Topfuntersetzer Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|8. September 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 08.09.2021

Topfuntersetzer Test 2021: Vergleich der besten Topfuntersetzer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Topfuntersetzer Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Topfuntersetzer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Topfuntersetzer zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Topfuntersetzer zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Topfuntersetzer sind praktische Helfer, wenn Du Töpfe und Pfannen abseits vom Herd auf nicht hitzebeständigen Oberflächen abstellen möchtest. Dafür sind Modelle aus festen Materialien ideal. Im Gegensatz zu weichen Materialien wie Filz, kannst Du Untersetzer für den Topf aus Edelstahl, Glas, Kork, Holz oder Silikon sehr gut reinigen.
Sehr beliebt sind Topfuntersetzer aus Holz oder Kork. Sie sehen nicht nur ansprechend aus, sondern sind gleichzeitig hitzebeständig und langlebig. Edelstahlmodelle werden auch gerne zum Abstellen von heißen Töpfen und Pfannen genommen. Bei Topfuntersetzern aus Silikon ist sehr praktisch, dass Du sie platzsparend in der Schublade verstauen und bei Bedarf auslegen kannst.
Grundsätzlich kannst Du das Material beim Topfuntersetzer entsprechend Deinem Geschmack wählen, Hauptsache es ist hochwertig. Ein entscheidender Faktor ist zudem die Größe und Form, die auf Deine Töpfe und Pfannen angepasst sein sollte.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Topfuntersetzer

Platz 1: Svkiyang 4 Stück Topfuntersetzer Set Untersetzer

Hergestellt aus umweltfreundlichem 100% Baumwollseil, das nicht mit Chemikalien gefärbt wurde, sind unsere heißen Topfuntersetzer super langlebig und halten ihre Form gut; Sie enthalten keine Metall- oder Kunststoffteile, um für Kinder und Haustiere sicher zu sein. Dicker (8 mm) Topfuntersetzer, die dick und langlebig ist, hält die Tischplatte weg von Hitze und Flecken. Größer (7 Zoll), was perfekt für die meisten Töpfe, Pfannen und kleinen Teller ist, die Sie jeden Tag zum Kochen und Backen verwenden.

Platz 2: Lavvio Topfuntersetzer, Untersetzer Topf, 6er Silikon Topflappen

Topfuntersetzer hitzebeständig bis 230 ° C, dämmleistung, für arbeiten rund ums in der küche oder auch bei sehr heißen töpfen und pfannen. Das rutschfeste Waben-Design Topf Untersetzer kann nicht nur schnell Wärme abführen, sondern auch die Reibung des Topfuntersetzer erhöhen. Halten Sie den Tisch sauber und ordentlich. Silikon Untersetzer besteht aus lebensmittelechtem organischem Silizium, ist weich und haltbar, kohlenstoffarmen umweltschutz, gesundheit und Sicherheit.

Platz 3: YAHAFI Topf Untersetzer silikon topfuntersetzer Silikon-Topffolie

Verwenden Sie diese multifunktionalen Topf- und Pfannenmatten aus Silikon, um Ihre Hände, Arbeitsplatten und Tische zu schützen. Der Untersetzer ist rund und konstant und kann als rutschfeste Unterlage, Topflappen, Topflappen usw. verwendet werden. Jedes Set enthält 8 hochwertige Silikonuntersetzer. Sie können Silikonuntersetzer auch unter Töpfe, Pfannen oder Aufläufe stellen und aufgrund ihrer rutschfesten Eigenschaften beim Knoblauchschälen oder beim Öffnen von Gläsern verwenden. Heiß oder kalt, nass oder trocken – diese Untersetzer sind die perfekte Wahl für jede Familie!

Platz 4: com-four® 4X Topf-Untersetzer aus Filz – runde Tischuntersetzer

Als Küchenhelfer bieten die formstabilen und widerstandsfähigen Filzuntersetzer einen idealen Schutz für Möbel vor Glasabdrücken, Flecken und Kratzern! Ob als Untersetzer für warme Töpfe, Auflaufformen, Schüsseln und Teekannen – Die Tischuntersetzer sind ideal für den täglichen Gebrauch! Das moderne und hochwertige Design der Topf-Untersetzer sorgt sowohl im Wohn- als auch im Küchenbereich für ein stimmiges Wohlfühlambiente!

Platz 5: Geflochtener Untersetzer für warme Speisen

Diese haltbaren Untersetzer werden mit natürlichem Rattan von Hand gewebt, ideal für größere Gefäße und warme Gerichte / Pfannen / Töpfe und mehr. Mit einer Dicke von 1 cm und großem Hitzebeständigkeitsmaterial kann Ihr Holztisch effektiv vor Hitze und Kratzern geschützt werden. Goldene Farbe des Rattans. Pretty mit natürlichem Duft, benutzen wir nicht Maschine, um diese Untersetzer in der Masse herzustellen. Unsere Untersetzer werden nur von Hand gewebt, sodass sie nicht mit anderen Flow-Line-Produkten vergleichbar sind. Jeder Untersetzer ist ein Unikat.

Topfuntersetzer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Topfuntersetzer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Topfuntersetzer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Topfuntersetzers achten solltest

Heiße Töpfe und Pfannen auf nicht hitzebeständigen Oberflächen abgestellt, können schnell hässliche Beschädigungen hinterlassen. Es entstehen auf der Oberfläche braune Abdrücke und je nachdem, um welches Material es sich bei der Oberflächenbeschichtung handelt, kann dieses sich sogar ablösen und am Topfboden anhaften. Das ist natürlich in vielerlei Hinsicht sehr ärgerlich. Damit so etwas nicht passiert, gibt es praktische Topfuntersetzer, auf denen Du bedenkenlos heiße Töpfe, Auflaufformen und Pfannen abstellen kannst.

Was ist ein Topfuntersetzer?

Grundsätzlich ist der Topfuntersetzer  zum Abstellen von heißen Töpfen und Pfannen gedacht. Du kannst darauf aber auch eine Tee-, Kaffee- oder Espressokanne abstellen. In der Regel ist der Topfuntersetzer an die Größe der Töpfe und Pfannen angepasst. Seine Aufgabe besteht darin, die Arbeitsplatte in der Küche oder den Esstisch vor Beschädigungen und Kratzer zu schützen. Bestenfalls halten sie sogar gleichzeitig das Essen warm. Topfuntersetzer bekommst Du aus vielen verschiedenen Materialen. Es gibt sie aus Bambus, Holz, Glas, Edelstahl, Silikon oder Kork. Genauso vielseitig wie die Materialien sind auch die Formen, Farben und das Design. So findest Du zum Beispiel runde oder eckige Modelle, Varianten, die wie ein Gitterrost gefertigt sind und super moderne Topfuntersetzer, bei denen der Topf nur an einigen wenigen Stellen aufliegt. Ebenfalls kannst Du einen Topfuntersetzer bekommen, der wie ein Kreuz aussieht, bei dem in der Mitte die vier Strahlen mit einem Scharnier verbunden sind. Solche Modelle sind überaus praktisch, weil Du sie zusammenklappen und platzsparend in der Küche aufbewahren kannst.

Warum darf ein Topfuntersetzer in der Küche nicht fehlen?

Es kommt immer wieder vor, dass Du einen heißen Topf oder die Pfanne mit den fertigen Steaks vom Herd nimmst und diese eben abstellen möchtest. Hast Du einen Topfuntersetzer zur Hand, kannst Du das Kochgeschirr an jedem beliebigen Ort abstellen, ohne darauf achten zu müssen, ob die jeweilige Oberfläche Hitze überhaupt verträgt. So kannst Du mit dem praktischen Helfer Tische, Schränke und Arbeitsplatten vor Schäden schützen. Durch die Hitze können schnell unschöne Flecken oder Löcher auf den Möbeln entstehen. Aus diesem Grund ist ein solcher Topfuntersetzer ein unentbehrliches Zubehör in Deiner Küche. Aber nicht nur für Töpfe und Pfannen ist der Untersetzer sehr praktisch. Wenn Du gerne Aufläufe zubereitest und die Auflaufform auf den Tisch stellst, damit sich jeder nach Herzenslust bedienen kann, ist der Topfuntersetzer ebenfalls ein praktischer Helfer, um die Tischplatte zu schützen.

Wofür eignet sich ein Topfuntersetzer eigentlich?

Generell wird ein Topfuntersetzer dann benötigt, wenn Du Oberflächen besten vor Kratzern und Beschädigungen schützen möchtest. Wenn bereits Schäden durch Töpfe, Pfannen oder heiße Auflaufformen entstanden sind oder Spuren hinterlassen haben, möchtest Du sicherlich weitere Beschädigungen verhindern. In diesem Fall ist ein Topfuntersetzer ideal, der genau darauf ausgelegt ist, dass sich weitere Beschädigungen einstellen. Meist bestehen sie aus Edelstahl, Kork, Holz oder Glas, weil diese Materialien die Wärme abfangen und Beschädigungen an der Oberfläche verhindern. Du bekommst genauso Modelle aus Silikon, welche die gleiche Aufgabe übernehmen. Neben Topfuntersetzern gibt es noch weitere Arten. Eine davon kennst Du aus Deiner Lieblingsgaststätte. Gemeint ist der Bierdeckel. Dieser sorgt dafür, dass übertretender Schaum vom Material aufgenommen beziehungsweise aufgefangen wird und so nicht an die Oberfläche der Theke oder des Tisches gelangt. Eine wichtige Rolle spielen Untersetzer im Allgemeinen auch bei Gläsern und Tassen. Hast Du das gewusst? Der höchste Turm, der aus Bierdeckeln gebaut wurde, bestand aus 7000 Untersetzern für Biergläser.

Mit welchen Materialien lassen sich die Arbeitsplatte und die Tischoberfläche am besten schützen?

Um zu verhindern, dass durch die Hitze von Pfannen und Töpfen sichtbare Beschädigungen auf Flächen entstehen, verwendest Du einen Topfuntersetzer. Wählst Du hochwertige Materialien wie Kork, Holz, Edelstahl oder Silikon, kannst Du Beschädigungen durch Hitze auf sämtlichen Oberflächen sehr gut verhindern. Die Topfuntersetzer sind auf eine hohe Hitze ausgelegt. Selbst Holz fängt erst bei 230 Grad Celsius an zu brennen. So brauchst Du keine Angst zu haben, dass der Holzuntersetzer plötzlich in Flammen steht, wenn Du einen Topf direkt von der heißen Herdplatte darauf abstellst. Wünschst Du Dir ein Modell, das Dir lange erhalten bleibt, solltest Du beim Topfuntersetzer auf Materialien wie Kork, Holz, Stoff, Metall, Glas oder Silikon setzen. Zu den beliebtesten Materialien zählen Kork, Holz und Metall. Die Mehrzahl der Metalluntersetzer bestehen aus verzinktem Metall oder hochwertigem Edelstahl. Die Unterseite ist mit kleinen Füßen versehen, um einen Abstand zwischen Untersetzer und Abstellfläche zu schaffen. Topfuntersetzer aus Kork oder Stoff haben isolierende Eigenschaften und regulieren sich selbst. Dadurch können sie dafür sorgen, dass die Abstellfläche kalt bleibt und das Essen durch den Boden des Topfes warmgehalten wird. Alle Materialien sind hitzebeständig und haben eine wärmedämmende Wirkung. Dennoch sind Topfuntersetzer aus Metall, Glas, Silikon, Kork und Holz besser geeignet, als Modelle aus Filz, Pappe oder Stoff.

Lässt sich ein Topfuntersetzer personalisieren?

Natürlich kannst Du einen Topfuntersetzer personalisieren. Wenn Du einmal nicht weißt, was Du einem guten Freund oder der besten Freundin schenken sollst und diese leidenschaftlich gerne kochen, wirst Du diesen Menschen mit einem personalisieren Topfuntersetzer sicher ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Entscheidest Du Dich für einen Untersetzer aus Edelstahl, kannst Du diesen mit einer Gravur versehen lassen. Ein Korkuntersetzer lässt sich über die Internetseiten Smartphoto oder HappyFoto mit einem Foto personalisieren und gleichzeitig persönlich gestalten. Eine persönliche Botschaft auf einem Topfuntersetzer bereitet dem Beschenkten sicherlich große Freude. Es gibt auch Unternehmen, die Untersetzer für Töpfe nach Deinen Vorstellungen fertigen, die Du als Werbegeschenke nutzen kannst. Du bekommst sie aus verschiedenen Materialien, Farben, Größen und Strukturen, um sie vielseitig und nicht nur für Töpfe oder Pfannen zu verwenden.

Muss ein Topfuntersetzer gereinigt werden?

Die Reinigung und Pflege ist immer davon abhängig, aus welchem Material der ausgesuchte Topfuntersetzer besteht. Hast Du Dich für ein Edelstahlmodell entschieden, kannst Du diesen zum Reinigen und Pflegen einfach in die Spülmaschine geben. Verschmutzungen und eventuell Essensreste lösen sich durch das heiße Wasser und den Spülmaschinenreiniger sehr einfach ab. Topfuntersetzer aus Glas oder Silikon kannst Du auch in die Spülmaschine geben, während Holz und Kork mit der Hand gereinigt werden sollte. Holz und Kork sind natürliche Materialien, die sich nicht so gut mit Wasser vertragen. Natürlich kannst Du die feucht abwaschen, solltest sie aber nicht im Wasser liegen lassen. Untersetzer aus Holz können mit der Zeit und bei häufiger Verwendung die Farbe verändern. Das liegt daran, dass die Oberflächen meist nur mit einem speziellen Holzöl behandelt wurden. Diese bietet keinen optimalen Schutz und nutzt sich mit der Zeit ab. Wenn der Topfuntersetzer lange seine ansprechende Optik behalten soll, ist es notwendig, dass Du die Oberfläche entsprechend pflegst. Das ist natürlich etwas aufwendiger, verglichen mit Modellen aus Glas, Edelstahl oder Silikon. Grundsätzlich solltest Du Dich immer für einen Topfuntersetzer entscheiden, der Dir gefällt und sich so einfach wie möglich reinigen lässt.

Wie teuer ist ein Topfuntersetzer?

Da es die Topfuntersetzer aus unterschiedlichen Materialien und in vielen verschiedenen Designs gibt, variieren natürlich auch die Preise. Je nach Qualität, Größe und Material kannst Du in jeder Preiskategorie einen geeigneten Topfuntersetzer finden. Der Preis wird aber zusätzlich durch den jeweiligen Hersteller beeinflusst. Hochwertige Topfuntersetzer von namhaften Marken und Herstellern sind teurer als No-Name-Produkte. Der höhere Preis ist in vielen Fällen durchaus gerechtfertigt, weil diese Modelle besondere Eigenschaften vereinen, die einfache, besonders preisgünstige Varianten nicht mitbringen. Bedenken solltest Du auch, dass jedes Material seinen Preis hat, auch wenn Du die gleiche Größe wählst. Wünschst Du Dir einen Topfuntersetzer aus Holz, solltest Du mit  Preisen zwischen 15 und 25 Euro rechnen. Korkuntersetzer für Töpfe und Pfannen sind preisgünstiger und bewegen sich zwischen 8 und 17 Euro. Modelle aus Glas kannst Du für 10 Euro bekommen und ebenso 20 Euro dafür bezahlen. Silikonuntersetzer liegen preislich zwischen 10 und 20 Euro. Die teuerste und eleganteste Variante sind Topfuntersetzer aus Edelstahl. Sie machen optisch einen sehr guten Eindruck und sind in unterschiedlichen Designs erhältlich. Je nach Qualität und Hersteller findest Du Edelstahltopfuntersetzer in einem Preisbereich zwischen 20 und 40 Euro. Welcher Topfuntersetzer demnächst in Deiner Küche vorhanden ist, steht immer in Abhängigkeit zu Deinem Geschmack und zum jeweiligen Budget, das Du in einen Untersetzer für Deine Töpfe und Pfannen investieren möchtest.

Wo kannst Du einen Topfuntersetzer kaufen?

Du hast gleich mehrere Möglichkeiten, um einen Topfuntersetzer zu kaufen. Möchtest Du vor Ort nach unterschiedlichen Modellen schauen, wirst Du garantiert in Haushaltswarenfachgeschäften, Kaufhäusern, Baumärkte wie Bauhaus oder Obi, in Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann, beim Fachhändler für Kochgeschirr und Küchenzubehör und mitunter bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co. fündig. Auch Möbelhäuser bieten Dir in der Haushaltswarenabteilung schicke Topfuntersetzer an. Die Preise fallen vielfach etwas höher aus, da der Einzelhändler vor Ort höhere Kosten hat. Die finanziellen Belastungen durch Miete, Lager- und Personalkosten legt er natürlich auf den Verkaufspreis um, damit die Gewinnmarge nicht zu stark damit belastet wird. Außerdem ist die Auswahl meist nur auf einige wenige Marken und Modellvarianten beschränkt. Bedeutend komfortabler ist die Recherche im Internet nach einem Topfuntersetzer.

Warum solltest Du im Internet nach einem passenden Topfuntersetzer schauen?

Eine Vielzahl von Online-Shops bietet Dir eine große Produktauswahl, in der Du in aller Ruhe stöbern und aussuchen kannst. Du bekommst schnell einen Überblick über verfügbare Modellvarianten und kannst diese anhand der Produktbeschreibungen vergleichen und herausfinden, welcher Untersetzer am besten zu Dir und Deinen Anforderungen passt. Online-Shops haben keine Ladenöffnungszeiten. So kannst Du an 365 Tagen, rund um die Uhr nach einem Topfuntersetzer suchen, der genau Deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Ideal sind dafür auch Vergleichsportale, um ganz unkompliziert ein schönes Schnäppchen ausfindig zu machen. Mit einem Klick bist Du im jeweiligen Online-Shop und kannst das Wunschprodukt ganz bequem kaufen. Dank einfachem Bestellvorgang und zahlreiche Zahlungsmethoden ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Anschließend brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern und nur noch darauf zu warten, bis der Paketbote den Topfuntersetzer zu Dir nach Hause bringt. Falls Dir das ausgesuchte Modell doch nicht gefällt, kannst Du dieses innerhalb der Umtauschfrist an den Online-Händler zurückschicken. Anschließend bekommst Du den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Bei folgenden Online-Händlern findest Du eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Impruneta.de
  • Wenko.de
  • Wayfair.de

Welche Hersteller sind bei Topfuntersetzern besonders beliebt?

Wenn Du großen Wert auf einen hochwertigen Topfuntersetzer legst, solltest Du nach einem Modell von namhaften Herstellern und Marken schauen. Eine schöne Auswahl bekommst Du von WMF und Wenko, die sich im Bereich von Kochutensilien und Küchenzubehör einen sehr guten Namen gemacht haben. Die Modelle sind qualitativ hochwertig verarbeitet und warten mit verschiedenen Designs auf. Gute Topfuntersetzer aus unterschiedlichen Materialien bekommst Du aber auch von folgenden Marken:

  • Fackelmann
  • GEFU
  • Buttlers
  • Pylones
  • Grote

Gibt es Alternativen zu Topfuntersetzern?

Wenn ein Topfuntersetzer aus festem Material nicht Deinen Wünschen entspricht, kannst Du auch andere Materialien ausprobieren. Du kannst Dir zum Beispiel aus Stoffen wie Wolle oder Jeansstoff oder aus Weinkorken einen Topfuntersetzer basteln. Genauso kannst Du einen Untersetzer für Deine Töpfe und Pfannen selber filzen, häkeln oder stricken. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Du selbst einen Topfuntersetzer basteln kannst. Mit unterschiedlichen Materialien wie Wolle, Metall, Holz, Filz und Weinkorken kannst Du richtig kreativ werden. Du kannst Dich in verschiedenen Bereichen wie stricken, filzen, kleben und bauen ausprobieren und Deinen eigenen, ganz individuellen Topfuntersetzer erschaffen. Nachfolgend haben wir für Dich zwei DIY’s zusammengestellt, mit denen Du einen Topfuntersetzer selber basteln kannst:

  1. Einen Topfuntersetzer aus Jeansstoff selber herstellen: Wenn Du eine alte Jeans zu Hause hast, die Du nicht mehr trägst, kannst Du diese zu einem kreativen Topfuntersetzer upcyclen, anstatt sie im Altkleidercontainer zu entsorgen. Für den außergewöhnlichen Untersetzer aus Jeansstoff benötigst Du folgende Dinge:
  • 2 alte Jeans
  • Stecknadeln

Zuerst musst Du die Jeansnähte sehr nahe an der Kante abschneiden. Dann rollst Du die abgetrennten Nähte zu einer Art Schnecke zusammen und fixierst diese mit den Stecknadeln. Anschließend kannst Du etwas übrig gebliebenen Stoff der Jeansnaht zu einer Schlaufe formen und diese auch mit Stecknadeln fixieren. So kannst Du den selbstgemachten Topfuntersetzer später aufhängen. Wenn Du keine alten Jeans hast, kannst Du auch aus alten T-Shirts Topfuntersetzer herstellen. Dafür schneidest Du das Shirt in schmale Streifen, die Du anschließend mit der Häkelnadel zu einem runden Topfuntersetzer verarbeitest.

  1. Einen Topfuntersetzer aus Woll-Pompons anfertigen: Mit diesem DIY bekommst Du einen Topfuntersetzer, der mit seinen bunten Farben Deinen Esstisch verschönert. Für die Herstellung des Untersetzers brauchst Du:
  • Hitzebeständige Wolle in verschiedenen Farben
  • Ein Bastelset für Pompons (kannst Du aus Karton und mit einem Zirkel auch selber machen)
  • Eine dicke Stopfnadel
  • Schere

Achte darauf, dass Du keine synthetische Wolle verwendest, da diese nicht hitzebeständig ist und schmelzen kann. Umwickle die zwei Halbkreise aus Deinem Pompon-Set mit genügend Wolle. Danach steckst Du die beiden Hälften zusammen und schneidest die Wolle an der Seite auf. Anschließend fädelst Du einen Wollfaden in die dicke Stopfnadel, die Du zwischen den Schablonen hindurch schiebst. Nun knotest Du diesen in der Mitte zusammen. Diesen Faden darfst Du nicht abschneiden, weil Du ihn noch benötigst. Durch das Zusammenziehen stellen sich die Fäden des Pompons auf und Du kannst die Schablonen entfernen. Zum Schluss lassen sich die Pompons noch perfektionieren, indem Du die überstehenden Fäden mit einer Schere zurecht beziehungsweise abschneidest. Wenn Du etliche Pompons angefertigt hast, kommt die Stopfnadel erneut zum Einsatz. Die Pompons werden nun auf einem dicken Wollfaden nacheinander aufgefädelt, indem Du die Stopfnadel durch die Mitte des Pompons schiebst. Die aufgereihten Wollkugeln, die jetzt wie eine Pompon-Schnur aussehen, werden nun in die Form einer Schnecke aufgewickelt. Die einzelnen Kreise, die durch das Auflegen entstehen, werden ebenfalls mit einem Faden miteinander fixiert, damit der Topfuntersetzer eine einheitliche Abstellfläche bekommt.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Topfuntersetzer passt am besten zu Dir?

Wie Du bereits weißt, bekommst Du Topfuntersetzer aus verschiedenen Materialien, in unterschiedlichen Designs und Qualitäten. Dadurch wird es Dir sicherlich nicht erleichtert, den besten Untersetzer für Töpfe und Pfannen zu finden, der genau zu Dir und Deinen Wünschen passt. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir nachfolgend die verschiedenen Arten aufgelistet. Du bekommst:

  • Topfuntersetzer aus Edelstahl
  • Topfuntersetzer aus Silikon
  • Topfuntersetzer aus Filz
  • Topfuntersetzer aus Glas
  • Topfuntersetzer aus Kork
  • Topfuntersetzer aus Holz

Jedes Material hat seine ganz eigenen Besonderheiten und entsprechend individuelle Vor und Nachteile, die Wir Dir nachfolgend erläutern. Damit kannst Du sicherlich besser abwägen, welcher Topfuntersetzer die beste Wahl für Dich ist.

Heiße Kochtöpfe und Pfannen, die gerade vom Herd oder aus dem Ofen genommen wurden, sollten nicht mit den Händen angefasst und ebenso wenig in direkten Kontakt mit einer empfindlichen Tisch- oder Arbeitsplattenoberfläche gelangen. In beiden Fällen drohen sonst Verbrennungen und Versengungen, die unter Umständen nicht mehr aus der Oberfläche zu entfernen sind.

Untersetzer aus Holz, Glas, Kork oder Edelstahl können diesem Problem entgegenwirken. Sie fangen die Wärme des Topfes ab und schützen Tisch oder Arbeitsplatte effektiv.


Was zeichnet einen Topfuntersetzer aus Edelstahl aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Edelstahl ist ein schlichtes und modernes Material mit einer eleganten Ausstrahlung und passt sehr gut zu jeder Wohnungseinrichtung. Der Untersetzer präsentiert sich nicht nur in einer ansprechenden Optik, sondern ist gleichzeitig auch hitzebeständig. Töpfe, Pfannen und heiße Auflaufformen, die frisch vom Herd oder aus dem Backofen kommen, sind auf einem Edelstahltopfuntersetzer bestens abgestellt. Edelstahl ist aber nicht gleich Edelstahl. Du solltest hierbei unbedingt einen genauen Blick auf die Legierung werfen. Manche Edelstahlmodelle sind sogar ausziehbar, damit Du die Größe an den jeweiligen Topf anpassen kannst. Besonders einfach gestaltet sich die Reinigung, da Du Edelstahl-Topfuntersetzer einfach in die Spülmaschine geben kannst.

Vorteile

  • Elegantes Design
  • Hitzebeständig
  • Je nach Modell mit Größenverstellung
  • Ideal für Töpfe, Pfannen und Auflaufformen
  • Einfache Reinigung und Pflege

Nachteile

  • Minderwertige Materialqualität kann Rost bilden
  • Material und Design nicht jedermanns Geschmack

Was zeichnet einen Topfuntersetzer aus Silikon aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Silikon ist unter den Kunststoffen ein Ausnahmetalent und schützt als Untersetzer für Töpfe, Pfannen und Auflaufformen Oberflächen und Arbeitsflächen vor sichtbaren Beschädigungen. Der praktische Allrounder wartet aber nicht nur mit einer hohen Temperaturbeständigkeit und Flexibilität auf, sondern verträgt auch sehr gut tiefe Temperaturen bis zu -100 Grad Celsius. Topfuntersetzer aus Silikon sind sehr robust und lassen sich ebenfalls sehr einfach reinigen. Gerade bei billigen Topfuntersetzern aus Silikon können aber Schadstoffe enthalten sein, die Du in Deiner Küche oder am Esstisch sicher nicht haben möchtest, weil sich diese negativ auf die Gesundheit auswirken können. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, solltest Du mehr Geld für den Silikon-Topfuntersetzer ausgeben und Dir die Inhaltsstoffe genauer anschauen.

Vorteile

  • Robustes Material
  • In vielen Farben erhältlich
  • Gibt es in verschiedenen Formen und Größen
  • Lassen sich problemlos in der Spülmaschine reinigen

Nachteile

  • Nicht wärmeleitend
  • Können Schadstoffe enthalten

Was zeichnet einen Topfuntersetzer aus Filz aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Filz ist ein Vliesstoff, der aus Wolle und/oder anderen textilen Faser hergestellt wird. Klassischer Filz besteht aus Schafwolle, der verschiedene Filze beigemischt werden. Alle verwendeten Materialien haben einen natürlichen Ursprung und zählen zu den Naturstoffen. Deshalb sind Topfuntersetzer aus Filz auch sehr beliebt. Das Material hat eine weiche Haptik und schützt die Arbeitsfläche und den Tisch vor Kratzern und Beschädigungen. Filzuntersetzer bekommst Du in vielen verschiedenen Farben und Formen. Bedenken solltest Du aber, dass diese Untersetzer aufwendiger in der Reinigung und Pflege sind. Denn Du kannst sie nicht einfach in die Spülmaschine geben. Du kannst sie nur trocken reinigen, wenn das Material seine guten Eigenschaften behalten soll.

Vorteile

  • In unterschiedlichen Farben und Formen erhältlich
  • Angenehm weiche Materialqualität
  • Guter Schutz für unterschiedliche Oberflächen
  • Filz hat wasser- und schmutzabweisende Eigenschaften

Nachteile

  • Material ist nicht wärmebeständig
  • Darf nur trocken gereinigt werden
Sehr beliebt sind Topfuntersetzer aus Holz oder Kork.
Sehr beliebt sind Topfuntersetzer aus Holz oder Kork.

Was zeichnet einen Topfuntersetzer aus Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Glas ist ebenfalls ein hochwertiges Material mit guten Eigenschaften. Auf einem Untersetzer aus Glas kannst Du ganz bequem heiße Töpfe, Pfannen und Auflaufformen abstellen. Es gibt sie in einer ganz schlichten und einfachen Gestaltung und genauso mit ansprechenden Mustern versehen. Neben herkömmlichem Glas wird auch Borosilikatglas verwendet. Bedenken solltest Du bei Borosilikatglas, dass Du einen solchen Topfuntersetzer nicht im Altglas entsorgen kannst, falls er Dir kaputt gehen sollte. Glas ist mitunter sehr hitzebeständig, kann aber zerbrechen, wenn Dir der Topfuntersetzer herunterfällt. Reinigen lassen sich Topfuntersetzer aus Glas genauso einfach wie Modelle aus Edelstahl, weil Du diese auch einfach in die Spülmaschine geben kannst.

Vorteile

  • Elegantes Design
  • Hitzebeständig
  • Je nach Modell mit Größenverstellung
  • Ideal für Töpfe, Pfannen und Auflaufformen
  • Einfache Reinigung und Pflege

Nachteile

  • Untersetzer nicht wärmeleitend
  • Kann schnell kaputt gehen

Was zeichnet einen Topfuntersetzer aus Kork aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Kork ist ein Naturmaterial und bringt viele gute Eigenschaften mit. Als Topfuntersetzer kannst Du Dich über temperaturausgleichende und unempfindliche Eigenschaften freuen. Mit einem Korkuntersetzer bekommst Du einen guten Schutz vor Brandflecken und hässlichen Kränzen, die auf Tischoberflächen oder Arbeitsflächen in Deiner Küche entstehen können. Der Korkuntersetzer ist vielseitig nicht nur für Töpfe, sondern auch für Pfannen, Auflaufformen und Teller einsetzbar. Die meisten Modelle warten mit einer guter Verarbeitungsqualität und unterschiedlichen Größen auf, sodass Du genau auswählen kannst, welcher Topfuntersetzer aus Kork am besten zu Dir passt.

Vorteile

  • Naturprodukt
  • Hitzebeständig
  • Temperaturausgleichend und unempfindlich
  • Vielseitig verwendbar
  • In unterschiedlichen Größen erhältlich

Nachteile

  • Etwas aufwendiger in der Reinigung
  • Kann mit der Zeit die ansprechende Optik verlieren

Was zeichnet einen Topfuntersetzer aus Holz aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Holz ist genauso wie Kork ein Naturprodukt. Neben heimischen Hölzern wie Buche, Fichte oder Eiche bekommst Du Topfuntersetzer auch aus Bambus. Bambus gehört zu den schnell nachwachsenden Rohstoffen und bringt viele gute Eigenschaften mit. Das Material ist sehr robust, widerstandsfähig und hitzebeständig. Die einzigartige Optik wird durch eine spezielle Behandlung besonders schön hervorgehoben. Da kein Lack aufgetragen wird, können sich mitunter Verschmutzungen und Veränderungen durch Fettflecken entstehen. Zum Reinigen kannst Du den Topfuntersetzer aus Holz nicht in die Spülmaschine geben, weil das Material zu viel Wasser und Reinigungsmittel nicht gut verträgt. Die Reinigung muss daher mit der Hand erfolgen. Möchtest Du die besondere Optik lange erhalten, lohnt es sich, die Topfuntersetzer gelegentlich mit Öl zu behandeln. Wichtig ist, dass Du dieses gut ins Material einziehen lässt.

Vorteile

  • Naturprodukt
  • Hitzebeständig
  • Temperaturausgleichend
  • Unempfindlich
  • Vielseitig verwendbar
  • In unterschiedlichen Größen erhältlich

Nachteile

  • Etwas aufwendiger in der Reinigung
  • Kann mit der Zeit die ansprechende Optik verlieren

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Topfuntersetzer miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Topfuntersetzern fällt es sicherlich nicht leicht, einzelne Modelle gegenüberzustellen und zu bewerten. Es gibt allerdings einige Faktoren, anhand derer Du einen Vergleich anstellen kannst. Mit den nachfolgend aufgeführten Punkten findest Du sicherlich den Topfuntersetzer, der genau zu Deinen Wünschen und Bedürfnissen passt:

  • Material
  • Preis

Nachfolgend erklären wir Dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Waeschestaender

Wäscheständer Test 2021: Vergleich der besten Ständer für Wäsche

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wäscheständer  Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Wäscheständer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Material

Wie Du ja bereits weißt, bekommst Du Topfuntersetzer auf verschiedenen Materialien. Dabei warten die einen mit einer besseren Hitzebeständigkeit auf als andere Materialarten, aus denen Du Deinen neuen Topfuntersetzer wählen kannst. Dennoch erfüllen alle Untersetzer auf den verschiedensten Materialien denselben Zweck. Sie schützen alle die Arbeitsfläche in Deiner Küche und die Oberfläche des Esstischs vor sichtbaren Beschädigungen. Topfuntersetzer aus Edelstahl, Silikon, Holz und Glas schützen die Oberfläche des Tisches und die Arbeitsplatte in der Küche und fangen die Wärme der Pfannen und Töpfe ab. Materialien wie diese sind langlebig, hitzebeständig, wobei Topfuntersetzer in vielen verschiedenen und äußerst ansprechenden Designs erhältlich sind. Nachfolgend haben wir für Dich noch einmal die wichtigsten Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst:

[table responsive=“yes“ alternate=“yes“ fixed=“no“ class=““]
Material Besonderheiten
Holz Ist ein Naturmaterial, hat eine hohe Druckfestigkeit mit gleichzeitiger Beständigkeit und Elastizität. Bietet eine hervorragende Optik und Haptik.
Kork Ist ebenfalls ein Naturmaterial und sehr leicht. Ist temperaturausgleichend, unempfindlich und hat eine hohe Elastizität
Glas ist ein elektrischer Isolator und besitzt eine geringe Wärmeleitfähigkeit
Silikon haftet sehr gut auf fast allen Materialien, ist sehr leicht und bietet einen guten Hitzeschutz
Edelstahl Robustes, leitfähiges Material,  hygienisch und temperaturbeständig
[/table]

Info: Wusstest Du, dass Filz klimaausgleichend und atmungsaktiv ist? Im Winter kann Filz Dich wärmen und im Sommer kühlen. Das gilt auch für Töpfe und Pfannen, die Du auf einen Filzuntersetzer stellst.

Preis

Sobald Du weißt, wie viel Geld Du in einen Topfuntersetzer investieren möchtest, desto leichter fällt Dir letztendlich die Kaufentscheidung. Wie Du bereits weißt, variieren die Preise je nach Material und Qualität. Gib lieber etwas mehr Geld für ein hochwertiges Modell aus, damit Du lange Freude an Deinem Topfuntersetzer hast.

Wissenswertes über Topfuntersetzer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Topfuntersetzer-Test durchgeführt?

Potenzielle Käufer bevorzugen gut recherchierte Artikel und ausführliche, transparente Testberichte mit wichtigen Referenzwerten, die sie in die Kaufentscheidung einfließen lassen können. Sie dienen zum Selektieren der angebotenen Auswahl und helfen dabei, genau das geeignete Produkt zu finden. Damit das funktioniert, sind unabhängige Tests mit einem einheitlichen Testverfahren wichtig. Genau das bieten Dir die Tests von Stiftung Warentest und Öko-Test. Unabhängige Testberichte der Stiftung Warentest oder von Öko-Test gibt es leider nicht. Auch bei Konsument.at und k-Tipp.ch haben wir keinen Testbericht zu Flaschenöffnern gefunden. Dafür findest Du unterschiedliche Vergleichsportale im Internet, die sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und verschiedene Modellvarianten verglichen haben. Auf Vergleichsportalen findest Du neben dem Vergleichssieger auch einen Preisleistungs-Sieger. Bedenken solltest Du aber, dass hierbei nicht die gleichen strengen Prüfkriterien genutzt werden, wie bei den Tests von Stiftung Warentest. Sie geben Dir aber einige interessante Hinweise, die Du in Deine Kaufentscheidung einfließen lassen kannst. Darüber hinaus lohnt es sich, die Kundenbewertungen und Rezensionen in Online-Shops zu lesen und zu schauen, welche Erfahrungen Käufer bereits mit diesem speziellen Topfuntersetzer gemacht haben. Diese vielen verschiedenen Informationen sind sicherlich hilfreich, um für Dich genau den richtigen Untersetzer für Deine Töpfe, Pfannen und Auflaufformen zu finden.

Topfuntersetzer Test
Topfuntersetzer sind praktische Helfer, wenn Du Töpfe und Pfannen abseits vom Herd auf nicht hitzebeständigen Oberflächen abstellen möchtest.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Topfuntersetzern?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Hinsichtlich des Schutzes und der Sicherheit der Verbraucher sind Mindeststandards festgelegt, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Nicht immer beziehen sich die Richtlinien auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien, aus denen Gegenstände für den täglichen Gebrauch hergestellt werden. Wählst Du einen Topfuntersetzer aus der EU, entspricht dieser den Maßgaben hinsichtlich Schutz und Sicherheit.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.paradisi.de/wohnen/untersetzer/
  • https://www.schoener-wohnen.de/tipps-trends/32315-rtkl-puristische-topfuntersetzer-von-vipp
  • https://www.schoener-wohnen.de/tipps-trends/tipp-des-tages/29313-rtkl-topfuntersetzer-aus-wolle
  • https://www.fashionladyloves.com/diy-makramee-untersetzer-selber-machen/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/drinnen-rostfreier-stahl-keine-leute-pfanne-8271803/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/holz-bambus-rustikal-entwurf-6618191/



Letzte Aktualisierung am 19.09.2021 um 03:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API