Klebeband Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|14. September 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (12/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 22.11.2021

Klebeband Test 2021: Vergleich der besten Klebebände

Unsere Vorgehensweise

31
recherchierte Produkte
39
Stunden investiert
15
recherchierte Studien
177
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Klebeband Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Klebebänder. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignete Klebeband zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten.

Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Klebeband zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Klebeband ist der perfekte Helfer und ein wahres Befestigungsgenie, welches sich vielseitig und in unterschiedlichen Bereichen einsetzen lässt. Seine Eigenschaften stehen immer im Zusammenhang mit dem Trägermaterial. Dieses besteht entweder aus Kunststoff, Papier oder einem Mix aus Textilgewebe und Kunststoff.
Für nahezu jeden Einsatzzweck lässt sich das Klebeband nutzen. Damit das auch tatsächlich gelingt, werden am Markt verschiedene Arten, Breiten, Farben und eine unterschiedliche Klebekraft angeboten. Auch bei der Materialqualität gibt es kleine, aber feine Unterschiede.
Bei der Wahl des richtigen Klebebandes ist es wichtig zu wissen, ob es dauerhaft oder nur temporär klebt. Genauso essentiell ist der Verwendungsbereich, ob das Klebeband drinnen oder im Außenbereich genutzt werden soll. Hast Du diese Kriterien geklärt, findest Du leichter das passende Modell.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Klebebänder

Platz 1: tesapack 64014 im 6er Pack – Geräuscharmes Paketklebeband

Dieses transparente Klebeband von tesa zeichnet sich dadurch aus besonders geräuscharm zu sein. Verpackst du häufiger Pakete oder Päckchen ist es daher eine gute Wahl. Praktisch an ihm ist ebenso, dass es transparent ist. So ist es problemlos möglich wichtige Angaben, wie Empfänger und Absender auf einem Paket zu erkennen. Jede Rolle verfügt übrigens über 66 Meter Klebeband, sodass du mit dem Set, bestehend aus sechs Stück, für eine lange Zeit gut versorgt bist. Die Breite der Klebebänder beträgt übrigens fünf Zentimeter, weshalb sie mühelos in jede Abrollvorrichtung passen.

Platz 2: tesapack 64014 im 6er Pack – Geräuscharmes Paketklebeband braun

Zum Verpacken von Paketen und Versandtaschen eignet sich auch braunes Klebeband. Von tesa gibt es dieses im praktischen Set. Es besteht aus sechs Rollen, welche 66 Meter lang und fünf Zentimeter breit sind. Deshalb bieten sie ein hohes Maß an Stabilität, sodass es nicht zum unerwünschten Aufgehen von Paketen, während des Transports, kommt. Verglichen mit anderen Klebebändern ist dieses besonders temperatur- und UV-beständig und deshalb selbst für andere Tätigkeiten geeignet. Kompatibel ist das Paketklebeband übrigens mit allen herkömmlichen Abrollern, sodass du es flexibel nutzen kannst.

Platz 3: tesa extra Power Universal Gewebeband – Gewebeverstärktes

Das Paketklebeband von tesa eignet sich sogar für Reparaturen. Ideal ist es, um einen gebrochenen Stuhl oder einen undichten Schlauch zu reparieren. Das liegt an seiner hohen Klebestärke und dem robusten Material. Du hast übrigens die Wahl, ob du eine Rolle oder ein Set, bestehend aus bis zu 20 Rollen, kaufen möchtest. Alle Rollen sind übrigens wasserfest. Das bedeutet, dass du die Klebebänder sogar für Reparaturen nutzen kannst, die im Außenbereich notwendig sind. Praktisch am Band ist, dass es von tesa in vielen Farben angeboten wird. So kannst du Gegenstände mit unterschiedlichen Färbungen fast unsichtbar reparieren.

Platz 4: MERRIMEN Paketklebeband für Paketboxen, Braun

Beim Paketklebeband von MERRIMEN erhältst du sechs Bänder. Sie sind stark und extra dick und daher reißfest. Dank ihrer hohen Klebekraft haften sie auf vielen Flächen und das für eine lange Zeit. Da sie auf einer Acrylbasis erzeugt wurden, sind sie resistent gegenüber der Witterung und Alterung. Ebenso verfärben sie sich nicht. Daher sind sie zum Verpacken von Paketen oder zur Lagerung von Kisten sowie Umzügen eine gute Wahl.

Platz 5: tesa Powerbond ULTRA STRONG – Doppelseitiges

Dieses doppelseitige Klebeband eignet sich für den Einsatz im Außenbereich. Es ist witterungsbeständig und somit sehr robust, auch wenn es regnet, schneit oder die Sonne scheint. Wenn du möchtest, kannst du das Band sogar zur Befestigung von Wandhaken verwenden oder einer Garderobe. Ideal ist es für die Untergründe Holz, Metall und Stein. Berücksichtige jedoch, dass die Haltekraft bei sechs Kilogramm limitiert ist und du für Gegenstände, die schwerer sind, lieber ein anderes Band nutzen solltest. Dieses ist übrigens fünf Meter lang und 1,9 Zentimeter breit, sodass du lange Freude an ihm haben wirst, denn es ist sehr ergiebig.

Klebeband bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Klebeband Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Klebebänder finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Klebeband achten solltest

Im Leben begegnest Du immer wieder Situationen, in denen Du etwas temporär oder dauerhaft befestigen musst. Es gibt dafür viele praktische Helfer, die Du verwenden kannst. Doch nicht immer sind diese ideal. Oftmals ist nur eine temporäre Befestigung gewünscht, zum Beispiel um Stolperfallen zu beseitigen oder einen bestimmten Bereich besonders kenntlich zu machen. Mitunter werden auch Markierungen benötigt, um eine bestimmte Laufrichtung von Gästen und Besuchern zu kennzeichnen. Dafür und für viele weitere Aufgaben ist Klebeband sehr gut geeignet.

Was ist Klebeband?

Als Klebeband wird eine Band bezeichnet, das aus einem Trägermaterial und einer darauf haftenden Klebemasse besteht. Das Trägermaterial ist flexibel und kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Du bekommst Klebeband aus Papier, Kunststoff und aus einem Textil-Kunststoff-Mix. Klebebänder haben unterschiedliche Eigenschaften. Diese bestimmen letztendlich den Einsatzzweck. Du kannst damit auch ganz lapidar ein Päckchen verschließen oder wechselnde Informationen gut sichtbar aufhängen. Ebenfalls gibt es Klebeband, das dauerhaft angebracht wird, zum Beispiel als Befestigung der Dampfsperre beim Dachausbau. Möchtest Du Anstreichen und nicht alles mit Farbe bedecken, brauchst Du spezielles Maler-Klebeband. Klebeband gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und für unterschiedliche Einsatzbereiche.

Wie ist der Aufbau von Klebeband?

Der Aufbau bei handelsüblichem Klebeband ist folgendermaßen gestaltet. Es besteht aus einer Kunststofffolie, die auf einer Seite mit Kleber beschichtet ist. Als Träger für den Klebstoff können verschiedene Arten von Papier und Folie zum Einsatz kommen. Zum Beispiel ein Klebeband, um Pakete zu verschließen, besteht in der Regel aus drei bis vier Schichten. Es gibt eine sogenannte Trennlackierung, damit Du das Klebeband leise abrollen und einfach abziehen kannst. Durch das Trägermaterial werden die Reißfestigkeit und die Dehnungseigenschaften bestimmt. Bei Paketklebeband besteht das Trägermaterial aus Polypropylen (PP), Filament, Polyvinylchlorid (PVC) oder aus Papier. Zudem gibt es einen Haftvermittler, der in der Fachsprache als Primer bezeichnet wird. Er dient dazu, dass eine ordentliche Haftung zwischen Kleber und Trägermaterial besteht. Die Klebemasse ist für die Verschlusssicherheit zuständig. Damit das Klebeband auf nahezu jedem Untergrund hält, kommen verschiedene Kleberarten wie Naturkautschuk, Hotmelt und Acrylat zum Einsatz.

Warum wird überwiegend PP und PVC beim Klebeband eingesetzt?

Es gibt viele gute Gründe, warum gerade die modernen Kunststoffe PP und PVC bei Klebebändern eingesetzt werden. Bei beiden Kunststoffen handelt es sich um Thermoplaste. Diese schmelzen bei  starker Hitzeeinwirkung und lassen sich dann beliebig verformen. Im Jahr 1912 wurde das erste Patent für PVC vergeben. Erst in den 1950er Jahre erfolgte die Entwicklung von PP. Wenn Du Dir die Liste der am häufigsten verwendeten Standardkunststoffe anschaust, wirst Du feststellen, dass an erster Stelle Polyethylen (PE) liegt. An zweiter Stelle steht Polypropylen (PP) und an dritter Polyvinylchlorid (PVC). Das spricht nicht nur für eine vielseitige Verwendbarkeit, sondern auch für die positiven Eigenschaften bei Klebeband als Trägermaterial. Durch die Kettenpolymerisation entstehen beide Stoffe.

Polyvinylchlorid wird aus dem gesundheitsgefährdenden Grundstoff Vinylchlorid und Polypropylen aus dem farblosen Gas Propan hergestellt. PP hat klare Vorteile in puncto Kosten und Umwelt. Denn PVC ist in der Herstellung deutlich kostenintensiver als PP. Bedingt durch die chemische Zusammensetzung von PVC ist nicht nur ein hoher Aufwand notwendig. Bei recyceltem PVC kommt es zu starken Qualitätseinbußen und bei der Verbrennung entstehen giftige Rückstände. Neben den weniger guten Aspekten von PVC gegenüber PP bringt das Material hervorragende Materialeigenschaften. Da kann PP Klebeband nicht ganz mithalten. Nachfolgend zeigen wir Dir die Vor- und Nachteile von PP- und PVC-Klebeband auf:PP Klebeband

Vorteile

  • Für unterschiedliche Klebemassen geeignet
  • Umweltfreundlicher Produktionsprozess
  • Kostengünstig
  • Ideale Haftung bei hohen Temperaturen

Nachteile

  • Schlechte Haftung bei niedrigen Temperaturen
  • Reißt schnell ab

PVC Klebeband

Vorteile

  • Gute Klebekraft sowohl bei sehr niedrigen als auch bei hohen Temperaturen
  • Sehr leise beim Abrollen
  • Höhere Reißfestigkeit und Belastbarkeit

Nachteile

  • Teurer

Gibt es eigentlich Klebeband mit Zentimetereinteilung?

Es gibt auch solches Klebeband. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist Social Distance ein wichtiger Begriff geworden. Denn nicht nur das Tragen von Masken und die Verwendung von Desinfektionsmittel ist elementar, sondern auch das Einhalten von einem ausreichenden Sicherheitsabstand, um das Infektionsrisiko mit Sars-CoV-2 zu minimieren. Da sich die Menschen nicht immer an einen ausreichenden Sicherheitsabstand halten, kannst Du mit einem Klebeband mit  Zentimetereinteilung in entsprechenden Situationen an die Abstandsregel erinnern. Ideal ist ein solches Klebeband zum Beispiel in Supermärkten im Kassenbereich oder in Wartebereichen. So lässt sich sicherstellen, dass gebührend Abstand zu anderen Personen gehalten wird.

Wofür lässt sich Klebeband mit Textilgewebe verwenden?

Klebeband mit Textilgewebe wird überall dort genutzt, wo es größeren Belastungen ausgesetzt ist und gleichzeitig für mehr Sicherheit sorgen soll. Textilgewebe-Klebeband auch aus Gaffa Tape oder Panzerband genannt, kommt zum Beispiel auf allen Bühnen der Welt zum Einsatz, um lose liegende Kabel am Boden zu fixieren. Kabel zu Verstärkern, Boxen und zu Mikrofonen liegen meist kreuz und quer über die Bühne verteilt. Damit die Künstler sich nur auf ihre Darbietung konzentrieren und sich frei bewegen können, wird das Panzertape zum Befestigen von Kabeln und zur Beseitigung von Stolperfallen verwendet. Klebeband mit Textilgewebe ist auch ideal, um bestimmte Bereiche deutlich kenntlich zu machen. Du kannst es auch als Reparaturband einsetzen, wenn zum Beispiel ein Kunststoffteil gerissen ist und nicht sofort ausgetauscht werden kann. Gaffa Tape hat eine sehr hohe Klebekraft. Es gibt das Klebeband in unterschiedlichen Farben und Breiten. Du bekommst neben Panzertape auch Gewebeklebeband, welches Du zum Reparieren eines Buchrückens verwenden kannst. Dieses ist von der Struktur feiner als Panzertape.

Hat die Stärke des Klebebandes Einfluss auf die Klebekraft und Festigkeit?

Bei Klebeband ist das Zusammenspiel von Trägermaterial, Bandstärke und Kleber wichtig, da diese Faktoren Einfluss auf die Stabilität haben. Klebeband aus Papier muss deutlich dicker sein als solches aus Polypropylen oder Polyvinylchlorid, damit es nicht gleich beim Abziehen von der Rolle reißt. Das gilt auch für Klebeband mit Textilgewebe, welches grundsätzlich höheren Belastungen ausgesetzt ist als zum Beispiel herkömmliches Paketklebeband.

Gibt es auch Klebeband zur Befestigung von Dampffolie beim Dachausbau?

Wenn Du den Dachstuhl zum Wohnbereich ausbauen möchtest, ist eine gut angebrachte Dampfbremse essentiell. Diese schützt das Dach vor der Ausbreitung von Feuchtigkeit und kann Schimmelbildung verhindern. Außerdem sorgt eine gute Dampfsperre für ein besseres Raumklima im Gebäude. Um den positiven Effekt zu erzielen, muss die Dampfschutzfolie richtig montiert werden. Genau dafür gibt es ein spezielles Klebeband, mit dem Du eine gute Dichtigkeit erzeugen kannst. Das sogenannte Dichtklebeband wird an den aufeinandergelegten Dampfbremsfolien-Bahnen befestigt, nachdem diese Bereiche von Staub und Schmutz befreit wurden.  Das Klebeband hat eine starke Klebekraft und lässt sich daher nicht nur beim Dachausbau, sondern in vielen weiteren Bereichen einsetzen. Tipp: Du benötigst bei der Dachsanierung keine weiteren Werkzeuge, nur Dampfbremsfolie und passendes Klebeband. So gelingt die Dachsanierung problemlos in Eigenregie. Für einen erhöhten Schutz vor Feuchtigkeit von außen, solltest Du Unterspannbahnen verwenden.

Worauf solltest Du bei der Wahl des Klebebandes achten?

Gerade bei Klebeband ist die Auswahl riesig. Du bekommst es in verschiedenen Farben, Längen, Breiten, aus unterschiedlichen Materialien und Klebstoffen. Meist findest Du keine Begrifflichkeiten oder Abkürzungen wie PVC, PP oder Naturkautschuk. Dabei spielen gerade diese Faktoren eine bedeutende Rolle bei der Auswahl des richtigen Klebebandes. Mit dem bloßen Auge kannst Du nicht erkennen, ob das Klebeband aus PP oder PVC besteht. Allerdings weisen die beiden Materialien große Qualitätsunterschiede auf. Wenn Du das Klebeband für den normalen Gebrauch verwenden möchtest, spielen die Unterschiede für Dich keine große Rolle. Wichtig ist einzig und allein, dass das Band gut klebt. Möchtest Du das Klebeband im professionellen Bereich verwenden, solltest Du einige Faktoren beachten:

Maße:Klebeband hat in der Regel eine Länge von 66 Meter, können aber auch deutlich kürzer sein. Sie variieren auch gerne in der Breite. So bekommst Du die Standardbreite von 55 Millimetern und genauso breiteres Klebeband von bis zu 75 Millimeter.

Machart:Klebeband ist auch sehr gut als Markierungsinstrument geeignet. Farblich kannst Du damit Akzente setzen oder mit Deinem Logo darauf Eigenwerbung betreiben. Es gibt auch sogenannte Warnbänder in rot-weiß oder schwarz-gelb, um besondere Bereiche oder Gegenstände zusätzlich kenntlich zu machen.

Traglast: Je nachdem, wofür Du das Klebeband verwenden möchtest, ist die Traglast beziehungsweise die Stärke entscheidend. Denn davon hängt ab, wie sicher die Klebeverbindung hält.

Temperatur: Nicht jeder Kleber verträgt geringe Temperaturen gut. Ist es zu kalt, ergibt sich häufig keine perfekte Klebeverbindung. Es gibt allerdings spezielles Klebeband, das sehr gut mit kühlen und heißen Temperaturen klar kommt. Bei der Klebebandwahl solltest Du immer darauf achten, dass unterschiedliche Temperaturen vorherrschen können. Die beste Wahl bei Klebeband ist immer ein Trägermaterial aus PP und PVC oder Kunststoff mit Textilgewebe.

Handhabung: Verschiedene Arten Klebeband haben auch immer unterschiedliche Eigenschaften. Wählst Du ein leichtes, leises und leicht abzurollendes Modell, kann das die Handhabung deutlich verbessern.

Wie lässt sich Klebeband wieder entfernen?

Ein Klebeband lässt sich nicht immer einfach entfernen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Nach dem Abziehen bleibt Kleber zurück, an dem sich Schmutz und Staub festsetzen können. Damit Dir das Abziehen des Klebebandes erleichtert wird, haben wir nachfolgend ein paar Tipps zusammengestellt.

  • Klebeband solltest Du immer langsam und gleichmäßig im 90 Grad Winkel zum Untergrund von der Fläche abziehen.
  • Hilfreich ist, wenn Du beim Abziehen das Klebeband mit einem Fön erwärmst.
  • Rückstände von Kleber lassen sich vielfach mit warmem Wasser und etwas Spülmittel wieder entfernen.
  • Bei stark erhärteten Kleberesten ist häufig Universalverdünner sehr hilfreich.

Wann sollte Krepp-Klebeband nach dem Anstreichen entfernt werden?

Gerade bei Malerkrepp ist der richtige Zeitpunkt für das Abziehen des Klebebandes sehr wichtig. Wenn Du zu lange wartest, trocknet die Farbe auf dem Klebeband. Das sorgt dafür, dass Du beim Abziehen die Farbe auf der Wand beschädigst und wieder mit abziehst. Entfernst Du das Klebeband zu früh, kann die gewünschte Farbkante verlaufen und ausfransen. Frische Farbe ist nicht nur nass, sondern hat auf der Wand einen gewissen Glanz. Wenn die Farbe matt wird und trotzdem noch feucht ist, ist genau der richtige Zeitpunkt um das Krepp-Klebeband abzuziehen.

Wo kannst Du Klebeband kaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Klebeband zu kaufen. Wenn Du das Klebeband sofort brauchst, um zum Beispiel ein Paket zuzukleben oder etwas zu befestigen oder zu reparieren, ist der erste Weg zum Einzelhändler vor Ort. Baumärkte wie Bauhaus oder Obi, Fachgeschäfte für Bürobedarf und Bastelgeschäfte bieten Dir eine schöne Auswahl. Gerade in Baumärkten und im Fachhandel findest Du ein umfangreiches Angebot, das genau zu Deinen Wünschen und Anforderungen passt.

Mitunter ist die Auswahl beim Klebeband-Sortiment nur auf bestimmte Hersteller ausgelegt. Genauso wird Klebeband in Supermärkten, Kaufhäusern, Drogeriemärkten wie Rossmann und dm und bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co. angeboten, wenn wieder einmal ein temporäres Angebot vorhanden ist. Beim Fachhändler kannst Dich beraten lassen und herausfinden, welches Klebeband Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Im Handel vor Ort sind sie meist teurer. Denn der Einzelhändler legt die Ladenmiete, Personal- und Lagerkosten auf die Verkaufspreise um. Eine schöne Alternative zum Händler vor Ort sind diverse Online-Shops.

Warum solltest Du im Internet nach Klebeband schauen?

Online-Shops bieten Dir eine reichhaltige Auswahl an Klebeband, sodass Du in aller Ruhe nach dem geeigneten Modell suchen kannst. Dank verschiedener Filter lässt sich die Suche auf eine bestimmte Art eingrenzen. So brauchst Du nicht das ganze Angebot des Online-Händlers zu durchsuchen, bis Du das richtige Klebeband gefunden hast. Du kannst Dir beim Aussuchen und Stöbern auch Zeit lassen, da es keine Ladenöffnungszeiten gibt. Die Online-Shops haben für Dich an 365 Tagen, rund um die Uhr geöffnet.

Jedes Produkt ist zudem mit einer umfassenden Produktbeschreibung versehen, die für Dich alle wichtigen Informationen bereithält. So kannst Du in Erfahrung bringen, wofür das Klebeband geeignet ist und es mit anderen Modellen vergleichen. Hast Du das passende Produkt gefunden, ist der Kauf schnell und unkompliziert getätigt. Dank einfacher Bestellabwicklung und vielen verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten ist der Einkauf im Handumdrehen erledigt. Einige Shops bieten Dir sogar einen kostenfreien Versand. Nun brauchst Du nur noch zu warten, bis das Klebeband zu Dir nach Hause geliefert wird. Folgende Online-Shops bieten Dir ein umfangreiches Angebot:

  • Amazon.de
  • Klebeshop24.de
  • Frog-Store.de
  • Allbyone.com

Wie teuer ist Klebeband?

Die Preise bei Klebebändern sind breit aufgestellt und reichen von 50 Eurocent bis hin zu 50 Euro. Das begründet sich darauf, dass die Klebebänder für unterschiedliche Einsatzzwecke konzipiert sind. Packbänder oder transparentes Klebeband ist wesentlich günstiger als Klebeband für den Außenbereich, das wasser- und hitzebeständig ist oder Gaffa Tape. Für den normalen Gebrauch wird meist Paket-Klebeband oder Klebefilm verwendet. Diese liegen preislich meist zwischen 1 bis 2 Euro pro Stück oder pro Packung. Zum Nähen und Basteln gibt es spezielles Klebeband. Es ist mit unterschiedlichen Mustern und in vielen Farben erhältlich. Klebebänder die im professionellen Bereich, im Handwerk oder der Industrie zum Einsatz kommen, müssen großen Belastungen standhalten und wesentlich strapazierfähiger sein. Hier kann die Rolle schnell 30 Euro und mehr kosten. Für welches Klebeband Du Dich letztendlich entscheidest, steht immer in Abhängigkeit zum Verwendungszweck und Deinem Budget. Anhand der folgenden Tabelle kannst Du Dir einen groben Überblick über den Einsatzbereich und die Preise verschaffen:

Verwendungszweck Preise
Alltäglicher Gebrauch 0,50 – 5 Euro
Zum Basteln und Nähen 9 – 15 Euro
Professioneller Einsatz

im handwerklichen Bereich

15 – 50 Euro

Welche Hersteller und Marken sind bei Klebeband besonders beliebt?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Dir gutes Klebeband für unterschiedliche Zwecke anbieten. Bekannt für eine gute Klebekraft sind Klebebänder und Streifen von 3M, Scotch, Duck Tape, Scapa und Tesa. Weitere Hersteller, die Dir auch Klebeband anbieten, sind unter anderem:

  • Verpacking
  • Baytronic
  • Herlitz
  • Zedelmeier
  • GWS

Welche Alternativen gibt es zu Klebeband?

Wenn Du gerade kein Klebeband zur Hand hast, kannst Du auch zu folgenden Alternativen greifen, um Dinge zu befestigen. Allerdings kommen diese nicht an das breit aufgestellte Spektrum in Bezug auf den Einsatzzweck heran. Denn dieser ist bei Klebeband einzigartig. Flüssigkleber: Der flüssige Klebstoff kann direkt aus der Tube auf die Oberfläche gegeben werden. Beim Austrocknen entfaltet er dann seine volle Klebewirkung. Ein Vorteil des Flüssigklebers ist, dass er flexibel und schnell aufgetragen werden kann ohne zusätzliches Werkzeug. Es gibt allerdings einen entscheidenden Nachteil im Gegensatz zu Klebeband. Flüssigkleber ist weniger für große Flächen geeignet und lässt sich fast gar nicht mehr rückstandslos entfernen. Heißklebepistole: Bei der Heißklebepistole wird zunächst Schmelzkleber in der Pistole erhitzt. Nach kurzer Aufwärmzeit kannst Du den heißen, flüssigen Klebstoff auf die zu klebende Stelle präzise auftragen. Schon nach kurzer Zeit ist der Schmelzkleber erkaltet und hat seine volle Klebewirkung erreicht. Beide Alternativen sind eher zum Basteln ideal. Du kannst damit auch kleinere Reparaturen in Deinen vier Wänden durchführen. Für Pakete und den professionellen Bereich sind beide Alternativen eher nicht geeignet.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Klebebänder passt am besten zu Dir?

Bei dem großen Angebot an Klebebändern fällt es nicht leicht, die richtige Entscheidung zu treffen und genau das Modell zu finden, welches genau zu Deinen Anforderungen und Vorstellungen passt. Grundsätzlich unterscheiden sich die Klebebänder hauptsächlich im Trägermaterial. Daraus resultiert die folgende Einteilung beim Klebeband:

  • Gewebeband
  • Kreppband
  • Kunststoffklebeband

Jedes Trägermaterial hat ganz spezielle Eigenschaften. Daraus resultieren die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit Du für Deinen speziellen Einsatzzweck das richtige Klebeband ausfindig machen kannst, geben wir Dir in den nachfolgenden Absätzen einen kurzen Überblick über die drei verschiedenen Klebebandarten.

Auch im Urlaub lohnt es sich, eine Rolle Klebeband dabeizuhaben. Mit buntem Klebeband können Sie Ihre Gepäckstücke vor der Reise markieren und sie so später auf dem Gepäckband schneller wiederfinden. Beim Transport aufgeplatzte oder defekte Koffer können Sie mit Klebeband umwickeln und so wieder verschließen.


Was zeichnet das Gewebeband aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Das Gewebeband ist eine Kombination aus Kunststoff und Textilgewebe. Dadurch ist es besonders robust und strapazierfähig. Es lässt sich sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwenden. Das Gewebeband ist wasserfest, temperaturbeständig und hält einer großen Beanspruchung stand. Ein weiterer Einsatzbereich ist das Krankenhaus, um Injektionsnadeln zu fixieren. Hierfür kommen jedoch spezielle, medizinische Gewebebänder zum Einsatz. Im Haushalt kannst Du mit Gewebeband Risse und Brüche reparieren. Grundsätzlich ist das Klebeband sehr vielseitig verwendbar. Gewebeband kommt unter anderem beim Bühnen- und Messebau zum Einsatz, um zum Beispiel Stolperfallen durch Kabel zu beseitigen. Eines der bekanntesten Gewebebänder ist das Gaffa Tape, das jeder Bühnentechniker kennt und überall einsetzt. Besonders praktisch ist, dass Du für das Gewebeband nicht mal eine Schere benötigst, um Klebestreifen zu erhalten. Es lässt sich ganz einfach mit der Hand abreißen.

Vorteile

  • Hohe Reißfestigkeit
  • Robust und widerstandsfähig
  • Wasserfest
  • Hitzebeständig
  • Gute Klebekraft

Nachteile

  • Oft nicht rückstandslos entfernbar

Was zeichnet ein Kreppband aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Kreppband, besser bekannt als Malerkrepp, verfügt über ein Trägermaterial aus Papier. Es haftet auf fast allen Untergründen und kann rückstandslos wieder entfernt werden. Aufgrund dieser Eigenschaften kommt es überwiegend zum Abkleben von Bereichen auf der Wand, an Fenstern oder  Fußleisten zum Einsatz, wenn anschließend angestrichen werden sollte. Das Kreppband bekommst Du in vielen verschiedenen Breiten. Wähle aber auf jeden Fall kein besonders günstiges Produkt. Dieses hat meist eine schlechtere Klebekraft und lässt sich vielfach nicht rückstandslos wieder entfernen.

Vorteile

  • Rückstandslos zu entfernen
  • Haftet auf vielen Untergründen
  • Hohe Reißfestigkeit

Nachteile

  • Bietet nur eine geringe Verschlussleistung
  • Nicht in transparent erhältlich
  • Weniger vielseitig einsetzbar

Was zeichnet Klebeband aus Kunststoff aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Klebeband aus Kunststoff findet häufig im Haushalt Verwendung, um beispielsweise ein Paket sicher zu verschließen und Geschenkpapier fest zu kleben. Aber auch beim Basteln und befestigen von Notizen kann Kunststoffklebeband sehr praktisch sein. Bei diesen Klebebändern gibt es ein folienartiges Trägermaterial, das aus PVC oder Polypropylen (PP) besteht. Dieses Klebeband ist reißfest, alterungsbeständig und hat eine gute Klebekraft. Sehr vorteilhaft ist, dass es sie in transparent gibt. So kannst Du sehr unauffällig Geschenkpapier festkleben und Zetteln oder Fensterschmuck befestigen.

Vorteile

  • Reißfest
  • Alterungsbeständig
  • In „transparent“ erhältlich

Nachteile

  • Geringe Beständigkeit bei hohen Temperaturen
  • Nur für leichte und mittelschwere Kartonagen verwendbar

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Klebebänder miteinander vergleichen?

Auch bei so alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Klebeband gilt es, sich Gedanken über gewisse Kaufkriterien zu machen. Da es zahlreiche Modellvarianten mit verschiedenen Trägermaterialien gibt, fällt es nicht besonders leicht, einzelne Klebebänder gegenüberzustellen und zu bewerten. Es gibt aber einige Faktoren, mit denen Dir ein Vergleich gelingt. Anhand dieser kannst Du das Produkt auswählen, das am besten für Dich geeignet ist und Deinen individuellen Anforderungen entspricht. Folgende Kriterien können Dir helfen die richtige Entscheidung zu treffen:

  • Schälhaftung
  • Scherfestigkeit
  • Reißfestigkeit
  • Widerstandsfähigkeit
  • Untergründe
  • Preis-Leistungsverhältnis

Schälhaftung

Mit Schälhaftung wird die notwendige Kraft bezeichnet, die Du aufbringen musst, um das Klebeband von der Oberfläche wieder abzuziehen, auf der Du es aufgeklebt hast. Wichtig ist hierbei, ob es sich nur um eine temporäre oder dauerhafte Verklebung handelt. Bei Malerarbeiten oder dem Aufhängen von Informationen oder Fensterbildern wird meist nur eine temporäre Verklebung benötigt. Hierbei sollte die Schälhaftung eher geringer ausfallen. Bei einer dauerhaften Verklebung sieht das wieder anders aus. Die Schälhaftung sollte dabei eher hoch ausfallen. Das bedeutet, dass sich das Klebeband nur sehr schwer und unter großer Kraftanstrengung wieder abziehen lässt.

Klebeband ist der perfekte Helfer und ein wahres Befestigungsgenie, welches sich vielseitig und in unterschiedlichen Bereichen einsetzen lässt.
Klebeband ist der perfekte Helfer und ein wahres Befestigungsgenie, welches sich vielseitig und in unterschiedlichen Bereichen einsetzen lässt.

Scherfestigkeit

Scherfestigkeit bedeutet die Fähigkeit des Klebebandes, wie sicher es bei Belastung auf der Oberfläche haftet, sich nicht löst oder wegrutscht. Solche Belastungen sind vorhanden, wenn Du zum Beispiel etwas Schweres mit Klebeband an der Wand befestigen möchtest. Sie ist zum Beispiel auch bei der Bühnentechnik wichtig, wenn Du damit Kabel auf den Boden fixierst. Möchtest Du mit dem Klebeband nur leichte Dinge an der Wand fixieren, reicht eine mittlere Scherfestigkeit aus.

Reißfestigkeit

Mit Reißfestigkeit ist gemeint, wie viel Kraft Du aufwenden musst, um das Klebeband zu zerreißen. Gleichzeitig kannst Du daran auch erkennen, wie es um die Dehnung des Klebebandes bestellt ist. Ein wichtiges Kriterium ist die Reißfestigkeit, wenn Du mehrere Gegenständen oder Dinge mit Klebeband zusammenkleben willst, zum Beispiel wenn Du einen Karton mit Paketband sicher verschließen und für den Versand fertig machen möchtest. Um eine sichere Verbindung herzustellen, solltest Du ein Klebeband mit hoher Reißfestigkeit wählen.

Widerstandsfähigkeit

Die Widerstandsfähigkeit umfasst mehrere Kriterien. Je nach Einsatzbereich sollte das Klebeband diese erfüllen. Wenn Du ein Klebeband im Außenbereich oder auf der Bühne zum Fixieren von Kabel verwenden möchtest, sollte dieses wasserfest sein und Temperaturbeständigkeit mitbringen. Ist es dauerhaft Sonneneinstrahlung ausgesetzt, sollte es zudem UV-Beständigkeit mitbringen. Kommt das Klebeband in Nassbereichen wie beispielsweise im Badezimmer zum Einsatz, ist Wasserfestigkeit ebenfalls unabdingbar. Bei der Wahl des Klebebandes solltest Du auch berücksichtigen, wie lange dieses den speziellen Einflüssen ausgesetzt ist. Zum Beispiel sind Klebebänder in der Industrie meist nur einen beschränkten Zeitraum sehr hohen Temperaturen ausgesetzt.

Raeucherschale

Räucherschale Test 2021: Vergleich der besten Räucherschalen

Unsere Vorgehensweise

33
recherchierte Produkte
43
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
313
Kommentare gesammelt
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Räucherschale Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Räucherschalen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir… ... weiterlesen

Untergründe

Bei Deiner Kaufentscheidung ist auch wichtig, auf welchen Untergründen das Klebeband Verwendung finden soll. Daher solltest Du Dir vorab Gedanken über den Einsatzbereich beziehungsweise Einsatzzweck machen. Du bekommst eine immense Auswahl an verschiedensten Klebebändern. Doch nicht alle sind für jeden Untergrund geeignet. Möchtest Du es auf unebenen oder speziellen Flächen einsetzen, wie beispielsweise einem Stein- oder Bühnenboden, gibt es nur sehr wenige Klebebänder, die auf solchen Untergründen eine sichere und feste Klebeverbindung erzeugen. Darum kommt im Messe- und Bühnenbau fast ausschließlich Gaffa Tape zum Einsatz, weil dieses Klebeband alle wichtigen Eigenschaften erfüllt. Tipp: Ganz egal, auf welchem Untergrund Du das Klebeband verwenden möchtest, achte darauf, dass die Fläche sauber und trocken ist. Sonst kann der Kleber mit dem Boden keine sichere Verbindung herstellen.

Preis-Leistungsverhältnis

Wie Du bereits weißt, bekommst Du Klebeband in einem breit aufgestellten Preisbereich. Wenn Du viel Klebeband benötigst, ist es durchaus sinnvoll, wenn Du nicht nur eine, sondern gleich mehrere Rollen kaufst. Du bekommst Klebeband auch zu mehreren Rollen gepackt und kannst mitunter so bares Geld sparen. Ein weiterer Faktor ist eine gute Qualität und eine optimale Klebeleistung. Darum ist es immer besser, wenn Du Dich für ein hochwertigeres Klebeband entscheidest, auch wenn dieses vielleicht etwas teurer ist. So kannst Du Dir auf jeden Fall sicher sein, dass Du Dich nicht ärgerst, weil das Klebeband Gegenstände und Dinge nicht sicher fixiert.

Klebeband Test
Für nahezu jeden Einsatzzweck lässt sich das Klebeband nutzen.

Wissenswertes über Klebeband – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Klebeband-Test durchgeführt?

Die Experten der Stiftung Warentest haben bisher noch keinen Klebeband-Test durchgeführt. Auch Konsument.at, k-Tipp.ch oder Öko-Test haben sich bisher noch nicht mit Klebeband beschäftig. Allerdings findest Du in der Verbraucherzeitschrift von k-Tipp.ch einen interessanten Test zu den verschiedensten Befestigungsmöglichkeiten bei Haken und Handtuchhaltern. Die Experten sind sich einig, dass Haft- und Klebehaken gegenüber Modellen mit Saugnäpfen etwas besser halten. Der Testsieger des Schweizer Verbrauchermagazins ist der Static-Loc Uno von Wenko. Er klebt nicht und saugt sich nicht fest, sondern haftet an der Wand mittels elektrostatisch aufgeladener Folie. Das bietet den Vorteil, dass Du den angebrachten Haken im Handumdrehen wieder entfernen und wiederverwenden kannst. Gemäß den Testergebnissen haben sich die Tesa Powerstrips Waterproof und die Tesa Powerstrips Selbstklebehaken bewährt. Sie haften vergleichbar gut und lassen sich dank ablösbaren Klebestreifen schnell wieder entfernen. Wiederverwendbar sind die Haken aber nur mit neuen Klebestreifen. Den ausführlichen Bericht kannst Du nach Freischaltung auf der Seite von k-Tipp.ch in vollem Umfang studieren, wenn Du Klebehaken für Dein Badezimmer, die Küche oder andere Räume in Deinem Zuhause suchst.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Klebeband?

EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen gibt es für viele unterschiedliche Produkte, mit denen die Einhaltung von festgelegten Standards überprüft werden, damit nur Waren auf den europäischen Markt kommen, die Deine Gesundheit und Sicherheit nicht gefährden. Damit will die Europäische Union sicherstellen, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe vorhanden sind und sonstige Schäden dem Verbraucher oder der Umwelt zugefügt werden. Darum werden viele Produkte anhand der festgelegten Standards überprüft, bevor sie auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden können. Die EU-Richtlinien und Anordnungen beziehen sich nicht immer auf ein spezielles Produkt, sondern auf spezielle Stoffe, Materialien und die Qualität der Verarbeitung.

Die EU-Richtlinien und Anordnungen legen auch hier Mindeststandards fest. Dadurch wird sichergestellt, dass Produkte keine gesundheitsschädlichen und gefährdenden Stoffe enthalten. So dürfen Klebstoffe zum Beispiel keine krebserregenden Substanzen enthalten. Unter anderem gilt EU Verordnung 1935/2004. Demnach dürfen nur Gegenstände und Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Obendrein gibt es das Produktsicherheitsgesetz, in dem auch die Maßgaben des Prüfsiegels „Geprüfte Sicherheit“ mit aufgenommen wurden. Zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen ebenfalls die beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Wenn Du Dir ein Klebeband kaufen möchtest, das den Maßgaben der EU entspricht, solltest Du ein Produkt aus der EU wählen und auf Zertifikate wie das GS-Zeichen achten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.maidler.at/blog/post/abkleben/
  • https://www.genialetricks.de/klebeband-lifehacks/
  • https://www.t-online.de/leben/familie/id_89272940/klebeband-als-genialer-helfer-diese-tricks-sollten-sie-kennen.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/scissors-duct-tape-blister-foil-1986602/
  • https://pixabay.com/photos/duct-tape-fabric-tape-silver-tape-282464/
5/5 - (1 vote)



Letzte Aktualisierung am 9.12.2021 um 07:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API