Wäscheklammern Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|27. September 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 27.09.2021

Wäscheklammern Test 2021: Vergleich der besten Wäscheklammern

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wäscheklammern Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Wäscheklammern. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeigneten Wäscheklammern zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Wäscheklammern zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wäscheklammern sorgen für einen sicheren Halt Deiner Wäsche auf der Wäscheleine. Gerade wenn Du frisch gewaschene Kleidungsstücke draußen, an der frischen Luft trocknen möchtest, bleiben sie an Ort und Stelle und können selbst von einem stärken Wind nicht heruntergefegt werden.
Wäscheklammern gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Außerdem werden verschiedene Materialien oder Materialkombinationen verwendet. Entscheidest Du Dich für Modell mit Soft-Grip, fällt Dir das Aufhängen Deiner Wäsche deutlich leichter.
Meist werden Wäscheklammern aus Holz oder Kunststoff gefertigt. Gerade die Holzklammern lassen sich nicht nur perfekt zum Wäsche aufhängen verwenden, sondern können auch sehr gut als Bastelmaterial dienen. Deinem Ideenreichtum sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Wäscheklammern

Platz 1: Wäscheklammern 50 Stück aus Kunststoff mit stabiler Aussenringfeder

Die praktischen Kunststoffwäscheklammern sind nicht nur ein idealer Haushaltshelfer, sondern können durchaus auch im Urlaub brauchbar sein. Egal ob zum Handtuchtrocknen im entspannten Strandurlaub oder auf einem abenteuerlichen Campingtrip, die robusten Wäscheklammern von Keim sind in jeder Situation ein zuverlässiger Helfer.

Platz 2: Vaily Wäscheklammern 100 Stück

Holz ist ein Naturprodukt. Es kann sein, dass die Holz-Wäscheklammern in Verbindung mit Wasser und Waschmittel Flecken hinterlassen. Für Schäden an der Wäsche kann keine Haftung übernommen werden.

Platz 3: culiclean Wäscheklammer Blume (48 Stück, blau-gelb-grün-rosa)

Robuster, kräftiger Kunststoff mit STARKER SPRINGFEDER hält Ihre Wäsche auch bei stürmischem Wetter dort, wo sie trocknen soll. WEICH GEPOLSTERT hinterlassen die Klammern (fast) keine Abdrücke auf Ihrer Wäsche. EINFACHE HANDHABUNG durch SOFT GRIP. Die Wäscheklammern sind DRINNEN und DRAUSSEN Ihre jahrelangen Helfer. Sie sind UVA/UVB-beständig, frost- und rostbeständig. Farbecht. Geruchsneutral.

Platz 4: Wäscheklammern 80 stück Grün und Grau Ökologische 95% Recycelte Kunststoff

Wäscheklammern aus hochwertigem Kunststoff, 95% nur aus nach dem Verbrauch recycelten Materialien hergestellt. Kalt verzinkte rostfreie Stahlfeder. Der Vorteil von Kunststoff-Wäscheklammern ist, dass sie sich bei Nässe nicht verfärben. Holz Wäscheklammern werden schwarz und färben die Wäsche ab, wenn sie im Regen stehen.

Platz 5: com-four® 77-teiliges Set mit Wäscheklammern und Wäscheklammerkorb

Mit dem Wäscheklammerkorb mit Klammern sind Wäscheklammern immer schnell zur Hand – ganz ohne Bücken!. Dank der praktischen Halterung kann der Korb ganz einfach an Wäscheständer oder Wäscheleine befestigt werden! Im Wäscheklammerkorb lassen sich Wäscheklammern schnell, einfach und ordentlich an einem Ort verstauen und aufbewahren!

Wäscheklammern bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Wäscheklammern Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Wäscheklammern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Wäscheklammern achten solltest

Wäsche muss nicht immer im Wäschetrockner getrocknet werden. Das gestaltet sich zwar besonders einfach, weil Du nur die frisch gewaschene Wäsche aus der Waschmaschine nehmen, in der Trockner füllen und das Gerät einschalten musst. Kannst Du Dich noch die Wäsche und speziell an Handtücher und Bettwäsche von Deiner Großmutter erinnern? Diese hatte einen einzigartigen Duft und haben nach Blumenwiese oder Meeresbrise gerochen. Die Handtücher waren rau und hart. Doch nach der ersten Verwendung hat sich ein angenehm weicher Charakter eingestellt. Oma hat keinen Weichspüler verwendet und besaß auch keinen Wäschetrockner. Sie hat an der Wäscheleine ihre Wäsche getrocknet, im Sommer und genauso im Winter. Um Handtücher, Bettwäsche und Kleidungsstücke sicher an der Wäscheleine zu befestigen, hat sie Wäscheklammern verwendet. Die praktischen Helfer sind kein verstaubtes Utensil aus Omas Zeiten. Auch heute sind sie in vielen Haushalten stets griffbereit, wenn Wäsche an der frischen Luft getrocknet werden soll.

Was sind Wäscheklammern?

Die Wäscheklammer, die in Bayern Grupperl oder Waschgrupperl, in Österreich Klupperl oder Kluppe und in der Schweiz Chlupperli, Chlüpperlie oder Chlüppli genannt wird, dient vor allen Dingen zum Befestigen von Wäsche an der Wäscheleine. In ihrer ursprünglichen Form bestand die Wäscheklammer aus einem gespaltenen oder mit Schlitz versehenen Stück Holz. Dieses Holzstück wurde auf die Wäsche gesteckt, die mit einem Überschlag auf die Wäscheleine gelegt wurde. Dadurch kam eine praktische Fixierung der Wäschestücke zustande. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde im Zuge der Industrialisierung die Weiterentwicklung der Wäscheklammer begonnen. Diese sollte nicht nur die Handhabung vereinfachen. Hintergrund der Weiterentwicklung war auch eine maschinelle Fertigung, um Wäscheklammern in Masse produzieren zu können. In den Vereinigten Staaten wurde bis 1900 für mehr als 150 verschiedene Modelle von Wäscheklammern  Patente verteilt. Die Ausführung, die heute am meisten verwendet wird, besteht aus zwei gleichen, länglich geformten Schenkeln. Sie bestehen entweder aus Holz oder aus Kunststoff. Verbunden sind diese mit einer Schenkelfeder, die aus rostfreiem Metall gefertigt ist. Die Schenkelfeder fungiert gleichzeitig als Gelenk. So kannst Du die Wäscheklammer öffnen und auf die Wäscheleine mit Wäsche aufsetzen. Lässt Du die Schenkel los, umschließt die Wäscheklammer durch die Kraft der Feder Deine Wäsche und die Wäscheleine sicher. Nachfolgend findest Du die Vor- und Nachteile von Wäscheklammern übersichtlich zusammengefasst. Vorteile

  • Ideal um vor allem Wäsche ordentlich aufzuhängen
  • Günstig in der Anschaffung
  • Wetterfest

Nachteile

  • Ohne passende Aufbewahrung kommen Wäscheklammern schnell abhanden

Wer hat die Wäscheklammer erfunden?

Als Erfinder der Wäscheklammer gilt der Korbmacher Emil Richard Füchsel, der 1869 geboren wurde und aus Hermsdorf stammt. Am 8. Januar 1898 hat er eine federnde Wäscheklammer beim Kaiserlichen Patentamt angemeldet. In der Patentschrift steht geschrieben, dass mit der vorliegenden Wäscheklammer Wäsche gut und durchaus sicher an der Wäscheleine gehalten wird. Außerdem ist darin zu lesen, dass Wäsche nicht zerreißt, selbst wenn diese durch den Wind hin und her geschlagen wird. Die Wäsche übermittelt die Bewegung an die Wäscheklammer und trotzdem hält diese die Wäsche sicher auf der Leine.

Wie funktioniert eine Wäscheklammer?

Ganz gleich, ob im 19. Jahrhundert oder heute – die Wäscheklammern funktionieren immer noch nach dem gleichen Prinzip und haben immer noch dieselbe Aufgabe, nämlich Wäschestücke sicher auf der Wäscheleine, dem Wäscheständer oder der Wäschespinne zu befestigen. Wie Du bereits weißt, wurde die erste Wäscheklammer aus einem einfachen Stück Holz hergestellt, das in der Mitte durch einen Schlitz gespalten war. Diese Ausführung wurde einfach auf die Wäscheleine gesteckt, auf der zuvor die Wäsche mit einem Überschlag aufgehängt worden ist. Durch die Steckklammern haben die Wäschestücke auf den deutlich dickeren Wäscheleinen einen  besseren Halt bekommen. Für die heutigen feinen Kunststoffleinen sind diese Modelle nicht geeignet. Moderne Wäscheklammern haben eine rostfreie Feder integriert, die beide Schenkel zusammenhalten. Wenn Du die Wäscheklammer oben zusammendrückst, öffnet sich die untere Seite und Du kannst sie einfach und ganz bequem auf der mit Wäsche bestückten Wäscheleine aufsetzen. Wenn Du die beiden Schenkel loslässt, schießt sich die Wäscheklammer durch den Federdruck und befestigt die Wäsche sicher an der Wäscheleine.

Welche Arten von Wäscheklammern gibt es?

Die Wäscheklammern werden einerseits anhand ihres Materials unterschieden. Auf der anderen Seite gibt es Modelle, die sich aufgrund der Größe von der eigentlichen Funktion unterscheiden. Steckklammern sorgen für ein traditionelles Gefühl bei der Verwendung von einer dickeren Wäscheleine. Die normale Wäscheklammer hingegen bietet Dir eine zuverlässige Befestigung Deiner Wäsche auf der Wäscheleine, während Mini-Wäscheklammern eher für Dekozwecke bei Partys, Geburtstagsfeiern und weiteren festlichen Anlässen zum Einsatz kommen. Die traditionelle Steckklammer gibt es auch heute noch. Sie werden aus Rundhölzern gefertigt und verfügen an der Oberseite über einen praktischen, gedrechselten Knauf, damit Du sie einfach auf die Wäscheleine aufstecken und wieder entfernen kannst. Wenn Du Dich mit der Holzvariante nicht anfreunden kannst, findest Du heute auch Steckklammern aus Kunststoff. Sie haben drei Beine und werden genauso wie die traditionellen Modelle auf die Wäscheleine aufgesteckt. Sie sind in vielen Farben erhältlich und erinnern ein wenig an die Strickmännchen von Keith Hering. Handelsübliche Wäscheklammern werden aus Holz oder Kunststoff gefertigt und durch eine Spannfeder in der Mitte zusammengehalten. Spannfeldern können innen oder außen angebracht sein, wobei eine außenliegende Feder mehr Stabilität bereitstellt. Zu den normalen Wäscheklammern gibt es zusätzlich Miniatur-Varianten. Die Miniklammern, auch als Partyklammern bezeichnet, kommen zu Dekorationszwecken zum Einsatz. Damit kannst Du an einer Geburtstagskarte einen Geldschein befestigen. Auch ein Blumengeschenk zur Hochzeit lässt sich mit kleinen Wäscheklammern ausstatten, um damit das gesammelte Geld für das Brautpaar zu befestigen. Bei Partys kannst Du mit der Mini-Variante von Wäscheklammern Getränkegläser markieren oder personalisieren. Hübsch sehen die kleinen Klammern auch an einem selbst gebastelten Pinnboard aus, wenn Du damit Notizzettel, Postkarten oder hübsche Fotos befestigst. Gerade die kleinen Wäscheklammern lassen sich vielseitig verwenden.

Wo kannst Du Wäscheklammern kaufen?

Du hast gleich mehrere Optionen, um Wäscheklammern zu kaufen. Vor Ort bekommst Du Wäscheklammern in Supermärkten, Baumärkten wie Obi und Bauhaus, Kaufhäusern, Haushaltswarengeschäften, in Drogeriemärkten wie Rossmann und dm und bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co., wenn diese wieder ein temporäres Angebot zu Wäschepflege und Organisation im Haushalt haben. Der Einzelhändler bietet Dir allerdings meist nur eine bestimmte Auswahl, die auf Eigenmarken und spezielle Markenhersteller beschränkt ist. Qualitativ gibt es dabei maßgebliche Unterschiede. Möchtest Du Wäscheklammern vor Ort kaufen, wirst Du in folgenden Geschäften garantiert fündig werden:

  • Buttlers
  • Kaufland
  • Tedi
  • Rewe

Bist Du auf der Suche nach einer großen Auswahl an Wäscheklammern, kann das Internet eine sehr gute Alternative sein.

Warum solltest Du im Internet nach Wäscheklammern schauen?

Im Internet findest Du zahlreiche Online-Shops und Händler, die Dir eine große Produktvielfalt präsentieren. Gleichzeitig kannst Du beim Onlineshopping von den schönen Vorteilen profitieren. Die Wäscheklammern kannst Du in aller Ruhe aussuchen und die dazugehörigen Produktbeschreibungen genau studieren. Dafür brauchst Du noch nicht einmal die Couch zu verlassen und Dich an Ladenöffnungszeiten zu halten. Die Shops im Internet haben jeden Tag für Dich rund um die Uhr geöffnet. Die Produktbeschreibungen offerieren Dir, welche besonderen Eigenschaften die einzelnen Wäscheklammern mitbringen. Hast Du das passende Produkt gefunden, kannst Du den Kauf mit wenigen Klicks abschließen. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Zahlarten, um das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Einige Anbieter im Internet offerieren Dir sogar einen kostenlosen Versand. Danach brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern, da der Händler die Ware direkt zu Dir nach Hause oder die gewünschte Packstation versendet. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl an Wäscheklammern:

  • Amazon.de
  • Manufactum.de
  • Wenko.de
  • Pearl.de

Wie teuer sind Wäscheklammern?

Die Preise für Wäscheklammern sind unterschiedlich gestaltet und stehen in Abhängigkeit mit dem Material, der Machart und Verarbeitungsqualität. Wäscheklammern kosten im Schnitt zwischen 5 und 20 Eurocent pro Stück. Da Du mit einer Wäscheklammer aber nicht viel anfangen kannst, gibt es gleich mehrere im Set zu kaufen, wobei die Packungsgröße den Gesamtpreis bestimmt. In der Regel bekommst Du in einer Packung 25, 35, 50 oder 100 Wäscheklammern. Für den normalen Gebrauch reichen meist 50 Wäscheklammern aus. Hast Du viel Wäsche, die Du draußen auf der Leine trocknen möchtest, solltest Du zu 100 oder mehr Wäscheklammern greifen. Hast Du mit einem kleinen Wäscheklammer Set angefangen, kannst Du problemlos ein weiteres Set dazu kaufen, wenn sich Deine individuellen Anforderungen durch mehr Wäsche verändert haben. Für ein Set mit 50 Wäscheklammern aus Holz zahlst Du zwischen 2 und 3,50 Euro. 100 Holzklammern gibt es für rund 8 Euro und 200 Stück für rund 13 Euro. Kunststoffwäscheklammern kannst Du im Set mit 50 Stück bereits für rund 3 Euro bekommen. Ein Set mit 100 Wäscheklammern liegt bei etwa 8 Euro und 200 Stück gibt es mitunter für rund 10 Euro. Wenn Deine Wäscheklammern lange gute Dienste erweisen sollen, solltest Du auf die Qualität achten und nicht unbedingt die billigsten Wäscheklammern kaufen. Investiere lieber ein paar Euro mehr.

Wie lassen sich Wäscheklammern am besten aufbewahren?

Am besten bewahrst Du Deine Wäscheklammern gesammelt an einem Ort auf. Dafür eignet sich ein kleiner Korb oder ein Wäscheklammerbeutel. Am Markt findest Du spezielle Modelle, die für diesen Zweck sehr gut geeignet sind und über besondere Ausstattungsmerkmale verfügen. Sie haben einen Henkel oder Bänder, mit denen Du den kleinen Korb oder den Beutel mithilfe eines Hakens ganz bequem an der Wäschespinne oder Wäscheleine befestigen oder aufhängen kannst. So hast Du die Wäscheklammern immer griff- und einsatzbereit beim Aufhängen der Wäsche. Die Wäscheklammern verursachen bei Deiner Wäsche nur sehr kleine Falten, an der Stelle, wo die Klammern gesessen haben. Da diese Falten später kaum auffallen, kannst Du Dir das Bügeln sparen.

Welche Hersteller und Marken bieten bei Wäscheklammern eine gute Qualität?

Es gibt zahlreiche namhafte Marken und Hersteller, die Dir Wäscheklammern offerieren und genauso kannst Du auch No-Name-Produkte finden. Es lohnt sich aber immer, zu einem Markenprodukt zu greifen, weil Du damit eine gute Qualität bekommst. So kannst Du Dich über einen langen Einsatz der Wäscheklammern freuen und musst nicht nach kurzer Zeit wieder neue kaufen. Daher lohnt es sich, wenn Du Wäscheklammern von folgenden Herstellern und Marken wählst:Leifheit: Die Marke gibt es seit 1959 und ist für hochwertige Wäscheständer, Wäschespinnen und Zubehör bekannt. Die Wäscheklammern von Leifheit sind dank Softkomponenten besonders schonend zu Deiner Wäsche. Ansonsten bietet der Spezialist ein umfangreiches Sortiment zum Thema Putzen und Wäschepflege, auf das Du Dich wirklich verlassen kannst. Pearl: Das 1989 gegründete Unternehmen bietet Dir ein breit aufgestelltes Produktsortiment, darunter auch Wäscheklammern. Die meisten Klammern für Deine Wäsche sind mit einem Softgrip-System ausgestattet, wodurch die klammern kaum Druckstellen auf Deiner Wäsche verursachen. Die Wäscheklammern von Pearl bekommst Du in vielen verschiedenen Farben. Heckmann: Das 1919 gegründete Unternehmen hat viele Wäscheklammern aus Holz im Sortiment, sodass Du Dich für die eine oder andere Art entscheiden kannst. Holzklammern werden auch gerne zum Basteln verwendet, um daraus Untersetzer oder ähnliche Produkte zu fertigen.

Gibt es spezielle Wäscheklammern für Socken?

Socken gehören ja zu den Kleidungsstücken, die durch ihre geringe Größe gerne und schnell abhandenkommen und nicht mehr auffindbar sind. Doch mit Hilfe von geeigneten Wäscheklammern kann das ganz schnell anders werden. Mittlerweile gibt es spezielle Clips,  mit denen Du die Socken nicht nur auf der Wäscheleine zum Trocknen aufhängen kannst. Diese speziellen Clips von den Marken Leifheit, Unimet und Alpfa bieten die Möglichkeit, dass Du Socken gleich paarweise aufhängen kannst. Die Clips sind meist besonders stoffschonend und das Beste ist, dass sie nicht mehr kosten als reguläre Wäscheklammern. So kannst Du mit einer einzigen Klammer auf beiden Seiten der Wäscheleine Deine Socken herunterhängen und an der frischen Luft trocknen lassen.

Was kann mit Wäscheklammern gebastelt werden?

Im Internet findest du eine Vielzahl an kreativen DIY-Ideen und Anleitungen rund um das Thema Wäscheklammer. Vor allem die Holzmodelle dienen im Gesamten oder in einzelnen Teilen als beliebtes Bastelmaterial. Wir haben für Dich eine schnelle und einfache Bastelidee ausgesucht, die wir Dir im Folgenden kurz vorstellen möchten. Vielleicht ist es Dir auf dem Oktoberfest schon einmal aufgefallen. Immer häufiger siehst Du diese originellen Anstecker an Dirndl, Hemd oder Hosenträger befestigt, die mit (Kose-)Namen oder ein paar kurzen Worten wie „Ich liebe dich“ graviert sind. Die individuell gestalteten Holzklammern erfreuen sich aber nicht nur bei den Gästen von Bierfesten wachsender Beliebtheit. Sie eignen sich auch super als Tischkarten oder Anstecker auf Hochzeiten und anderen Veranstaltungen und Events. Die Herstellung ist sehr einfach und eignet sich daher auch, um mit Kindern zu basteln. Eine erwachsene Aufsichtsperson sollte allerdings dabei sein. Alles, was Du dafür brauchst, sind Wäscheklammern aus Holz, einen Lötkolben und andere Bastelutensilien Deiner Wahl. Mithilfe einer Heißklebepistole kannst Du kleine Accessoires wie Herzen, Perlen oder Schleifen auf der Wäscheklammer befestigen. Der Fantasie sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Mit etwas Übung kannst Du die Klammer mit dem Lötkolben schön beschriften oder verzieren.

Können Wäscheklammern aus Holz die Wäsche verfärben?

Wäscheklammern aus Holz bestehen aus einer hellen, nicht abfärbenden und nicht harzenden Holzart. Üblicherweise wird dabei Birkenholz verwendet. Moderne Wäscheklammern gehen im Vergleich mit den alten Aufsteckklammern deutlich schonender mit Deiner Wäsche um. Denn beim Anbringen und Abnehmen entsteht keine Reibung an Deinen Wäschestücken. Die früheren Steckklammern sind zudem nicht für heutige, dünne und aus Kunststoff bestehende Wäscheleinen geeignet, da diese der Klammer keinen ausreichenden Halt bieten. Wäscheleinen waren früher bedeutend dicker, weshalb die Steckklammern beim Wäsche aufhängen gut funktioniert haben. In der 1970er Jahren war Kunststoff das Material für Wäscheklammern, wodurch Holzklammern immer weniger populären waren. Neben der klassischen Version mit Schenkelfeder kannst Du heute Wäscheklammern mit diversen, anderen Federformen bekommen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Wäscheklammern passen am besten zu Dir?

Wenn Du Dich nach Wäscheklammern umschaust, wirst Du feststellen, dass es diese in unterschiedlichen Designs gibt. Auch bei den Materialien sind Unterschiede vorhanden, sodass es recht schwierig wird, die besten Wäscheklammern auszuwählen. Grundsätzlich ist das aber gar nicht so schwer, da es nur drei Arten von Wäscheklammern gibt. Du bekommst:

  • Wäscheklammern aus Holz
  • Wäscheklammern aus Kunststoff
  • Wäscheklammern aus Edelstahl

Die nasse Wäsche auf einer Wäscheleine draußen aufzuhängen, anstatt sie im Wäschetrockner zu trocknen, bietet viele Vorteile. Du hast keine hohen Anschaffungskosten für einen Wäschetrockner und sparst gleichzeitig Strom. Ganz nebenbei schützt Du dabei auch noch die Umwelt, wenn Du Deine Wäsche nicht im Trockner trocknest, sondern draußen aufhängst. Schwieriger wird es hingegen, wenn Du auf die Suche nach den richtigen Wäscheklammern gehst, damit Deine Wäsche sicher auf der Wäscheleine befestigt ist. Bedingt durch die unterschiedlichen Materialien der Wäscheklammern, eignen sich bestimmte Wäscheleinen besser als andere. Zudem ergeben sich je nach Anforderung und Anwendungsbereich andere Vorteile und Nachteile in der Verwendung. Darum wollen wir Dir nachfolgend die unterschiedlichen Arten kurz erklären und Dir dabei helfen, die beste Wäscheklammern für Deine Bedürfnisse und Anforderungen zu finden. Dafür haben wir die Vor- und Nachteile der drei Arten zusammengetragen und übersichtlich aufgelistet.

Auch bei der Gartenarbeit sind Wäscheklammern hilfreich: Gerade in der Zeit, in der viel angepflanzt wird und ein wenig Chaos im Garten herrscht. Mit den Wäscheklammern können Sie direkt Markierungen abstecken oder auch Schilder fixieren, mit Informationen darüber, was Sie an jener Stelle gepflanzt haben. So ist immer alle schnell zu finden und Sie vergessen nicht mehr, was Sie alles schon im Beet haben.


Was zeichnet Wäscheklammern aus Holz aus und was sind die Vor- und Nachteile?

In der Regel bestehen Wäscheklammern aus Holz aus nicht abfärbendem Holz, das von nicht harzenden Bäumen stammt. Da die Herstellung dieser Wäscheklammern sehr kostengünstig möglich ist, kannst Du Holzwäscheklammern zu einem günstigen Preis kaufen. Obendrein ist Holz ein Naturprodukt. Weil sie nicht mit umweltgefährdeten Farben bemalt sind, zählen diese Wäscheklammern zu den sehr umweltfreundlichen Varianten. Holzklammern sind allerdings anfällig für Schimmel, der unschöne Flecken auf Deiner Kleidung hinterlassen kann. Lasse die Wäscheklammern aus Holz nicht draußen liegen, vor allem dann nicht, wenn es regnet. Durch Feuchtigkeit und Nässe können Holzwäscheklammern schneller morsch werden. Zum Wäsche aufhängen kannst Du sie dann nicht mehr gebrauchen.

Vorteile

  • Preisgünstig
  • Umweltschonend
  • Aus nicht harzendem Holz hergestellt
  • Naturbelassen

Nachteile

  • Keine Witterungsbeständigkeit
  • Können morsch werden und brechen
  • Können abfärben

Was zeichnet Wäscheklammern aus Kunststoff aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wäscheklammern aus Kunststoff kommen heutzutage fast überwiegend zum Einsatz. Das begründet sich auf dem geringen Anschaffungspreis. Im Gegensatz zu Wäscheklammern aus Holz sind Kunststoffmodelle nicht umweltfreundlich. Sie lassen sich nur schwer recyceln und in der Natur werden sie nur sehr langsam abgebaut. Dafür sind Kunststoffwäscheklammern stabiler als Holzklammern und brechen seltener auseinander. Kunststoffklammern können auch nicht abfärben und Flecken auf Deiner Wäsche hinterlassen. Die Reinigung und das Trocknen gestalten sich auch einfacher als bei anderen Wäscheklammerarten. Du solltest sie allerdings nicht zu lange in der Sonne liegenlassen, da durch die Sonneneinstrahlung der Kunststoff beziehungsweise der Plastik porös wird und leicht zerbrechen kann. Zudem verliert er dadurch die Farbe.

Vorteile

  • Sehr preisgünstig
  • Stabil und robust
  • Leicht zu reinigen
  • Einfache Trocknung

Nachteile

  • Belasten die Umwelt
  • Werden bei Hitze schnell porös

Was zeichnet Wäscheklammern aus Edelstahl aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wäscheklammern aus Edelstahl sind besonders beliebt, aufgrund ihres modernen und hochwertigen Looks. Da Edelstahl zusätzlich sehr stabil ist, können sie auch mit einer hohen Strapazierfähigkeit punkten. Stürze überstehen Edelstahlwäscheklammern meist unbeschadet. Anders als bei den beiden anderen Materialien, kannst Du Wäscheklammern aus Edelstahl bedenkenlos im Freien lassen und der Sonne aussetzen. Sie werden weder porös, noch kann sich Schimmel bilden. Außerdem kann sich kein Rost an Wäscheklammern aus Edelstahl bilden. Es werden ebenfalls keine Flecken auf Deine Wäsche übertragen. Grund für den recht hohen Preis ist sicherlich das hochwertige Material und die Haltbarkeit. Wünschst Du Dir Wäscheklammern aus Edelstahl, zahlst Du dafür deutlich mehr als für Modelle aus Holz oder Plastik. Bedenken solltest Du jedoch, dass bei der Herstellung dieser Wäscheklammern viel CO² freigesetzt wird. Diese belastet wiederum die Umwelt.

Vorteile

  • Hochwertige und edle Optik
  • Besonders haltbar
  • Witterungsbeständig
  • Rosten nicht
  • Überstehen sogar Stürze sehr gut

Nachteile

  • Nicht umweltfreundlich
  • Recht teuer

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du verschiedene Wäscheklammern miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Wäscheklammern fällt es nicht leicht, das passende Modell für Deine speziellen Anforderungen ausfindig zu machen. Außerdem kann bei der großen Vielfalt schnell der Überblick verloren gehen, sodass ein Gegenüberstellen besonders schwierig wird. Damit Dir das Vergleichen der Wäscheklammern und die Kaufentscheidung etwas leichter fallen, haben wir für Dich einige wichtige Faktoren zusammengetragen. Folgende Punkte solltest Du beim Gegenüberstellen und Bewerten auf jeden Fall berücksichtigen, um die Wäscheklammern zu finden, die Deinen Wünschen und Anforderungen entsprechen. Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Faktoren:

  • Material
  • Größe und Machart
  • Softgrip
  • Anzahl

Im folgenden Abschnitt kannst Du Dich darüber informieren, was es mit den einzelnen Faktoren auf sich hat. Damit kannst Du anschließend die Angebote besser miteinander vergleichen und für Dich die besten Wäscheklammern finden.

Meist werden Wäscheklammern aus Holz oder Kunststoff gefertigt.
Meist werden Wäscheklammern aus Holz oder Kunststoff gefertigt.

Material

Die klassische Wäscheklammer wird heute immer noch aus Holz hergestellt. Dafür kommt Buchen- oder Birkenholz zum Einsatz. Die beiden Holzarten werden deshalb verwendet, da es sich dabei um ein helles Holz handelt, das nicht abfärbt. So können durch die Wäscheklammern keine Flecken auf Deiner Wäsche entstehen. Außerdem zählen beide Holzarten zu den nicht harzenden Hölzern. Bei der Herstellung von Wäscheklammern aus Holz fallen recht geringe Produktionskosten an. Am häufigsten werden Wäscheklammern aus Kunststoff verwendet, weil die Herstellungskosten noch geringer ausfallen. Allerdings gibt es bei den Kunststoffmodellen große Qualitätsunterschiede. Besonders günstige Modelle sind meist mit einer kleinen Feder versehen. Diese hat eine deutlich geringere Spannung. Hochwertige Wäscheklammern aus Kunststoff bestechen mit einer robusten Feder, die außenliegend ist. Meist sind solche Modelle auch mit einer Anti-Rutsch-Fläche versehen, wodurch Du Deine Wäsche sicher an der Wäscheleine aufhängen kannst. Selbst wenn der Wind an den Wäschestücken zerrt, bleibt sie gut befestigt an Ort und Stelle. Moderne Wäscheklammern aus Kunststoff bekommst Du in vielen Ausführungen und in bunten Farben, sodass Du sie genau nach Deinem Geschmack auswählen kannst. Am edelsten und teuersten sind Wäscheklammern aus Edelstahl. Sie überleben sogar einen Sturz, ohne gleich auseinanderzufallen oder kaputt zu gehen. Wenn Du Dich für solche Modelle entscheidest, solltest Du genau schauen, dass die Wäscheklammern aus hochwertigem Edelstahl und nicht aus anderem Metall bestehen. Nur Edelstahl rostet nicht und hinterlässt keine hässlichen Flecken auf Deiner Wäsche.

Funkwetterstation für Zuhause

Wetterstation Test 2021: Vergleich der besten Wetterstationen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wetterstation Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Wetterstationen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Größe und Machart

In der Regel haben Wäscheklammern alle eine einheitliche Größe. Es gibt aber auch kleine und größere Varianten, wobei die kleinen und größere Modelle eher für Dekozwecke gedacht sind. Bei Deiner Suche begegnen Dir aber auch anders gestaltete Wäscheklammern, die herkömmlichen Modellen nicht besonders ähnlich sind. Diese sogenannten Wäscheclips sind zum Aufhängen von Socken gedacht. Sie verfügen über eine Klemmvorrichtung mit der Du sie an der Wäscheleine befestigen kannst. Am Ende der Klammer befinden sich zwei Haken. Diese sind dafür gedacht, um Socken paarweise aufzuhängen. Das erleichtert Dir nach dem Trocknen das Zusammenlegen von Strümpfen, weil Du nicht mehr zuerst einzelne Socken zusammensuchen musst. Neben solchen speziellen Socken-Clips für die Wäscheleine gibt es auch Modelle, die Du schon in der Waschmaschine verwenden kannst. Sie bestehen aus einem runden Kunststoffteil mit einer sternförmigen Öffnung, wo Du schon vor dem Waschen Sockenpaare befestigen und anschließend damit über die Wäscheleine hängen kannst. Da sie meist aus hochwertigem Kunststoff bestehen, der auch Hitze verträgt, kannst Du Sockenpaare mit diesen Wäscheklammern zusammen in den Trockner geben.

Softgrip

Hochwertige Exemplare sind mit einem speziellen Soft-Grip versehen. Dabei handelt es sich um eine gummierte Fläche, die sich an der Innenseite der Wäscheklammer befindet. Sie soll Druckstellen verhindern, schonend mit Deiner Wäsche umgehen und für einen noch besseren Halt sorgen. Darum sind Wäscheklammern mit Soft-Grip sehr gut für empfindliche Kleidungsstücke geeignet. Die gummierte Fläche an den Wäscheklammern wird meist  aus Silikon hergestellt. Das Material ist angenehm weich und bietet eine gute Haftung auf unterschiedlichen und besonders feinen Textilien, die sich mit herkömmlichen Wäscheklammern nur schwerlich an der Wäscheleine befestigen lassen.

Anzahl

Die Menge an Wäscheklammern, die Du benötigst, hängt immer von der Wäschemenge ab, die Du im Freien trocknen möchtest. Hast Du nur wenige Wäschestücke, kommst Du sicherlich mit 25 bis 35 Wäscheklammern gut über die Runden. Für eine mehrköpfige Familie mit einem großen Berg an unterschiedlicher Wäsche, solltest Du besser zu einer größeren Packung greifen. Du kannst Dich zwischen 50, 100 und 200 Wäscheklammern entscheiden und bist so für alle Eventualitäten gewappnet.

Wäscheklammern Test
Wäscheklammern sorgen für einen sicheren Halt Deiner Wäsche auf der Wäscheleine.

Wissenswertes über Wäscheklammern – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen speziellen Wäscheklammern-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest führt regelmäßig zu unterschiedlichen Produkten Tests durch, um Verbrauchern eine guten Überblick zu offerieren, wie sich Verbrauchsgüter, Elektrogeräte und weitere Dinge bewährt haben. Dafür werden die Produkte nach strengen Kriterien begutachtet und auf Herz und Nieren geprüft. Mit Wäscheklammern haben sich die Experten von Stiftung Warentest bisher noch nicht näher beschäftigt. Auch bei Konsument.at, K-Tipp.ch oder Öko-Test gibt es keinen Wäscheklammern-Test. Wenn Du aber auf der Suche nach einem guten Flüssigwaschmittel bist, könnte Dich der Testbericht aus 2013 interessieren. Die Experten haben dabei 19 Flüssigwaschmittel genauer unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren geprüft. Von den getesteten Produkten haben fünf die Note „sehr gut“ erhalten. Interessant ist allerdings, dass die Verbraucherorganisation nur für Colorwaschmittel eine gute Qualitätsbeurteilung abgegeben hat. Schlechter haben hingegen fünf Fein- und vier Schwarzwaschmittel abgeschnitten. Kein Flüssigwaschmittel für schwarze Wäsche wurde mit einer besseren Note als „befriedigend“ bewertet. Auch Feinwaschmittel bringen gemäß der Einschätzung der Experten keine besonderen Vorteile mit. Die ausführlichen Testergebnisse des Flüssigwaschmittel-Tests kannst Du Dir nach Freischaltung genau anschauen. Ansonsten lohnt es sich in Bezug auf Wäscheklammern die Kundenrezensionen in den verschiedenen Online-Shops zu lesen und zu schauen, wie zufrieden andere Käufer mit diesen speziellen Wäscheklammern sind. So bekommst Du einen guten Eindruck über die Qualität und kannst entscheiden, ob Du diese Wäscheklammern haben möchtest oder nicht.

Gibt es EU-Richtlinien und Verordnungen zu Wäscheklammern?

Die Europäische Union bedient sich verschiedener Richtlinien, Verordnungen und zentralen Rechtsvorschriften, um die Sicherheit und Gesundheit von Verbrauchern sicherzustellen. Einerseits gibt es das sogenannte Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG, dass die Sicherheit von Geräten, Produkten und Anlagen betrifft. Darin ist die Bereitstellung von Produkten am Markt geregelt. Hinsichtlich dem Schutz und der Sicherheit der Verbraucher gibt es festgelegte Mindeststandards, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Für bestimmte Materialien und Gegenstände gibt es die Verordnung 1935/2004. In dieser Verordnung sind 17 Gruppen von Gegenständen und Materialien definiert, für die Einzelmaßnahmen erlassen worden sind. Möchtest Du auf Nummer sicher gehen, solltest Du hochwertige Wäscheklammern von namhaften Herstellern aus der EU wählen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.bastelstunde.de/waescheklammer-basteltipp/
  • https://www.hna.de/wohnen/waescheklammern-sechs-raffinierte-moeglichkeiten-tricks-haus-garten-90204293.html
  • https://www.myhomebook.de/basics/tricks-waescheklammern

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/laundry-bracket-clothespins-1350593/
  • https://pixabay.com/photos/clothespin-fastener-pin-branch-6599629/
Rate this post



Letzte Aktualisierung am 17.10.2021 um 23:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API