33 cm. Der Abstand zur Wand beträgt bei diesem Modell 7 cm. Durch den Edelstahl passt dieses Modell optimal in jeden Haushalt. Zudem ist dieser einfach zu reinigen. Du kannst diesen Küchenrollenhalter an der Wand, unter oder auch neben einem Schrank problemlos befestigen. Dieses Modell ist selbstklebend, wodurch eine einfache Installation möglich ist. Durch die Größe passt jede Küchenrolle an diesen Halter.

Küchenrolle bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Küchenrolle Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Küchenrollen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Küchenrolle achten solltest

Immer wieder kann es passieren, dass ein Glas umkippt und das Getränk über den ganzen Tisch verteilt ist. Auch beim Backen oder Kochen kommt es immer wieder vor, dass Flüssigkeiten nicht im Teig oder Topf, sondern auf dem Herd oder der Arbeitsplatte landen. Bevor Du Obst isst oder für Deine Kinder zum Naschen vorbereitest, wäschst Du dieses sicherlich ab. Zum Aufnehmen von Verschmutzungen und Verschüttetem kannst Du natürlich einen Spülschwamm oder ein Mikrofasertuch verwenden. Das Obst lässt sich gut mit einem Küchenhandtuch trocknen. Danach muss der Schwamm und Spültuch aber ausgewaschen werden. Das Handtuch, mit dem Du Kochgeschirr abtrocknest, möchtest Du vielleicht nicht zum Abtrocknen von Obst und anderen Lebensmitteln verwenden, weil Dir das zu unhygienisch erscheint. Es gibt allerdings eine praktische Alternative, mit der Du all diese Arbeitsschritte im Handumdrehen erledigen kannst. Das Beste daran ist, dass dadurch keine zusätzliche Arbeit entsteht. Gemeint ist die Küchenrolle, mit der Du ganz bequem Verschüttetes und Verschmutzung aufnehmen und Obst abtrocknen kannst.

Was ist eine Küchenrolle?

Die Küchenrolle, die auch Haushaltspapier, Küchenpapier oder Küchenkrepp bezeichnet wird, ist ein spezielles Papier mit guter Saugfähigkeit. Damit Du es einfach und bequem verwenden kannst, ist es auf einer Papprolle aufgerollt. Obendrein gibt es eine Perforierung, um einzelne Blätter einfach abreißen zu können. Sie haben eine angenehme Größe für eine einfache Handhabung. Die Küchenrolle ist ein praktisches Küchenutensil, das Du für viele verschiedene Aufgaben einsetzen kannst. Das Haushaltspapier kommt vor allen Dingen zum Trocknen von Oberflächen in der Küche und im restlichen Haushalt zum Einsatz. Wenn nach dem Frittieren überschüssiges Fett aufgenommen werden möchte, ist die Küchenrolle sofort zur Stelle. Nach dem Abwaschen von Fleisch, kannst Du dieses vor der Weiterverarbeitung ganz einfach damit abtupfen. Ebenfalls wird sie auch gerne zum Abwischen von verschmutzen Oberflächen genommen. Auch für die Entfernung von zu viel Fett auf dem Fritiergut, zum Abtrocknen von Fleisch oder Wegwischen von Flüssigkeiten und Verschmutzungen wird Küchenkrepp genutzt.

Woraus besteht die Küchenrolle?

Das Papier der Küchenrolle besteht genauso wie Zellstofftücher und andere Hygienepapiere aus sehr feinen Holzfasern. Diese werden mit Kunstharz behandelt und sind nicht recycelbar. Kommen bei der Küchenrollenproduktion zudem frische Holzfasern zum Einsatz, ist eine doppelt so schlechte Umweltbilanz vorhanden. Neben der klassischen Küchenrolle gibt es daher mittlerweile Küchenkrepp aus anderen Naturfasern wie zum Beispiel Bambus oder aus recycelten Rohstoffen, um eine bessere Umweltbilanz vorzuweisen.

Wie ist es um die Saugfähigkeit bei einer Küchenrolle bestellt?

Wenn Flüssigkeiten verschüttet wurden oder beim Kochen Spritzer entstanden sich, lässt sich das Malheur mit einigen Blättern Küchenrolle wieder in Ordnung bringen und für Sauberkeit sorgen. Um eine gute Saugfähigkeit zu erzielen, sollte das einzelne Blatt der Küchenrolle aus drei bis vier Lagen bestehen und möglichst dick sein. Auch zweilagiger Küchenkrepp nimmt Flüssigkeiten auf. Doch davon brauchst Du deutlich mehr Blätter. In Angesicht der Kosten lohnt es sich, beim Einkauf zu einer hochwertigen Küchenrolle zu greifen. Um zu testen, wie saugfähig das bisher verwendete Produkt ist, kannst Du frisch gewaschenes Obst auf ein Blatt von Deinem Küchenkrepp legen. Wenn das Papier innerhalb weniger Sekunden durchgeweicht ist und das Obst nicht mehr hält, solltest Du beim nächsten Einkauf eine andere Sorte Küchenrolle wählen.

Die vorhandene, die Du gerade in Benutzung hast, gehört nicht zu den hochwertigen Varianten. Damit diese nicht direkt durchweicht, musst Du gleich mehrere Blätter nehmen, was eigentlich nicht notwendig wäre. Bei einem solchen Test sollte die Küchenrolle auch nach einer Minute nicht reißen oder ein Auflösen einsetzen. Hast Du Dich für eine hochwertige Küchenrolle entschieden, kannst Du damit auch eine große Menge an Flüssigkeit aufnehmen. Schnell wirst Du zudem feststellen, dass Du  dafür nur ein oder zwei Blätter brauchst, anstelle von drei, vier oder mehr. Daher lohnt es sich sicherlich, ein paar Cent für ein hochwertiges Produkt auszugeben und nicht am falschen Ende zu sparen.

Bieten nur Markenhersteller eine gute Qualität bei Küchenrollen?

Für viele Menschen gilt, dass ein bestimmter Markenname gleich Qualität bedeutet. Es wird zudem zum teuersten Produkt gegriffen, um sicherzustellen, dass die Küchenrolle garantiert hochwertig ist. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Auch bei No-Name Produkten findest Du eine Vielzahl von Küchenrollen, die einen sehr guten Herstellungsprozess durchlaufen haben. Sie haben einen günstigen Preis und bringen ganz viel Leistung mit. Wenn Du die Probe aufs Exempel machen möchtest, kaufe doch einfach einmal ein kleines Paket mit zwei Küchenrollen und führe einen Test durch. Wenn Du mit der Leistung nicht zufrieden bist, sind die beiden Rollen schnell aufgebraucht. Greife nicht direkt zu einer Großpackung mit bis zu 20 Rollen, auch wenn das Angebot verlockend klingt, wenn Du den Preis hochrechnest.

Bist Du mit der Leistung des Küchenkrepps nicht zufrieden, wirst Du Dich nur jedes Mal ärgern, wenn Du es nicht entsprechend Deiner Anforderungen nutzen kannst. Bei einer minderwertigen Qualität verbrauchst Du bei jedem Einsatz der Küchenrolle deutlich mehr Blätter. So ist die Rolle viel schneller leer als eigentlich geplant. Bei solchen Küchenrollenangeboten solltest Du einen Blick auf die Anzahl der Blätter werfen. Oftmals wird bei Großpackungen hierbei gespart. Das Angebot ist dann gar nicht mehr so günstig, wie es im ersten Moment ausgeschaut hat. Eine Küchenrolle sollte mindestens 45 Blatt enthalten und dieses sollte mindestens über drei Lagen verfügen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass es sich um eine hochwertige Küchenrolle handelt, die Dir hilfreich zur Seite steht.

Lässt sich die Küchenrolle für alle Flächen verwenden?

Die Küchenrolle ist praktisch, recht reißfest und in der Regel jederzeit griffbereit. Mit dem Papier kannst Du auch den Fleck vom Boden, der Arbeitsplatte oder dem Tisch  entfernen. Es gibt allerdings Bereiche, Flächen und Gegenstände, die ganz und gar nicht mit der Küchenrolle in Berührung kommen sollten. Nachfolgend kannst Du Dir einen Überblick verschaffen, wofür Du Küchenrolle keinesfalls verwenden solltest.

Glas und empfindliche Flächen: Verwende keine Küchenrolle auf empfindlichen Oberflächen wie Bildschirmen und Brillengläsern. So riskierst Du Kratzer auf dem Fernseher, Laptop, Smartphone oder auf den Brillengläsern. Außerdem bekommst Du damit kein schlieren- und streifenfreies Ergebnis. Greife lieber zu einem Mikrofasertuch, wenn Du solche Flächen reinigen möchtest. Damit bekommst Du sowohl die Brillengläser, als auch das Smartphone, Monitore und Co. sauber und die Oberflächen bleiben frei von Kratzern.

Stoffe: Eine Anwendung von Küchenrolle auf Polster und Stoff ist auch nicht empfehlenswert. Das begründet sich darauf, dass gerade feuchter Küchenkrepp sehr stark fusselt. Auf dem Sofa, Teppichen, Stuhlpolstern und ähnlichem bleiben kleine weiße Reste zurück.

Verkrustete Essensreste: Ein weiterer Einsatzbereich, bei dem Du keine Küchenrolle verwenden solltest, sind mit Essensresten verkrustete Oberflächen. Die angetrockneten Reste kannst Du damit nicht entfernen. Verwende besser eine Spülbürste und etwas Spülmittel. Damit kannst Du die Verkrustungen aufweichen und anschließend ganz einfach entfernen. Das geht deutlich schneller und ist viel effizienter.

Scharfe Kante: Auch scharfe Kanten wie Messerklingen und scharfkantige Oberflächen solltest Du nicht mit Küchenrolle abwischen. Greife lieber zu einem Schwamm oder Spültuch. Das Papier der Küchenrolle kann nämlich zerreißen. So wird mehr Schmutz erzeugt als beseitigt wird.

Können eigentlich Giftstoffe in der Küchenrolle enthalten sein?

In den Supermarkt- und Drogerie-Regalen findest Du durchaus Küchenrollen, die Schadstoffe enthalten. Ein Inhaltsstoff kann Chlorpropanol 3-MCPD sein. Dabei handelt es sich um ein Spaltprodukt von Kunstharzen. Damit stabilisieren die Hersteller ihre Papiererzeugnisse. Das sorgt dafür, dass die Küchenrolle auch nach dem Kontakt mit Wasser reißfest bleibt. Auch bei längerem Kontakt mit Wasser löst sich das Spaltprodukt von Kunstharzen meist nur in geringen Mengen aus der Küchenrolle heraus. Trotz der geringen Menge an 3-MCPD, die sich aus der Küchenrolle herauslösen kann, ist das nicht förderlich für die Gesundheit.

Vom Bundesministerium für Risikobewertung (BfR) gibt es den Hinweis, dass alle Produkte, in denen 3-MCPD oder 2-MCPD und deren Fettsäurereste enthalten sind, unbedingt gemieden werden sollten. Das BfR geht davon aus, dass diese Stoffe eine gesundheitsschädigende Wirkung haben. Besonders bei Säuglingen und kleinen Kindern ist Vorsicht geboten. Denn aufgrund des geringen Körpergewichts können sich schnell bedenkliche Mengen an Chlorpropanol im Körper ansammeln.

Gibt es die Küchenrolle aus Recyclingpapier?

Leider werden in Deutschland gerade einmal jede zehnte Küchenrolle aus Recyclingpapier hergestellt. Dabei besteht durchaus die Möglichkeit, aus Altpapier bis zu 25 Mal neues Papier herzustellen. Gerade  Recycling-Papier bringt zahlreiche Vorteile für die Umwelt. Es kann damit unter anderem verhindert werden, dass viele Bäume abgeholzt werden. Laut WWF wird aus jedem zweiten gefällten Baum einmal Papier hergestellt. Viele Tierarten verlieren durch die Abholzung der Wälder ihren natürlichen Lebensraum. Fehlende Bäume sind auch eine direkte Gefährdung für den Menschen.

Bekanntermaßen sind Bäume der Speicher für Milliarden Tonnen an CO² und durch das Abholzen von ganzen Waldgebieten wird das Risiko in Bezug auf den Klimawandel weiter zugespitzt. Ein wichtiger Aspekt, der noch hinzukommt ist, dass die Herstellung von Recycling-Küchenrolle deutlich weniger Energie benötigt als die Produktion von Küchenkrepp aus Frischholz. Außerdem wird bei Recyclingpapier ein Drittel der Wassermenge benötigt. Das Altpapier stammt vielfach aus der näheren Umgebung oder aus Anrainerstaaten, während Frischholz lange Transportwege hat. Es stammt vielfach aus Brasilien, China oder Uruguay. Wenn Du Deinen ganz eigenen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchtest, solltest Du nicht zu einer x-beliebigen, sondern zu einer Recycling-Küchenrolle greifen.

Ist Küchenrolle lebensmittelecht?

Nicht jede Küchenrolle ist für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln geeignet, weil sie Chemikalien enthalten können. Die meisten Experten raten dazu, Küchenrolle in den meisten Fällen lieber nicht zu verwenden und stattdessen Handtücher oder Lappen einzusetzen.

Wo kommt eigentlich die Küchenrolle her?

Die Küchenrolle beziehungsweise Tissue-Papier wurde erstmals von William Corbin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Firma Brown in Berlin, New Hampshire hergestellt. Mit Berlin ist hier nicht die deutsche Hauptstadt gemeint. Es handelt sich um eine Stadt am Androscoggin River im Coos County im US-Bundesstaat New Hampshire, die im Jahre 1829 gegründet wurde. Die Firma Brown hat bis 1922 das Papier perfektioniert. Ebenfalls in Berlin, an der Stadtgrenze zu Gorham, New Hampshire begann die Massenproduktion. Verkauft wurde das Produkt unter dem Namen „Nibroc Papiertücher„. Bei „Nibroc“ handelt es sich um ein Anagramm und heißt rückwärts gelesen Corbin, der Name des Erfinders. Die Fertigung der Küchenrolle erfolgt auf besonderen Papiermaschinen. Hierbei handelt es sich nicht wie üblich, um herkömmliche Papiermaschinen mit mehreren Trockenzylindern. Die Maschine ist mit einem meist 4,5 bis 5 Meter großen Krepp-Zylinder versehen, der von zwei Trockenhauben umschlossen ist. Die Papierbahnen werden darin binnen hundertstel Sekunden getrocknet. Die Trocknung erfolgt bei 460 Grad Celsius.

Wo kannst Du Küchenrolle kaufen?

Du hast gleich mehrere Optionen, um Küchenrollen zu kaufen. Vor Ort bekommst Du Haushaltspapier in gut sortierten Supermärkten, in Drogeriemärkten wie dm und Rossmann und bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co. Auch in großen Kaufhäusern, beim Fachhändler für Reinigung- und Haushaltsbedarf und im Großhandel findest Du Rollen mit Küchenkrepp, um Oberflächen zu reinigen und zu pflegen oder verschüttete Flüssigkeiten aufzunehmen. Der Einzelhändler bietet Dir allerdings meist eine beschränkte Auswahl, die nur auf bestimmte Marken ausgelegt ist. Meist sind diese auch ein wenig teurer, weil der Einzelhändler seine höheren Kosten auf die Preise umlegt. Bist Du auf der Suche nach einem umfassenden Angebot an Küchenrollen, kann das Internet eine sehr gute Alternative sein.

Warum solltest Du im Internet nach Küchenrolle schauen?

Im Internet findest Du zahlreiche Online-Shops und Händler, die Dir eine große Produktvielfalt präsentieren. Gleichzeitig kannst Du beim Onlineshopping von den schönen Vorteilen profitieren. Die Küchenrolle kannst Du in aller Ruhe aussuchen und die dazugehörigen Produktbeschreibungen genau studieren. Dafür brauchst Du noch nicht einmal die Couch zu verlassen und Dich an Ladenöffnungszeiten zu halten. Die Shops im Internet haben jeden Tag rund um die Uhr geöffnet. Die Produktbeschreibungen offerieren Dir, welche Eigenschaften das jeweilige Produkt mitbringt. Hast Du die passende Küchenrolle gefunden, kannst Du den Kauf mit wenigen Klicks abschließen. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Zahlarten, um das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Danach brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern, da der Händler die Ware meist versandkostenfrei direkt zu Dir nach Hause oder zur gewünschten Packstation liefert. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Viking.de
  • Böttcher-AG.de
  • Büroshop24.de

Wie teuer ist eine Küchenrolle?

Die Preise von Küchenrollen sind unterschiedlich gestaltet und variieren in der Regel zwischen rund 1,50 und etwa 30 Euro. In dieser Preisspanne bekommst Du gleich mehrere zuverlässige Küchenrollen, die Dir als praktischer Helfer zur Seite stehen. Einfluss auf die Preise haben auch die Qualität, die Menge, das verarbeitete Material und der Hersteller. Natürlich findest Du auch hochwertigere und teurere Produkte. Bei diesen begründet sich der höhere Preis auf einer speziellen Zusammensetzung und bester Qualität. Hochwertige Küchenrollen kosten zu vier Stück gepackt zwischen 3 und 4 Euro.

Es gibt aber auch Modelle, die preislich zwischen 2,40 und 20 Euro liegen und nur 2 Rollen in der Verpackung mitbringen. Du musst nicht zwingend viel Geld für Küchenrollen ausgeben, sondern kannst auch bedenkenlos zu Küchenkrepp vom Discounter greifen, wenn Du einige Dinge beachtest. Hier bekommst Du in der Regel zwischen 4 und 9 Rollen im Preisbereich zwischen 2,60 und 5,20 Euro. Nicht immer steht ein bestimmter Markenname für hervorragende Qualität. Darum lohnt es sich, nicht nur die Preise zu vergleichen, sondern auf weitere Punkte zu achten. Möchtest Du etwas für die Umwelt tun, solltest Du Dich für ressourcenschonende Recycling-Küchenrollen entscheiden.

Welche Hersteller sind bei Küchenrollen besonders beliebt?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Dir Küchenrollen anbieten. Zu den bekanntesten Marken gehört sicherlich Zewa. Neben Küchenrollen bekommst Du auch Toilettenpapier, Zellstofftücher und weiteres Hygienepapier. Aber auch andere Hersteller und Marken haben sich mit Ihren Küchenrollen einen guten Namen gemacht. Dazu gehören:

  • Vella
  • Regina di Cuori
  • Nalys
  • Tork
  • Wepa

Gibt es Alternativen zur Küchenrolle?

Wenn es tropft, etwas überschwappt oder spritzt, kommt in vielen Haushalten die Küchenrolle zum Einsatz. Der Griff zum Küchenkrepp wird schnell zur Gewohnheit. Ob das notwendig ist, wird von kaum jemandem infrage gestellt. Die Herstellung der Küchenrolle ist jedoch nicht unbedingt umweltfreundlich. Es wird viel Wasser verbraucht, Chemikalien eingesetzt und der Zellstoff für das Küchenpapier wird in vielen Fällen aus dem Ausland importiert. Nicht nur bei Küchenrollen, sondern auch bei anderem Papier ist die Umweltbilanz daher nicht gerade berauschend, wenn Du nicht gerade zur Küchenrolle aus Recyclingpapier greifst. Dieses ist allerdings in Deutschland nicht besonders beliebt. Auf der Suche nach Alternativen zur Küchenrolle, sind wir auf folgende nachhaltige Alternative gestoßen: Stofftücher — Dafür kannst Du fast alle Arten von Textilien mit einem hohen Baumwoll- oder Leinenanteil verwenden. Am einfachsten ist, wenn Du den alten Stoff zuschneidest, stapelst oder einrollst und griffbereit in Deiner Küche lagerst. Wenn Du eine Nähmaschine besitzt, kannst Du die Ränder umnähen und versäubern. So verhinderst Du das Ausfransen. So bekommst Du einen schönen Vorrat an wiederverwendbaren Küchentüchern aus…

  • Alten Laken und Betttüchern
  • Handtüchern
  • Löchrigen und fleckigen Geschirrtüchern
  • Alten Stoffservietten
  • Defekten Kissenbezügen und Vorhängen
  • Ausgedienten Kleidungsstücken

Die kleinen Stofftücher funktionieren wunderbar als Alternative für Küchenrollen und lassen sich im Prinzip genauso verwenden. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Du sie nach Gebrauch nicht im Mülleimer entsorgst, sondern in den Wäschekorb gibst. Damit Bakterien wirklich abgetötet werden, sollten die Tücher allerdings immer bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden. Vorteile liegen hier klar auf der Hand:

  • Überall gibt es Textilien für das Upcycling
  • Keine Papierverschwendung
  • Ressourcenschonend
  • Höhere Saugkraft und Reißfestigkeit
  • Lange Lebensdauer
  • Geringere Kosten
  • Umweltschonend
  • Kein Verpackungsmüll aus Plastik

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Küchenrollen passt am besten zu Dir?

Wie Du bereits weißt, ist Küchenrolle nicht gleich Küchenrolle. Am Markt bekommst Du zahlreiche Produkte angeboten, die Dir eine hohe Saugfähigkeit, Stabilität und beste Ergebnisse offerieren. Bei einem flüchtigen Blick fallen Dir aber nicht die feinen Unterschiede auf. Denn es gibt neben der herkömmlichen Küchenrolle auch weitere Varianten, die sich aufgrund des Materials unterscheiden. Grundsätzlich gibt es drei Arten von Küchenrolle, die Du in Deiner Küche und im Haushalt verwenden kannst. Du bekommst:

  • Herkömmliche Küchenrolle
  • Küchenrolle aus Recyclingpapier
  • Küchenrolle aus Bambus

Jede Art wartet mit unterschiedlichen Eigenschaften auf, worauf sich auch die Vor- und Nachteile begründen. Damit Du Dir einen guten Überblick verschaffen kannst, haben wir nachfolgend die drei Arten näher beschrieben. Mit diesen Informationen kannst Du herausfinden, welche Küchenrolle am besten zu Dir passt.

Egal ob 2-lagiges oder 3-lagiges Küchenpapier: Küchenrolle ist in der Küche ein Alleskönner. Und Blatt für Blatt ein echter Hygiene-Garant. Kleine Missgeschicke wie die übergekochte Milch lassen sich dank Küchenpapier schnell beheben. Auch für das Auswischen einer fettigen Pfanne sind ein bis zwei Blatt Küchenrolle oder Küchenkrepp ideal. Dank des saugstarken Papiers von der Rolle landet das Fett nicht in der Spüle und verstopft den Abfluss nicht.

Apropos Fett: Sollen damit Fleisch, Gemüse oder Fisch zubereitet werden, tupft man sie am besten vor der Zubereitung mit Küchenpapier trocken. Dadurch spritzt es beim Garen in Pfanne oder Topf weniger.


Welche Eigenschaften bringt die herkömmliche Küchenrolle mit und was sind die Vor- und Nachteile?

Herkömmliche Küchenrollen werden aus feinen Holzfasern hergestellt. Meist stammen diese von Frischholz. Das bedeutet, dass dafür frisch geschlagene Bäume verwendet werden. Diese stammen meist nicht aus heimischen Wäldern und werden importiert. Es werden in anderen Teilen der Welt großflächig Bäume abgeholzt und nach Deutschland transportiert, um daraus Küchenrollen herzustellen. Da die Küchenrolle heute als praktischer Küchenhelfer vielseitig zum Einsatz kommt und nach der Verwendung entsorgt wird, belastet sie die Umwelt. Um eine gute Saugfähigkeit und Reißfestigkeit bei der Küchenrolle zu erhalten, kommt bei der Herstellung der Küchenrolle Kunstharz zum Einsatz. Herkömmliche Küchenrollen lassen sich deshalb nicht recyceln. Hochwertige Küchenrollen verfügen über mehrere Lagen und sind besonders stabil, auch in feuchtem Zustand.

Vorteile

  • Hohe Reiß- und Saugfähigkeit
  • In unterschiedlichen Qualitäten erhältlich
  • Vielseitig einsetzbar

Nachteile

  • Belastet die Umwelt
  • Wenig ressourcenschonend
  • Werden vielfach aus Frischholz hergestellt

Welche Eigenschaften bringt Küchenrolle aus Recyclingpapier mit und was sind die Vor- und Nachteile?

Die Küchenrolle aus Recycling-Papier ist deutlich umweltfreundlicher als herkömmliche Küchenrollen. Denn sie wird aus Altpapier hergestellt. Dieses stammt aus Deutschland und den Anrainerstaaten. Die Haushaltsrolle besteht zu 100 Prozent aus Recyclingfasern und ist daher besonders umwelt- und hautfreundlich. Sie haben genauso wie herkömmliche Küchenrollen eine weiche und saugfähige Oberfläche, sodass Du damit gründlich und effizient arbeiten kannst. Entscheidest Du Dich für eine Küchenrolle aus Recyclingpapier, trägst Du nicht nur zur Vermeidung des Abfallaufkommens bei. Du schonst gleichzeitig die Ressource Holz. Nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern auch unter dem finanziellen Aspekt schneiden Küchenrollen aus Altpapier wesentlich besser ab als solche, die aus Frischholz hergestellt werden Und dabei bieten sie Dir vergleichbare Gebrauchseigenschaften.

Vorteile

  • Hohe Reiß- und Saugfähigkeit
  • Vielseitig einsetzbar
  • Ressourcenschonend
  • Werden aus Altpapier hergestellt
  • Umweltfreundlich

Nachteile

  • Geringere Reißfestigkeit

Was sind die Eigenschaften von einer Küchenrolle aus Bambus und was sind die Vor- und Nachteile?

Küchenrollen aus Bambus bringen eine ganz besondere Eigenschaft mit. Im Gegensatz zu herkömmlichen Küchenrollen und Produkten aus Recycling-Papier sind Küchenrollen aus Bambus oftmals waschbar und wiederverwendbar. Viele Hersteller geben an, dass Du die Küchenrolle bis zu 100 Mal waschen kannst. Der Unterschied ist aber die jeweilige Waschtemperatur. Einige Küchenrollen lassen sich nur bei 40 Grad Celsius waschen, während einzelne andere Modelle bei bis zu 95 Grad Celsius waschbar sind. Das ist nicht nur umwelt-, sondern auch ressourcenschonend. Für die Herstellung werden keine Bäume gefällt. Bambus ist ein schnell nachwachsender Rohstoff. Wenn Du denkst, dass eine solche Küchenrolle sehr gut zu Dir passt, solltest Du darauf achten, dass das Küchenpapier zu 100 Prozent aus Bambus hergestellt ist. Es gibt nämlich auch manche Küchenrollen, bei denen Polyester zum Einsatz kommt. Auf solche Küchenrollen sollte Deine Kaufentscheidung nicht fallen.

Vorteile

  • Hohe Reiß- und Saugfähigkeit
  • Vielseitig einsetzbar
  • Ressourcenschonend
  • Umweltfreundlich
  • Wiederverwendbar

Nachteile

  • Teurer als herkömmliche Küchenrollen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Küchenrollen miteinander vergleichen?

Wie Du bereits weißt, bekommst Du viele verschiedene Arten von Küchenrolle, die sich im Material, der Menge und Qualität unterscheiden. Das macht es nicht besonders einfach, einzelne Küchenrollen gegenüberzustellen und zu bewerten. Es gibt allerdings einige wichtige Kriterien, anhand derer Du einzelne Haushaltstücher vergleichen kannst. Auf diese Weise findest Du garantiert das passende Produkt und wirst nicht enttäuscht werden. Zusammengefasst handelt es sich um folgende Kriterien:

  • Inhaltsstoffe
  • Blattstärke und Blattmenge
  • Verpackungsgröße
  • Umweltschutz

Inhaltsstoffe

Leidest Du an Allergien oder Hautunverträglichkeiten, solltest Du schauen, welche Inhaltsstoffe in der Küchenrolle enthalten sind. Je nachdem, für welche Küchenrolle Du Dich entscheidest, können 3-MCPD oder 2-MCPD und deren Fettsäurereste enthalten sein. Sie gelten als Schadstoffe, die Deine  Gesundheit und die Gesundheit Deiner Familienmitglieder beeinträchtigen. Gerade wenn Du ein Baby oder Kleinkind hast, solltest Du herkömmliche Küchenrollen nicht verwenden. Denn durch das geringe Körpergewicht von Deinem Nachwuchs kann sich schnell eine bedenkliche Mengen Chlorpropanol im Körper ergeben.

Bevor Du Dich für eine Küchenrolle entscheidest, solltest Du Dich zuerst über die Unterschiede ein wenig informieren.
Bevor Du Dich für eine Küchenrolle entscheidest, solltest Du Dich zuerst über die Unterschiede ein wenig informieren.

Blattstärke und Blattmenge

Die küchenrolle bekommst Du in unterschiedlichen Qualitäten. Dazu gehören natürlich auch die Materialstärke und die Blattmenge, die sich auf einer Rolle befinden. Wenn Du denkst, dass Küchenrollen alle gleich sind, irrst Du Dich gewaltig. Du bekommst 2-lagigen Küchenkrepp und solchen, der mit 3 oder vier lagen pro Blatt ausgestattet ist. Wünschst Du Dir eine besonders reißfeste und saugfähige Variante, solltest Du zu einer 3- oder 4-lagigen Küchenrolle greifen. Die Blattmenge sollte bei mindestens 45 Blatt liegen. So kannst Du eine Küchenrolle deutlich länger nutzen, als wenn deutlich weniger Blätter darauf sind. Zudem ist die Blattmenge und die Blattdicke ein gutes Indiz dafür, dass es sich um eine hochwertige Küchenrolle handelt, die ihre Aufgaben zu Deiner Zufriedenheit erledigt.

Verpackungsgröße

Küchenrollen bekommst Du in unterschiedlichen Packungsgrößen. Das macht es nicht gerade leicht, wenn Du Preise vergleichen möchtest. Denn Großpackungen haben einen deutlich höheren Preis als kleinere Packungen mit drei oder vier Rollen. Daher macht es durchaus Sinn, den Preis für eine Rolle auszurechnen und diese Summe zum Vergleichen zu verwenden. Mitunter wird dann schnell klar, ob Du mit einer Großpackung tatsächlich Geld sparen kannst.

Kohlenmonoxid Melder

Kohlenmonoxid Melder Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Co-Melder

Unsere Vorgehensweise

32
recherchierte Produkte
33
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
153
Kommentare gesammelt
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kohlenmonoxid Melder Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kohlenmonoxid Melder. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.Unser Ziel ist es, Dir… ... weiterlesen

Umweltschutz

In puncto Umweltschutz gehören nicht alle Küchenrollen zu den ressourcenschonenden und umweltfreundlichen Varianten. Darum solltest Du Dir genau anschauen, woraus die Küchenrolle hergestellt ist. Neben herkömmlichem Küchenkrepp bekommst Du auch Küchentücher aus Altpapier, die deutlich umweltschonender sind. Trotzdem erzeugst Du mit der Verwendung zusätzlich Müll. Vielleicht sind ja Küchenrollen aus Bambus eine gute Alternative zum klassischen Küchenrolle aus Papier für Dich. Du kannst diese wiederverwenden und sogar waschen. Überlege Dir, wie oft Du Küchenrolle verwendest und halte einmal im Auge, wie viel Müll dabei zusätzlich zusammen kommt. Wenn Du umweltbewusst lebst und in anderen Bereich darauf ein Auge hast, kannst Du beim Küchenrollenkauf auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Wissenswertes über Küchenrollen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Küchenrollen-Test durchgeführt?

Auch wenn die Stiftung Warentest regelmäßig zu unterschiedlichen Produkten Tests durchführt, um Verbrauchern eine guten Überblick zu offerieren und dafür einzelne Gebrauchsgüter nach strengen Kriterien begutachtet und auf Herz und Nieren geprüft, haben wir bei unserer Recherche keinen Test zu Küchenrollen gefunden. Auch bei k-Tipp.ch und Konsument.at gibt es keinen Küchenrollen-Test. Auf der Seite der Stiftung Warentest gibt es allerdings eine Meldung aus 2006,  dass in Küchenrollen und anderem Hygienepapier wenig recyceltes Papier enthalten ist. Das bemängelt die Experten.

Küchenrolle Test
Die Küchenrolle ist ein praktischer Helfer, der immer zur Hand ist.

Hat Öko-Test einen Küchenrollen-Test durchgeführt?

Öko-Test hat 20 Küchenrollen von namhaften Herstellern, darunter auch Edeka, Rossmann, Rewe und Aldi genauer unter die Lupe genommen und auf Schadstoffe, Umwelteigenschaften und Praxistauglichkeit hin überprüft. Die Tester haben nur einmal die Note „sehr gut“ vergeben. Des Weiteren haben 13 Küchenrollen die Note „gut“ erhalten. Am besten hat die Rewe Beste Wahl Eco Recycling Küchenrolle abgeschnitten. Sie ist die diejenige, die mit „sehr gut“ benotet wurde. Für Dich gibt es aber die gute Nachricht, dass 13 Küchenrollen mit „gut“ bewertet wurden. Dazu gehören unter anderen die großen Supermarkt-Marken wie etwa Alouette Küchenrolle Recycling von Rossmann, die Edeka Naturliebe Recycling Küchenrolle, die Happy End Recycling Küchentücher Bee Happy von Penny sowie die Küchenrollen von Aldi Süd und Aldi Nord. Die Finger solltest Du allerdings von Budni Küchentücher Recycling lassen. Diese hat als einzige im Test die Note „mangelhaft“ bekommen, weil sie einen hohen Gehalt an Chlorpropanol 3-MCPD vorweist.  Wenn Du den ganzen Test studieren möchtest, kannst Du diesen nach Zahlung einer Gebühr in der Öko-Test Ausgabe 03/2021 als E-Paper freischalten.

Gibt es EU-Richtlinien und Verordnungen zu Küchenrollen?

Die Europäische Union bedient sich verschiedener Richtlinien, Verordnungen und zentralen Rechtsvorschriften, um die Sicherheit und Gesundheit von Verbrauchern sicherzustellen. Einerseits gibt es das sogenannte Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG, dass die Sicherheit von unterschiedlichen Geräten, Produkten und Anlagen betrifft. Darin ist auch die Bereitstellung von Produkten am Europäischen Markt geregelt. Hinsichtlich dem Schutz und der Sicherheit der Verbraucher gibt es festgelegte Mindeststandards, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Für Materialien und Gegenstände, die mit Lebensmittel in Berührung kommen, gibt es die Verordnung 1935/2004. Diese Verordnung umfasst 17 Gruppen von Gegenständen und Materialien mit einer dazugehörigen Definition, gemäß derer Einzelmaßnahmen erlassen werden können. Wünschst Du Dir eine hochwertige Küchenrolle, die umwelt- und ressourcenschonenden hergestellt ist, solltest Du auf Zertifikate wie den Blauen Engel und DIN EN Normen achten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://papierkannmehr.de/gesundheit/k%C3%BCchenhygiene-5-tipps-von-k%C3%BCchenrolle-bis-schwamm-papier-kann-mehr
  • https://utopia.de/ratgeber/kuechenrolle-kuechenpapier/
  • https://gopandoo.de/blogs/blog/diy-bambus-kuchenrolle

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/kitchen-towel-kitchen-paper-roll-3491910/
  • https://pixabay.com/photos/template-background-texture-paper-3158572/
5/5 - (1 vote)



Letzte Aktualisierung am 9.12.2021 um 08:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API