Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Thermostat Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Thermostate. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, des für Dich am besten geeigneten Thermostate zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Thermostat zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • Um die Raumtemperatur und andere Einstellungen einer Infrarotheizung zu bestimmen, eignet sich ein Thermostat ideal. Dieser steuert die Heizung durch den integrierten Temperaturmesser ganz alleine.
  • Man unterscheidet hier zwischen einem analogen Thermostat, einem digitalen Thermostat, einem Funkt-Thermostat und dem Steckdosenthermostat. Alle bringen unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich.
  • Das Thermostat nimmt dir nicht nur viel Arbeit ab, sondern sollte im Idealfall auch Energiekosten einsparen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Thermostate

Platz 1: ELEKTROBOCK DE TS05 Thermostat

Elektrobock Steckerthermostat TS05 Thermostat Infrarotheizung
586 Bewertungen

Das TS05 Thermostat ist eine Steckdose, die die Temperatur zuhause reguliert. Geeignet für elektrische Heizsysteme wie Infrarot-Heizungen, Konvektorheizungen, elektrischen Handtuchtrocknern etc. ist sie in der Handhabung sehr einfach gehalten. Die gewünschte Temperatur kann bei diesem Modell eingestellt werden und der Rest wird vom Gerät automatisch geregelt.

Einschätzung der Redaktion

Das TS05 Thermostat gehört zu den Steckdosen-Thermostaten. Wie der Name schon aussagt, schließt man dieses an eine Steckdose an und kann die gewünschte Temperatur einstellen. Der Rest wird vom Gerät übernommen.

Steckdosen-Thermostate sind sehr kompakt und können überallhin mitgenommen werden. Das ist im Vergleich zu anderen Thermostaten ein großer Vorteil. Ebenso muss man diese nur in eine Steckdose stecken und das Gerät ist direkt angeschlossen. Andere Thermostate sind in der Installation aufwendiger und müssen meist an die Hauselektronik angeschlossen werden.

Technische Daten:

  • Spannung: 230 X / 50 Hz
  • Hysterese: 0,5°C
  • Einstellbarer Temperaturbereich: +3°C bis 40°C
  • Frostschutzfunktion: Ja (3°C)
  • Temperatureinstellung: nach 0,5°C
  • Messgenauigkeit: +/- 0,5°C
  • Schutzklasse IP20
  • Ausgang: Relais, max. 16A
  • Arbeitstemperatur: 0 bis 40° C

Lieferumfang:

  • 1 x Steckdose
  • 1 x bebilderte Bedienungsanleitung
So sind die Kundenbewertungen
Zurzeit ist das TS05 Thermostat von rund 83% aller Rezensenten im Internet als positiv bewertet. Dies bedeutet dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Dabei wurde besonders positiv hervorgehoben:

  • Einstellungsmöglichkeiten
  • Einfache Handhabung und Installation
  • Erledigt seinen Job

Das Gerät ist schnell installiert und einfach in der Handhabung. Das hat auch den Kunden gefallen. Es handelt sich bei diesem Thermostat um ein solides Gerät, dass seinen Job erledigt. Ebenso kann es mit vielen Einstellungsmöglichkeiten glänzen. Die Mehrheit der Rezensenten steht hinter dem Produkt und befürwortet dieses.

Negativ bewertet:

  • kurze Lebensdauer
  • chemischer Geruch

Einige Einzelfälle bemängelten unter anderem die kurze Lebensdauer des Gerätes. Das konnte man so in den Rezensionen vereinzelt rauslesen. Ebenso wurde von einem chemischer Geruch des Thermostats gesprochen.

An dieser Stelle sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Meinung einer Person immer individuell ist und es sich hierbei um einige Einzelfälle handelt. Die Mehrheit befürwortet das Produkt.

FAQ
Wie viel Strom verbraucht dieses Thermostat?

Antwort: 0,4 Watt laut Herstellerangaben.

Verfügt dieses Gerät über ein Wochenendprogramm?

Antwort: Leider verfügt das Gerät nicht über eine solche Funktion. Man kann nur die Temperatur einstellen.

Ist das Produkt auch für die Verwendung im Badezimmer geeignet?

Antwort: Ja, man kann diesen Thermostat durchaus auch im Badezimmer verwenden.

Platz 2: imowell DRT-TS Thermostat

Digital Raumthermostat DRT-TS mit Touchscreen für elektrische Heizungen, Fußbodenheizung, Programmierbares Wandthermostat Unterputz 230V mit Tages/Wochenprogramm von imowell
23 Bewertungen

Bei diesem Modell handelt es sich um einen Unterputz Thermostat mit Raumluftfühler. Das Display ist aus LCD und kann per Touch bedient werden. Die Handhabung ist sehr einfach gehalten und man hat einige Einstellungsmöglichkeiten. Einstellbar sind 5°C bis 35°C und man kann ebenso 6 verschiedene Zeitzonen einstellen.

Einschätzung der Redaktion

Das DRT-TS Thermostat ist ein digitales Thermostat. Wie der Name bereits aussagt, kann die Temperatur bei einem digitalen Thermostat digital abgelesen werden.

Digitale Thermostate lassen sich genauer einstellen und werden an die Hauselektronik angeschlossen. Das Anschliessen an die Hauselektronik kann sehr komplex sein und bedarf in manchen Fällen die Hilfe eines Fachmannes.

Hier findest du das Wichtigste auf einen Blick:

  • Digitaler Raumthermostat, für eine Unterputzmontage in herkömmlicher 68mm UP-Dose
  • Wochenprogramme sind nach Belieben einstellbar. Im 5/2, 6/1, 7/0 Modus sind sogar bis zu sechs Zeitzonen einstellbar
  • Gerät kann per Touch einfach bedient werden
  • Raum-Temperaturfühler ist integriert. Zusätzlich kann man noch einen externen Raum-Temperaturfühler anschließen
  • Ideal geeignet um Infrarotheizungen, elektrischen Fußbodenheizungen und anderen elektrischen Komponenten zu steuern
So sind die Kundenbewertungen
Es gibt beim Schreiben dieses Artikels zu 100 Prozent positive Bewertungen.

Dabei wurde erkenntlich, dass folgende Punkte als sehr positiv empfunden werden:

  • Schickes Design
  • Top Qualität

In den Kundenbewertungen konnte vor allem das Design des Thermostats bei den Kunden glänzen. Es ist schlicht gehalten und passt vom Stil in nahezu alle Wohnungen. Ebenso merkt man bei diesem Thermostat direkt, dass eine hohe Qualität vorliegt. Die Bewertung des Geräts ist hier eindeutig.

Dieses Produkt weist keine negativen Bewertungen auf.

FAQ
Kann man das Gerät auf in feuchten Räumen einsetzen?

Antwort: Nein, für feuchte Räume ist dieses Thermostat leider ungeeignet.

Kann man mit diesem Thermostat auch gasbetriebene Infrarot-Heizungen steuern?

Antwort: Ja, das geht mit diesem Thermostat.

Besteht die Möglichkeit zwischen Automatikmodus und manuellen Modus auszuwählen?

Antwort : Ja. Eine solche Einstellung kann man im Display treffen.

Platz 3: EBERLE RTR-E 6202 Thermostat

Angebot
EBERLE 111110451100 Eberle RTR - E 6202 Raumtemperaturregler mit Netzschalter Ein / Aus und LED Heizen
110 Bewertungen

Der Thermostat RTR-E 6202 verfügt über ein elegantes Design und eine hohe Präzision. Es handelt sich hierbei um eine Aufputzmontage, alternativ kann man das Gerät auch auf eine UP-Dose montieren. Dies geschieht über die senkrechten Befrestigungslöcher oder mit einer Schnappbefestigung auf eine DIN-Schiene. Die Installation von diesem Thermostat ist schnell durchgeführt und die Handhabung ist einfach gehalten. Somit dürfte es hier zu keinen Problemen führen.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Anschluss

Es handelt sich bei dem Thermostat RTR-E 6202 um ein analoges Thermostat. Bei diesem Modell lässt sich die Wunsch-Temperatur über ein Stellrad einstellen. Angeschlossen wird das Gerät an die Hauselektrik und man kann diesen Thermostat somit nicht mobil nutzen.

Hier die wichtigsten Produktdetails auf einen Blick:

  • elegantes, zeitkonformes Design
  • moderne Bimetall-Technik mit thermischer Rückführung
  • Anschluss erfolgt über Aufputzmontage oder direkt auf eine UP-Dose
  • überschaubare Klemmenreihe und großer Klemmenraum für einfache und schnelle Installation
  • Gehäusebaufarbe weiß
So sind die Kundenbewertungen
95% bewerten positiv.

Positiv wurde bewertet:

  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • leichte Bedienung

Die durchaus positive Bewertung des Produktes zeigt, dass die Kunden hier voll und ganz zufrieden mit dem Thermostat sind. Nicht nur der Preis stimmt bei diesem Produkt, sondern es kann auch mit einer einfachen Bedienung glänzen.

Weniger als 2 % der Rezensionen wurden mit einem oder mit zwei Sternen bewertet.

Negativ wurde bewertet:

  • schaltempfindlich

Die Anzahl der negativen Bewertungen ist bei diesem Produkt sehr gering und es handelt sich hier lediglich um Einzelfälle. Der Großteil der Kunden ist mit diesem Thermostat voll und ganz zufrieden.

FAQ
Ist dieser Thermostat mit einem externen Temperaturfühler kompatibel?

Antwort: Nein, es lässt sich leider kein externer Temperaturfühler anschließen.

Ist die Spannung vom Thermostat weg, sobald die eingestellte Temperatur erreicht wurde?

Antwort: Nein, die Spannung ist bei Erreichen der eingestellten Temperatur weiterhin vorhanden.

Ist ein Rückversand des Produktes möglich?

Antwort: Ja.

Platz 4: Eqiva Heizkörperthermostat Model N, 132231K0A

Eqiva Heizkörperthermostat Model N, 132231K0A
2.048 Bewertungen
Eqiva Heizkörperthermostat Model N, 132231K0A
  • Heizkörperthermostat zum zeitgesteuerten Regulieren der Raumtemperatur

Mit diesem Thermostat kannst du die Temperatur zeitgesteuert regulieren. Eine kompakte Bauform und ein schlichtes Gehäuse, lassen das Produkt sehr hochwertig wirken. Das Getriebe wird als besonders leise bezeichnet und die Bedienung ist bei diesem Thermostat sehr einfach und schlicht gehalten.

Einschätzung der Redaktion

Bei Eqiva Heizkörperthermostat Model N bedarf es nur wenige Handgriffe, um die Temperatur einzustellen. Desweiteren kann man die anpassbaren Wochenprogramme nutzen. Diese helfen beim Sparen von Energie und erhöhen den Komfort im Eigenheim. Es handelt sich bei diesem Thermostat um eine Stand-Alone-Lösung, die auf die Heimabsicherung und die Heizungsregelung spezialisiert ist.

Hier sind die wichtigsten Produktdetails auf einen Blick:

  • Thermostat für den Heizkörper zum Regulieren der Temperatur (zeitgesteuert)
  • modernes Design, das in alle Wohnräume passt
  • unauffälliges Gehäuse und kompakte Bauart
  • sehr leises Getriebe
  • einfache Handhabung
  • einfache Installation ohne Wasser abzulassen
So sind die Kundenbewertungen
65 % aller Rezensionen im Internet, haben das Eviva Heizkörperthermostat positiv bewertet. Dies bedeutet dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Positiv wurden folgende Punkte genannt:

  • Gerät erfüllt seinen Job
  • Einfache Handhabung

Knapp 25% aller Rezensionen wurden mit einem oder mit zwei Sternen bewertet, somit als negativ angesehen.

 

Negativ angemerkt wurden dabei immer wieder folgende Punkte:

    • Die App vom Thermostat weißt einige Mängel auf
FAQ

Ist eine Urlaubsfunktion vorhanden?

Antwort: Ja, der Thermostat verfügt über eine Urlaubseinstellung.

Wie wirkt sich der Thermostat bei größeren Räumen aus?

Antwort: Es gibt die Möglichkeit eine Temperatur Offset einzustellen, sodass der Thermostat bei größeren Räumen die Temperatur ausgleicht.

Passt dieser Adaptor auch auf Herz-Ventile?

Antwort: Ja. Herzventile bis 28mm passen.

Platz 5: tado° 4260328611463 Heizkörper Starter Kit V3+

Angebot
Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit V3+ (Intelligente Heizungssteuerung, kompatibel mit Amazon Alexa, Apple HomeKit, Google Assistant, IFTTT)
368 Bewertungen
Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit V3+ (Intelligente Heizungssteuerung, kompatibel mit Amazon Alexa, Apple HomeKit, Google Assistant, IFTTT)
  • Steuern Sie Ihre Heizung von überall mit der Tado App. Sparen Sie bis zu 31 Prozent Heizkosten mithilfe intelligenter Skills: Ortsabhängige Steuerung, Fenster-Offen-Erkennung und Wettervorhersage-Steuerung

Der tado° 4260328611463 Heizkörper bietet mehr Komfort für dein Zuhause und spart dabei noch Energiekosten ein. Das Gerät wurde entwickelt um den Komfort Zuhause zu steigern und ist kompatibel mit einer App. Mit dieser App hast du immer Zugriff auf die Heizung und kannst diese ortsunabhängig steuern. Das macht dieses Gerät besonders bequem.

Einschätzung der Redaktion

Laut Herstellerangaben werden bei diesem Gerät bis zu 31% Heizkosten gespart und man kann die Temperatur im Eigenheim mobil regulieren. Eine Fenster-Offen-Erkennung und eine Wettervorhersage-Steuerung sind praktische Funktionen, über die dieses Gerät verfügt. Ebenso ist dieses Gerät mit Alexa kompatibel. Es stellt eine Thermostat Variante dar, die im Anschaffungspreis relativ hoch ist, einem dafür aber viele nützliche Funktionen bietet.

Der V3+: Raumluft-Komfort Skill überwacht dein Raumklima und die Qualität der Luft, sodass immer ein gesundes Klima erhalten bleibt.

Die Raumluft-Komfort Funktion versorgt dich mit detaillierten Informationen über die Luft und gibt dir weitere Details wie beispielsweise die Pollenbelastung an. Auch auf eine mögliche Schimmelgefahr wird hingewiesen.

So sind die Kundenbewertungen
60 % aller Rezensionen im Internet, haben das tado Heizkörperthermostat positiv bewertet. Dies bedeutet dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Positiv wurden folgende Punkte genannt:

  • viele praktische Funktionen
  • High-End Thermostat

Knapp 11% aller Rezensionen wurden mit einem oder mit zwei Sternen bewertet, somit als negativ angesehen.

Negativ angemerkt wurden dabei immer wieder folgende Punkte:

    • hohe Anschaffungskosten

Einige Kunden finden den Preis des Gerätes zu hoch angesetzt, wobei man hier die zahlreichen Funktionen im Hinterkopf behalten muss. Das Gerät bietet dem Verbraucher eine Menge praktische Funktionen und liefert ein hohes Maß an Qualität. Somit ist der Preis hier gerechtfertigt.

FAQ

Reicht ein Handy zur Steuerung aus oder braucht man für diesen Thermostat ein extra Kit?

Antwort: Ein extra Kit ist hier nicht notwendig. Man kann das Gerät per Handy oder manuell bedienen.

Wie wirkt sich das Gerät in Kombination mit einer Fußbodenheizung aus?

Antwort: Das Gerät passt sich der Heizung vollständig an und nach ein paar Tagen sollte hier alles ideal eingestellt sein.

Thermostat bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Thermostat Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Thermostat finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Thermostats achten solltest

Was ist ein Thermostat, warum brauchst du es und welche Funktionen hat es?

Gerade bei Infrarotheizungen und Heizpaneelen kann man keine genauen Einstellungen bezüglich der Temperatur treffen, da hier kein Thermostat eingebaut ist. Hier lohnt es sich besonders zu einem Thermostat zu greifen, denn man kann so die Temperatur in seiner Wohnung regulieren und spart eine Menge an Energiekosten.

Bei einem Thermostat handelt es sich um ein kompaktes Gerät, mit dem du Heizungen nicht nur ein und aus schalten kannst, sondern auch regulieren kannst. Hinzu kommen viele Einstellungsmöglichkeiten und praktische Funktionen. Diese sind von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

In den meisten IR-Heizungen ist kein Thermostat verbaut, weil ein Thermostat immer extern angeschlossen sein sollte. Es muss ein gewisser Abstand zur Heizung vorhanden sein, damit hier keine Messfehler gemacht werden. Auch für die Einstellung und Regulierung der Temperatur ist ein Abstand notwendig. Der Abstand zur Heizung ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich und sollte in der Bedienungsanleitung des Thermostats nachgelesen werden. Ebenso ist die Lebensdauer eines Thermostats kürzer, als die einer IR-Heizung. Somit ersparen sich die Hersteller das Einbauen von einem Thermostat.

Einige Infrarotheizungen werden fest in die Hauselektronik integriert und wiederum anderen werden per Stromkabel an Strom angeschlossen. Infrarot-Heizungen die mit einem Stromkabel angeschlossen werden bieten wenig Komfort. Denn diese schalten sich bei einem Einstecken des Netzkabels ein und beim Ausstecken des Kabels wieder aus. Das ist nervig und Bedarf einiges an Aufwand.

Ein Thermostat ist sehr hilfreich und bewirkt, dass deine Heizung einige praktische Funktionen dazu gewinnt. Ebenso wird einiges an Energiekosten gespart.

Welche Arten von Thermostaten gibt es?

Es gibt mehrere Arten von Thermostaten, die einige Vorteile, aber auch Nachteile mit sich bringen. Man unterscheidet hier zwischen:

  • Analoge Thermostate
  • Digitale Thermostate
  • Funk-Thermostate
  • Steckdosen-Thermostate

Ein analoges Thermostat ist vom Aufbau her relativ simpel und Bedarf nicht viel Vorkenntnissen. Es ist schnell installiert und auch die Bedienung ist sehr einfach gehalten. Meist wird durch ein Stellrad die gewünschte Temperatur eingestellt und der Thermostat übernimmt den Rest. Ein analoges Thermostat wird also manuell bedient und ist in der Handhabung und Installation sehr einfach.

Thermostat

Hier wird die Temperatur manuell per Hand eingestellt. Einfach durch drehen am Thermostat

Ein digitales Thermostat weist ein höheres Maß an Technik auf und es besitzt meist ein LCD Display. Per Display kann man hier auch manuell seine Einstellungen treffen und meist sind einige praktische Funktionen vorhanden, die hier für mehr Komfort sorgen. Die Funktionen, die ein Thermostat mit sich bringt sind Modellabhängig.

Wenn du Wert darauf legst, an verschiedenen Stellen im Raum die Temperatur abzulesen dann solltest du zu einem Funk-Thermostat greifen. Dieses funktioniert ohne Kabel und kann an einer beliebigen Stelle im Raum angebracht werden. Man kann ein Funk-Thermostat auch mitführen. Dies stellt einen enormen Vorteil dar.

Wenn deine Infrarotheizung an eine 230V Steckdose angeschlossen ist, kommt für dich auch ein herkömmlicher Steckdosen-Thermostat in Frage. Somit kann man den IR-Heizkörper auch mobil einsetzen. Man hat bei dieser Variante keine Installation im Vorfeld und kann quasi direkt mit dem Heizen loslegen.

Es gibt einige verschiedene Arten von Thermostaten und die Auswahl an Produkten ist riesig. Für welches Thermostat du dich entscheidest, hängt von vielen verschiedenen Komponenten ab.

Was sind die Vorteile eines Thermostats?

Ein Thermostat erhöht nicht nur den Wohnkomfort, sondern führt auch zu einer höheren Effektivität eines Heizkörpers. Man kann hier nach Belieben die Temperatur regulieren und spart Energiekosten. Um dir alle Vor- und Nachteile eines Thermostats auf einen Blick aufzuzeigen, haben wir eine Liste angefertigt:

Vorteile

  • spart Energiekosten
  • Temperatur ist nach Belieben regulierbar
  • Einfach Handhabung
  • flexibel nachrüstbar

Nachteile

  • aktuell keine bekannt

Je nach Modell gibt es einige Nachteile, aber im Groben gesehen hat ein Thermostat keine Nachteile. Die Anschaffung eines Thermostats geht mit vielen Vorteilen einher und man kann diese nur empfehlen. Solltest du also im Besitz einer Infrarotheizung oder Ähnlichem sein, so ist der Kauf wirklich zu empfehlen.

Was kostet ein Thermostat?

Es gibt wenn es um Thermostate geht zahlreiche Modelle und diese fangen grob bei 15 Euro an und es gibt kein Limit nach oben. Entscheidend ist, welche Funktionen ein Thermostat mit sich bringt und wie die Qualität des Geräts ist. Thermostate, die über viele Funktionen verfügen und die man per App steuern kann, liegen im Preis bei rund 100 Euro. Es gibt auch einige Ausnahmen die bis zur 200 Euro Grenze gehen.

Günstige Modelle muss man meistens manuell einstellen und durch ein Steckrad regulieren. Weitere Funktionen liegen hier ebenfalls nicht vor. Wenn du auf praktische Funktionen nicht verzichten willst, solltest du beim Kauf ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen. Es lohnt sich.

Entscheiden sollte jeder für sich selbst, was einem am Thermostat wichtig ist und worauf er verzichten kann. Wer hier gerne viel Komfort möchte, muss auch dementsprechend tief in die Tasche greifen. Allerdings lohnt sich die Anschaffung eines High-End Modells und dieses steigert den Wohnkomfort enorm.

Wo kann man Thermostate kaufen?

Wie bei den Infrarotheizungen, so kannst du auch die Thermostate entweder im Fachhandel kaufen oder online bestellen. Wir empfehlen das Bestellen im Internet. Die Auswahl ist im Internet wesentlich größer und man kann direkt Rezensionen und Bewertungen zum jeweiligen Produkt einsehen. Ebenso ist dies bequemer: Man kann einfach von Zuhause aus mit wenigen Mausklicken sein Produkt bestellen.

Laut unserer Recherche sind die größten Online-Shops mit der besten Auswahl folgende:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Hagebaumarkt
  • Obi
  • Hornbach
  • Bauhaus

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Thermostate passt am besten zu Dir?

Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Thermostaten unterscheiden:

  • Analog-Thermostate
  • Digital-Thermostate
  • Funk-Thermostate
  • Steckdosen-Thermostate

Eine Heizung hat im Grunde genommen immer das selbe Schema und einen ähnlichen Aufbau. Es ist ein Unterteil vorhanden, in welchem sich ein Ventil befindet. Weiterführend gibt es noch einen Thermostatkopf. In diesem befindet sich ein mit Flüssigkeit oder Gas gefüllter Temperaturfühler, mit dem das Zufuhr des Ventils gesteuert wird.

Wenn man die Temperatur im Raum nach unten hin regulieren möchte, so stellt man den Heizkörper auf eine kleinere Stufe ein oder sofort aus. Das führt dazu, dass sich die Flüssigkeit ausdehnt und somit wird das Ventil geschlossen. Folgend fließt weniger oder kein heißes Wasser mehr durch die Heizung.

Thermostate unterscheiden sich grundlegend in der Art, wie das Ventil geschlossen und geöffnet wird. Des Weiteren kann man Thermostate in Kriterien wie Steuerung, Installationsaufwand, und die Energiekostenersparnisse einteilen.

Im folgenden Abschnitt, wollen wir auf die verschiedenen Arten von Thermostaten eingehen und dir gleichzeitig auch deren Vor- und Nachteile benennen. So kannst du für dich selbst besser entscheiden, welches Thermostat für dich geeignet ist und welches eher weniger. Das soll dir bei der Kaufentscheidung helfen.

Thermostat Heizkörper

Es gibt elektrisch betriebene und analoge Thermostate

Wie funktioniert ein Analog-Thermostat und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Analoge Thermostate sind besonders leicht zu bedienen und äußerst praktisch. Man steuert diese nach eigenem Empfinden und unabhängig von einer Temperaturanzeige. Das bringt jedoch auch den Nachteil mit sich, dass man unterbewusst mehr heizt und sich die Heizkosten häufen. Das Ventil des Heizkörpers lässt sich manuell mit dem Drehkopf schließen. Das kann schnell vergessen werden und somit sehen wir hier einen weiteren Nachteil.

Analoge Thermostate sind meistens schon vorinstalliert, sodass man hier keinen weiteren Aufwand mehr hat. Die einzige Arbeit, die anfallen könnte wäre das Entlüften der Heizung. Keine umfangreiche Installation an die Hauselektronik zu haben, ist ein enormer Vorteil. Somit fallen auch regelmäßige Wartungen weg. Das ist bei analogen Thermostaten ein enormer Vorteil. Geregelt wird die Temperatur bei dieser Art von Thermostat durch ein manuelles Drehen am Thermostatkopf. Alle Vor- und Nachteile von einem analogen Thermostat siehst du folgend in der Tabelle:

Vorteile

  • einfache Handhabung
  • heizt schnell und effektiv
  • keine Wartungen
  • keine Installation

Nachteile

  • aktuell keine bekannt

Wie funktioniert ein Digital-Thermostat und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Digitale Thermostate haben immer ein LCD-Display, welches die Temperatur anzeigt und die Einstellungen. Hier kann man manuell per Drehrad Einstellungen treffen und es ist leicht zu bedienen. Man kann hier genau steuern, wie stark geheizt wird und man spart mit einem digitalen Thermostat eine Menge an Heizkosten ein.

digitales Thermostat

Viele digitale Thermostate sind in der Handhabung recht einfach gehalten und es gibt nur wenige Modelle, die per App gesteuert werden können. Funktionieren tut das digitale Thermostat unter anderem durch den integrierten Temperaturfühler, welcher im Kopf des Thermostats verbaut ist. Dieser sendet die gemessenen Daten weiter und der Motor der Thermostats passt seine Leistung an die Einstellungen, die getroffen wurden an.

Der Temperaturfühler ermöglicht durch seine gemessenen Werte ein Öffnen oder Schließen des Ventils. So kann die Temperatur reguliert werden. Nachfolgend haben wir für dich alle Vorteile und Nachteile vom digitalen Thermostat zusammengefasst:

Vorteile

  • bewusstes Heizen durch Temperaturanzeige
  • Heizkosten sparen
  • einfach zu bedienen
  • Räume können einheitlich und individuell beheizt werden

Nachteile

  • geringer Installationsaufwand
  • nicht alle Modell programmierbar

Wie funktioniert ein Funk-Thermostat und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Das Funk-Thermostat gehört zu der modernsten Thermostat-Art. Man kann dieses an jeder beliebigen Stelle im Raum anbringen und es ist kein lästiges Kabel vorhanden. Durch eine clever gewählte Position von einem Funk-Thermostat wird die angezeigte Temperatur nicht von der Wärme des Heizkörpers oder Zugluft verfälscht.

Man kann den Thermostat nach eigenen Wünschen programmieren und der Rest wird dann vom Gerät übernommen. Es handelt somit im Sinne des Verbrauchers und steter somit den Wohnkomfort immens. Mit einem Funk-Thermostat ist es ebenfalls möglich mehrere Heizkörper gleichzeitig zu steuern und je nach Modell mit einer App zu verbinden.

Man kann bestimmte Zeiten oder Phasen einstellen, in denen geheizt werden soll und ebenso wie starke heizt werden soll. Allerdings ist der Installation und Einstellungsaufwand bei dieser Art von Thermostat erhöht und es kann gegebenenfalls zu technischen Problemen kommen. Viel Technik bringt eben auch immer den ein oder anderen Nachteil mit sich.

Mit Hilfe eines Temperaturfühlers und eines Elektromotors arbeitet der Funk-Thermostat. Durch diesen Elektromotor wird eine Zeitschaltung ermöglicht. Das kann man dann entweder manuell oder im Idealfall sogar per App einstellen. Die Einstellungen per App können ortsunabhängig getroffen werden. Man kann also auf dem Nachhause-Weg schon einstellen, dass geheizt werden soll und dann in ein warmes Zuhause eintreten.

Vorteile

  • kann überall angebracht werden
  • keine lästigen Kabel
  • spart Energiekosten
  • gleichmäßige Temperaturen sind einstellbar

Nachteile

  • technische Probleme können auftreten
  • Installationsaufwand

Wie funktioniert ein Steckdosen-Thermostat und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Steckdosenthermostat kann flexibel eingesetzt werden und benötigt nur eine Steckdose in der Nähe des Heizkörpers. Es gibt hier keinen Installationsaufwand. Hauptsächlich wird diese Art von Thermostat bei mobilen Infrarotheizungen genutzt und bringt den Vorteil mit sich, dass man die Infrarotheizung überall in der Nähe einer Steckdose nutzen kann. Es sind in der Regel nur wenige Einstellungsmöglichkeiten vorhanden und man hat hier keinen großen Einstellungsaufwand.

Wer einen großen Wert auf viele umfangreiche, aber auch praktische Funktionen legt, sollte zu einem anderen geeigneten Thermostat greifen. Nicht alle Heizköper sind für Thermostate geeignet und mit diesen kompatibel. Deshalb sollte vor dem Kauf abgeklärt werden, ob der jeweilige Heizkörper auch geeignet ist.

In Kombination wirken Thermostat und Heizkörper vor allem sehr energiesparend. Nach einiger Zeit hat man hier die Investition in einen Thermostat schon wieder raus. Man kann ebenso gezielt die Raumtemperatur bestimmen und gegebenenfalls einige praktische weitere Funktionen nutzen.

Funktionieren tut ein Steckdosenthermostat mit Hilfe eines Elektromotors. Einstellungen werden manuell durch ein Stellrad getroffen. Bei einigen Modelle ist eine digitale Anzeige vorhanden.

Vorteile

  • kann an beliebiger Stelle installiert werden (sofern eine Steckdose vorhanden ist)
  • einfache Installation
  • Regelung der Temperatur erfolgt über Steckdose

Nachteile

  • kurzfristige Lösung
  • immer an eine Steckdose gebunden
  • Kältezonen können entstehen

 

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Thermostate miteinander vergleichen?

In diesem Abschnitt möchten wir auf die verschiedenen Faktoren eingehen, die man beim Kauf eines Thermostats beachten sollte. Du kannst die nachfolgende Liste beim Kauf nutzen, und diese soll dir bei der Kaufentscheidung helfen.

Es handelt bei Thermostaten um die folgenden Faktoren:

  • Typ
  • Anschluss
  • Display
  • Abmessungen des Thermostats
  • Einstellbarer Temperaturbereich
  • Schutzklasse

Um dir zu erläutern, worauf man bei den einzelnen Faktoren genau zu achten hat, wollen wir im nächsten Teil unseres Ratgebers auf die einzelnen Faktoren eingehen. Du solltest dir den folgenden Abschnitt sorgfältig durchlesen und bei deiner Kaufentscheidung mit einbinden. Nur so bewahrst du dich selbst vor einer Fehlinvestition.

 

Typ

Wie bereits oben erwähnt, gibt es bei einem Thermostat mehrere Arten. Man unterscheidet hier zwischen vier Grundarten und alle bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich. Es gibt das analoge Thermostat, ein digitales Thermostat, ein Funk-Thermostat und ein Steckdosen-Thermostat.

Wenn du genauere Informationen zu den einzelnen Thermostat Arten haben willst und deren Vor- und Nachteile sehen willst, solltest du weiter oben im Text nachsehen. Dort findest du alle notwendigen Informationen.

Man sollte sich grundsätzlich die Frage stellen, auf welche Funktionen man bei einem Thermostat Wert legt und welche Eigenschaften es mitbringen sollte. Demnach sollte man sich anschließend für eine Art von Thermostat entscheiden.

Anschluss

Wichtig ist ebenfalls, dass du dir über die Art der Anschlusses Gedanken machst. Man kann einen Thermostat entweder per Stromnetz betreiben oder mit der Hauselektronik verbinden. Mache dir genau Gedanken darüber, wo dein Thermostat Platz finden soll und ob eine Steckdose vorhanden ist. Wenn man sein Thermostat fest an die Hauselektronik anschließt, ist man an diese Position gebunden und kann den Thermostat nicht mehr wo anders platzieren.

Display

Das Display eines Thermostats ist enorm wichtig. Dieses hilft dir beim Ablesen der Temperatur und lässt sich Einstellungen treffen. Das Display sollte groß genug sein, um alles genau erkennen zu können und ebenfalls über einige Einstellungen verfügen, auf die du Wert legst

Es gibt auch Thermostate ohne Display. Dies erschwert den Prozess an sich und man ist in seinen Möglichkeiten eingeschränkt. Daher empfehlen wir dir zu einem Thermostat mit Display zu greifen.

Abmessungen des Thermostats

Die Abmessungen des Thermostats sind an und für sich nur Nebensache. Dennoch sollte man ein Thermostat so wählen, dass es in die Wohnung an die geplante Stelle passt. Ebenso sollte es groß genug sein, um auch aus der Ferne die Temperatur ablesen zu können. Wenn man immer zum Ablesen der Temperatur zum Thermostat gehen muss, ist das auf Dauer nervig.

Schutzklasse

Auch bei Thermostaten gibt es Schutzklassen. Diese stimmen mit den Schutzklassen der Wärmewellenheizungen überein. Durch die Schutzklasse kannst du erkennen, wie gut die Thermometer deiner IR-Heizung gegen das Eindringen von Wasser und Fremdkörper geschützt sind.

Aus der folgenden Liste kannst du die jeweilige Definition der einzelnen Schutzklassen entnehmen.

Staubschutz Klasse:

  • Klasse 0: nicht geschützt
  • Klasse 1: Geschützt gegen feste Fremdkörper 50 mm Ø* und grösser
  • Klasse 2: Geschützt gegen feste Fremdkörper 12,5 mm Ø* und grösser
  • Klasse 3: Geschützt gegen feste Fremdkörper 2.5 mm Ø* und grösser
  • Klasse 4: Geschützt gegen feste Fremdkörper 1.0 mm Ø* und grösser
  • Klasse 5: Staubgeschützt
  • Klasse 6: Staubdicht

Wasserschutz-Klasse:

  • Klasse 0: nicht geschützt
  • Klasse 1: Geschützt gegen Tropfwasser
  • Klasse 2: Geschützt gegen Tropfwasser wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
  • Klasse 3: Geschützt gegen Sprühwasser
  • Klasse 4: Geschützt gegen Spritzwasser
  • Klasse 5: Geschützt gegen Strahlwasser
  • Klasse 6: Geschützt gegen starkes Strahlwasser
  • Klasse 7: Geschützt gegen Wirkung beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser
  • Klasse 8: Geschützt gegen Wirkung beim dauernden Untertauchen in Wasser

Wissenswertes über Thermostate – Expertenmeinungen und Rechtliches

Ist eine Regelung mittels Thermostat notwendig?

Mit einem Thermostat kannst du bequem die Temperatur im Eigenheim regulieren. Ebenso spart man einiges an Energiekosten. Weiterhin gibt es noch viele andere praktische Funktionen, die einige Modelle mit sich bringen und man sollte nicht auf diese verzichten. Ohne einen Thermostat würde die Infrarotheizung den Raum ständig auf 28 Grad heizen. Mit einem Thermostat kannst du das ändern und die Temperatur selbst bestimmen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

    • https://de.statista.com/prognosen/795387/umfrage-in-deutschland-zu-ausgaben-fuer-intelligente-thermostate
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Temperaturregler
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Thermostatventil
    • https://infrarotheizstrahler24.de/ip-schutzklassen-definition-der-ip-schutzarten/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/heizung-wärme-energie-heizen-949081/

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 um 16:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API