Spinnenfänger Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|18. August 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 18.08.2021

Spinnenfänger Test 2021: Vergleich der besten Spinnenfänger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Spinnenfänger Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Spinnenfänger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Spinnenfänger zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Spinnenfänger zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Insbesondere dann, wenn Du Dich vor Spinnen in Deiner Wohnung ekelst oder gar eine Phobie gegen die achtbeinigen Gesellen entwickelst, ist ein Spinnenfänger ein idealer Helfer. Mit den praktischen Geräten kannst Du die Spinnen risikolos auf verschiedene Art und Weise einfangen und später wieder ins Freie setzen.
Die Funktionsweise von Spinnenfängern ist, je nach Modell und Hersteller, unterschiedlich. Manche Exemplare sind derart konzipiert, dass Du Spinnen auch an schwer zugänglichen Stellen einsammeln kannst.
Bei allen Spinnenfängern ist das Funktionsprinzip allerdings gleich: Du fängst die nützlichen Tiere lebend ein. Dank des einfachen Handlings lassen sich die ungebetenen Gäste unbeschadet aus Deiner Wohnung entfernen. So verhinderst Du den Tod der Spinnen und leistest einen positiven Einsatz für Natur und Umwelt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Spinnenfänger

Platz 1: GOODS+GADGETS Spinnenfänger Spider-Catcher Insektenfänger

Mit dem prämierten und tiergerechten Spinnenfänger „Spider Catcher“ nie mehr Angst und Ekel ausstehen müssen – und dennoch keine Spinne und kein Insekt töten oder verletzen (und damit auch keine Flecken oder ähnliches)! Perfekt für alle die Angst vor Spinnen haben. Patentierte und vielfach prämierte Erfindung! Kaufen Sie das Original!!

Platz 2: ZoneYan Spinnenfänger Spider-Catcher Insektenfänger – Spinnen Fänger Greifarm

Spider Catcher mit extra langem 25,6 Zoll Griff hält Sie in sicherer Entfernung von gruseligen Krabben; Es bietet eine unterhaltsame und freundliche Art, Insekten und kriechende Insekten zu entfernen, ohne sie zu berühren. Sicher fangen und entfernen: Spinnen, Kakerlaken, Scorpions, Fliegen, Grillen, Stink Bugs, Tausendfüßler, Hundertfüßer, Wespen, Gelbe Jacken, Bienen, Motten und mehr. Einfach für Kinder zu verwenden, die Insekten für pädagogische Beobachtung ohne Schaden zu fangen interessiert sind. 100% umweltfreundlich und frei von Chemikalien. Humane Spider Grabber enthält Catcher Cover für die einfache Lagerung

Platz 3: Snapy-Insektenfänger (Grün 2er Set)

Das Optimale Fanginstrument für Insekten, Spinnentiere etc. Es ist möglich mit einer Hand das Tierchen zu fangen, ohne es zu verletzten und wieder frei zu lassen.

Platz 4: Carson Optical HU-10 Insektenfänger und Forscherlupe

Der Bugview ist ein Lebend-Insektenfänger mit integrierter Lupe für die nähere Erforschung. Das Insekt einfach mit der Falle einfangen, genau inspizieren und anschließend wieder unversehrt in die Freiheit entlassen. Vergrößerungsleistung der Acrylglas-Lupe: 5x. Einfache Einhandbedienung; wiegt nur 113g

Platz 5: ISOTRONIC Spinnen- und Insektengreifer | Fanghilfe, Spinnenfänger

Nicht nur zur angstfreien Spinnenabwehr: Wirkungsvoll auch bei Käfern oder zum Einsatz als Mottenfalle. Die Tiere werden durch Öffnung der Fanghaube lebend gefangen und können unversehrt entfernt werden. Sofort einsatzbereit für Haus, Garten, Outdoor und Auto, kein Strom, Akkus oder Batterien notwendig. Das Fanggerät ist einfach und hygienisch zu bedienen.

Spinnenfänger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Spinnenfänger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Spinnenfänger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Spinnenfängers achten solltest

Zählst Du auch zu den Personen, die sich vor Spinnen ekeln oder gar eine krankhafte Angst davor haben, die im Fachjargon als Arachnophobie bezeichnet wird, dann solltest Du über Anschaffung eines praktischen Spinnenfängers nachdenken. Auf den Besuch und den dauerhaften Aufenthalt der zumeist ungeliebten Gäste in seiner Wohnung möchte ein großer Teil der Menschen sicherlich liebend gerne verzichten. Mit einem Spinnenfänger löst Du das Problem auf eine elegante Art, ohne die Tiere zu verletzen oder gar zu töten. Nachdem Du die haarigen Gesellen eingesammelt hast, kannst Du diese unkompliziert wieder ins Freie entlassen. Die Zeiten, in denen die durchaus nützlichen Spinnen mit dem Staubsauger weggesaugt, mit Haarspray besprüht oder mit dem Pantoffel an der Wand zerquetscht wurden, gehören längst der Vergangenheit an. In unserem nachfolgenden Ratgeber gehen wir auf wichtige Fragen rund um die Spinnenfänger ein und erläutern Dir die Eigenschaften der unterschiedlichen Modelle. Wir präsentieren Dir die Vorteile und Stärken der Geräte und zeigen Dir mögliche Alternativen für den Spinnenfang auf. Zudem vermitteln wir Dir wichtige Kriterien für den Kauf, damit Du perfekt vorbereitet bist und einen Fehlkauf vermeiden wirst.

Was ist ein Spinnenfänger?

Ein Spinnenfänger ist ein handliches, mechanisch oder batteriebetriebenes Gerät, mit dem Du Spinnen oder auch andere Insekten lebend einfangen und ins Freie transportieren kannst. Im Vergleich zu anderen Optionen der Insektenvertreibung funktionieren alle handelsüblichen Produkte ohne schädliche Chemikalien oder Pestizide und sind somit umwelt-und tierfreundlich. Die meisten Modelle kannst Du mit einer Hand bedienen und Dank der gut durchdachten Funktionsweise die flinken Tierchen schnell und vor allem lebend erwischen. Spinnen sind ein wichtiger und nützlicher Bestandteil in unserem Öko-System und sollten daher keinesfalls getötet werden. Der Handel bietet Dir eine Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen an, sodass Du besonders flexibel in Deiner Kaufentscheidung bist. Und für all diejenigen, die den unliebsamen Gästen im Haus nicht zu nahe kommen möchten, gibt es Modelle, mit denen Du in gebührendem Abstand die Aufgabe perfekt verrichten kannst.

Wann ist die Anschaffung eines Spinnenfängers für Dich sinnvoll?

Prinzipiell ist die Anschaffung eines Spinnenfängers für all diejenigen sinnvoll, die liebend gern auf einen längeren Aufenthalt einer Spinne verzichten möchten. Wenn die Herbstzeit naht, sind Spinnen nicht mehr weit. Vor allem Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung mit Garten oder in der Nähe eines angrenzenden Wald- und Wiesengebietes profitieren schnell von den nützlichen Geräten. Wer derartige Überraschungen vermeiden möchte, findet in einem Spinnenfänger eine optimale und vor allem langfristige Lösung.

Kannst Du einen Spinnenfänger auch für andere Insekten verwenden?

Nicht selten verirren sich auch nützliche Insekten in Deinem Haus. Während Spinnen dieses instinktiv machen, um Schutz vor Kälte und Nässe zu suchen, orientieren sich die anderen Tiere am Lichtschein. Sobald ein Käfer, eine Biene oder eine Hummel bei Dir gastiert, kannst Du Deinen Spinnenfänger ebenfalls zum Einfangen verwenden. Hierbei solltest Du unbedingt ebenso achtsam vorgehen wie bei den Spinnen, damit Du Deinen Fang im Anschluss unverletzt wieder in die Natur entlassen kannst.

Wie kannst Du einen Spinnenfänger reinigen?

Auch hier wissen die modernen Geräte zu überzeugen, denn der Reinigungsaufwand gestaltet sich durchaus einfach. Nahezu alle Spinnenfänger sind aus Kunststoff gefertigt und können mit einem feuchten Tuch und ein paar Tropfen handelsüblichen Spülmittels komfortabel gesäubert werden. Wenn Du einen ordnungsgemäßen Umgang praktizierst, sammeln sich weder Blut noch anderweitige tierische Überreste in den Funktionsteilen. Dennoch empfehlen wir Dir nach jedem Einsatz, allein schon aus hygienischen Gründen, eine regelmäßige Säuberung Deiner neuen Errungenschaft. Auf scharfe Reinigungsprodukte verzichtest Du idealerweise, denn deren Rückstände können sich negativ auf die Spinnen auswirken.

Welche Features benötigst Du zu einem Spinnenfänger?

Das Konstrukt eines hochwertigen Spinnenfängers ist seitens der Hersteller bei allen Varianten gut durchdacht. Die eher schlicht anmutenden Modelle punkten allesamt durch eine exzellente Funktion und eine einfache Bedienbarkeit. Dennoch gibt es einige Ausführungen, die mit diversen und nützlichen Features ausgestattet sind. Nachfolgend bringen wir Dir die wichtigsten Extras, von denen Du durchaus profitieren wirst, etwas näher. Spinnenfänger mit LED-Beleuchtung: Ein sinnvolles Extra an einem Spinnenfänger ist die zusätzliche LED-Beleuchtung. Gerade war der ungeliebte Gast noch deutlich an der Wand zu sehen – plötzlich hat sich die Spinne in eine dunkle Ecke oder einen Spalt verzogen. Damit es nicht zu Panikattacken in Deiner Familie kommt und Du dem Spuk ein Ende bereiten kannst, leuchtest Du mit dem Licht die möglichen Stellen gut aus und wirst so das flinke Krabbeltier schnell aufspüren. In den meisten Fällen gelingt es Dir dann auch tatsächlich, die Spinne aus dem Versteck aufzusaugen oder mit dem Greifarm zu fangen und danach wieder auszusetzen. Spinnenfänger mit Eckenaufsatz: Diese Vorrichtung erleichtert Dir das Einfangen der Spinne vor allem, wenn diese sich in ein verwinkeltes oder anderweitig schwer zugängiges Versteck zurückgezogen hat. Der Eckenaufsatz ist schnell montiert und Dein Spinnenfänger perfekt für den Fang in besonderen Situationen ausgerüstet. Spinnenfänger mit Saugkraftverstärker: In wenigen Fällen erweist sich die Spinne als ein hartnäckiger Gegner, den Du nicht einfach mal so absaugen kannst. Vereinzelt bieten Hersteller Spinnenfänger an, die mit einem Saugkraftverstärker versehen sind. Inwieweit Du dieses Feature jemals zum Einsatz bringen wirst, lässt sich jedoch nicht verifizieren. Für den Fall der Fälle bist Du jedoch mit dieser Vorrichtung optimal versorgt und kannst auch Spinnen einfangen, die sich mit aller Macht dagegen sperren. Spinnenfänger mit Teleskopgriff: Viele Spinnenfänger sind bereits mit Griffen von einer Länge von bis zu 60 oder 65 Zentimetern ausgestattet. Prinzipiell sollte damit ein ausreichender Abstand zwischen Dir und den Tieren hergestellt sein. Wer aber unter Arachnophobie, also unter krankhafter Angst vor Spinnen leidet, sollte dieses nicht auf die leichte Schulter nehmen. Damit Du nicht auf einen der praktischen Helfer verzichten musst, kannst Du den Spinnenfänger mit einem ergänzenden Teleskopgriff ausrüsten, der eine Länge von bis zu 80 Zentimetern aufweisen kann. So ist ein risiko- und kontaktfreies Einfangen möglich. Spinnenfänger mit Lupe: Ein derartiges Produkt ermöglicht es Dir, auch die kleinsten Spinnen ausfindig zu machen und diese während des Vorgangs sogar zu beobachten. Möglicherweise ist dieses Feature auch für Deine Kinder interessant, die durch das Vergrößerungsglas die Spinne während ihrer kurzen Gefangenschaft ein wenig genauer inspizieren können. Bedenke jedoch, das Modell nicht bei Sonnenschein auf der Wiese liegen zu lassen. Die Strahlen bündeln das Licht und können so schnell einen Flächenbrand verursachen.

Welche Vorteile bietet Dir ein Spinnenfänger?

>>> Günstig in der Anschaffung >>> Langlebige Produkte >>> Unkompliziertes Handling >>> Effektives Einfangen der Spinnen mit geringem Aufwand gewährt >>> Unterschiedliche Arten von Spinnenfängern für den individuellen Bedarf >>> Umfangreiche Auswahl an verschiedenen Produkten >>> Für schwierig erreichbare Stellen konzipiert >>> Ausreichende Distanz zu den Spinnen >>> Auch für das Entfernen anderer Insekten geeignet

Warum solltest Du eine Spinne lebend einfangen und retten?

Langer oder dicker Körper, acht haarige Beine und wieselflink – der Anblick einer Spinne in der Wohnung ist für die meisten Menschen ein Gräuel. Manche geraten sogar in Panik und greifen zur Zeitung oder Latschen, um das Tier zu vernichten. Doch genau dieses sollte man unbedingt vermeiden. Auch wenn Spinnen in vielen Augen wahrlich keine optischen Leckerbissen darstellen, so sind sie in unserem Ökosystem ein unverzichtbarer Baustein. Zu ihrer Hauptnahrung zählen in unseren Breitengraden, je nach Spinnenart, bevorzugt eine Vielzahl kleinerer und mittelgroßer Insekten. Stünden diese nicht auf ihrem Speiseplan, würden es zu einem überproportionalen Zuwachs kommen, der sich zu einem negativen Faktor für die Natur und die Landwirtschaft entwickeln kann. Wir raten Dir daher, dieses essenzielle Kriterium zu verinnerlichen und nicht zu einem Staubsauger oder ähnlichen Instrumenten zu greifen. Mit einem Spinnenfänger gelingt es Dir die nützlichen Tiere aus Deinem Wohnbereich zu entfernen und unbeschadet der freien Natur wieder zurückzuführen.

Für welche Spinnenarten eignet sich ein Spinnenfänger?

Für Dich ist es zunächst einmal sicherlich gut zu wissen, dass in unseren Regionen nahezu keine giftigen Spinnen leben. Falls sich also einer der achtbeinigen, harmlosen Gäste bei Dir einnistet, musst Du daher nicht von einer gefährlichen Begegnung ausgehen. Ein Spinnenfänger eignet sich somit für alle der rund 1000 in Deutschland beheimateten Spinnenarten, von denen allerdings nur ein geringer Teil Dir einen Hausbesuch abstatten wird. Die nachfolgenden Arten von Spinnen bevorzugen, vor allem wenn es draußen ungemütlich wird, den Aufenthalt in Häusern und Wohnungen:

  • Winkelspinne – auch als Hauswinkelspinne bezeichnet
  • Zitterspinne
  • Weberknecht
  • Gartenkreuzspinne
  • Fensterspinne
  • Sektorspinne

Warum suchen Spinnen bevorzugt Räumlichkeiten in Deinem Haus auf?

Im Frühjahr und Sommer herrschen für Spinnen draußen optimale Verhältnisse. Das geringe Windaufkommen erleichtert den Netzbau, während das Angebot an schmackhaften Insekten durchaus üppig ist. Sobald die ersten Anzeichen den nahenden Herbst ankündigen, suchen sich die Tiere einen sicheren und möglichst warmen Rückzugsort. Spinnen bevorzugen Häuser und Wohnungen, denn dort ist es windstill und trocken. Ein kleines Manko stellt das Nahrungsangebot dar, dass im Inneren naturgemäß deutlich geringer ausfällt als draußen. Doch Insekten fühlen sich, im Gegensatz zu einer Spinne, durch das Licht, das aus den Häusern strahlt, magisch angezogen. Wissenschaftler vermuten, dass die schlauen Achtbeiner sich diesen Umstand zu Nutze machen und daher die Nähe zu Gebäuden suchen. Dort finden sie dann vielfach ausreichend Nahrung und können sich im Anschluss an das Mahl ins Haus zurückziehen. Ein weiterer Grund, warum Spinnen den Weg ins Haus finden, ist deren erhöhte Aktivität im Herbst. Auch das Paarungsverhalten ist zu der Zeit deutlich intensiver als in anderen Monaten. Da viele der Tiere ohnehin schon in unmittelbarer Nähe zu Häusern leben, führt der Weg nach dem sexuellen Akt nicht selten dann in die schützende und warme Umgebung einer Wohnung.

Wie kannst Du dem Eindringen der Spinnen vorbeugen?

Es gestaltet nicht wirklich einfach, das Eindringen einer Spinne ins Hausinnere zu verhindern. Selbst kleine Exemplare können durchaus auch einige Hindernisse überwinden und so in die Räumlichkeiten gelangen. Fühlen sich die Tiere erst einmal bei Dir wohl, kehren sie ohnehin immer wieder gerne zurück. Oft gelangen Spinnen durch Fenster und Türen in Deine Zimmer. Mit einer Fliegengittertür oder einem ähnlichen Schutz erschwerst Du zumindest den Zugang über diesen Weg. Auch ist ratsam, die Dichtungen regelmäßig zu überprüfen, denn Spinnen nutzen bereits kleinste Risse und Beschädigungen, um ins Haus zu kommen. Ansonsten versteht es sich von selbst, dass möglichst wenig Unrat oder überreifes Obst zugänglich ist. Denn hier sammeln sich Insekten wie Fruchtfliegen, die auf dem Speiseplan einer Spinne weit oben stehen.

Welcher ist der beste Spinnenfänger?

Eigentlich gibt es ihn nicht, den besten Spinnenfänger. Vor allem mit hochwertigen Geräten kannst Du durch verschiedene Techniken recht komfortabel und ohne großen Aufwand Spinnen lebend einfangen und später im Freien wieder aussetzen. Doch jeder Nutzer hat so seine eigenen Vorstellungen, mit welchem Modell er seine Mission durchführen möchte. Manche bevorzugen einen einfachen Fänger mit einem Greifarm, während andere wiederum eine Ausführung mit Saugfunktion und Batterie präferieren. Ob mit einem Sauger, Greifer oder nach der Stülp-Methode – letztlich ist es sicherlich entscheidend, mit welcher Methode Du den bestmöglichen Erfolg erzielen wirst. Sobald Du mit Deiner neuen Errungenschaft zufrieden bist und die ungebetenen Gäste ohne Probleme aus Deiner Wohnung entfernen kannst, hast Du bereits den besten Spinnenfänger für Dich entdeckt. Sollte es sich nach einiger Zeit möglicherweise ergeben, dass Du mit Deiner Wahl doch nicht so gut beraten warst, kannst Du Dich schnell für ein Produkt mit einem anderen Funktionsprinzip entscheiden.

Welche Hersteller bieten gute Spinnenfänger an?

Wenn Du Dich auf die Suche nach einem geeigneten Spinnenfänger begibst, kann sich die Auswahl aufgrund des üppigen Produktsortiments durchaus als schwierig erweisen. Manche Unternehmen sind lange schon auf dem Markt etabliert und haben sich auf die Abwehr von Spinnen oder anderer Insekten spezialisiert. Andere Anbieter wiederum überzeugen mit Innovation und technischen Finessen. Die folgenden Hersteller haben bereits positive Kundenrezensionen zu den Spinnenfängern erhalten:

  • Exbuster
  • Goods Gadgets
  • ISOTRONIC
  • Fun Trading
  • THEXIU
  • Carson

Daneben gibt es noch weitere Anbieter, die gute Spinnenfänger produzieren und vertreiben. Vor allem dann, wenn Du in diesem Bereich noch nicht so versiert sein solltest, raten wir Dir, ausreichend Informationen über die Unternehmen zu sammeln. Hilfreich sind hier die Feedbacks authentischer Käufer und oftmals auch die Testergebnisse renommierter Verbraucherportale wie die von der Stiftung Warentest oder von Öko Test. Beide Quellen geben wichtige Auskünfte über die Funktionalität, die Eigenschaften sowie die Stärken und Schwächen der Spinnenfänger.

Wie teuer ist ein Spinnenfänger?

Eines vorab: Um Deine Wohnung von Spinnen zu befreien, musst Du wahrlich keine Vermögen investieren. Denn selbst die kostspieligsten Modelle sind durchaus bezahlbar und eine lohnenswerte Anschaffung. Der Preis eines Spinnenfängers ist vor allem von der Fangmethode sowie einigen Features abhängig. Die günstigste Ausführung sind bereits für rund 7 Euro erhältlich. Durchschnittlich musst Du für die Exemplare Anschaffungskosten zwischen 9 und 16 Euro einplanen. Ausführungen mit einigen Extras, wie beispielhaft mit einer Lupe oder einer LED-Beleuchtung, kosten zwischen 17 und rund 25 Euro. Wie Du siehst, bewegen sich die Preise für einen Spinnenfänger durchaus auf einem vergleichbar niedrigen Niveau. Auch bei den günstigsten Exemplaren darfst Du eine gute Qualität und einen ansprechenden Komfort erwarten. Die meisten Hersteller sind ebenfalls von der Funktionalität und Langlebigkeit ihrer Produkte überzeugt und vergeben nicht von ungefähr eine Garantier von zwei Jahren. Für Dich ist es allerdings entscheidend, ein Produkt auszuwählen, mit dem Du persönlich am besten zurecht kommst und Spinnen mühelos und erfolgreich einfangen kannst.

Wo kannst Du einen Spinnenfänger bequem und günstig erwerben?

Spinnenfänger sind in Gartencentern, in Baumärkten und in den zahlreichen Online-Shops im Internet erhältlich. In den Geschäften vor Ort kannst Du die jeweiligen Modelle persönlich inspizieren und Dich mit einigen Eigenschaften bereits etwas vertraut machen. Oft erhältst Du eine persönliche Beratung durch kompetente Mitarbeiter, die Dir nützliche Informationen zu dem Produkt vermitteln. Die Auswahl an unterschiedlichen Spinnenfängern ist jedoch im Vergleich zum Online-Handel geringer, sodass ein Kauf im Internet für Dich eine interessante Option ist.

Welche Vorteile bieten Dir die zahlreichen Online-Shops?

Renommierte Verkaufsplattformen wie beispielhaft Amazon oder Ebay sowie die Websites der Hersteller bieten Dir ein deutlich größeres Sortiment der nützlichen Helfer, sodass Du die Modelle gut auf das Preis- Leistungsverhältnis hin überprüfen kannst. Nicht selten findest Du in den zahlreichen Online-Shops auch hochwertige Spinnenfänger zu günstigen Konditionen. Eine Vielzahl authentischer Kundenrezensionen ermöglicht Dir eine realistische Einschätzung der Ausführungen in puncto Funktionalität und Handhabung. Auch zeigen Dir die Feedbacks anderer Käufer mögliche Schwachstellen der jeweiligen Geräte auf, sodass Du Dich mit diesen Hinweisen gut vorbereitet auf die Suche nach einem bedarfsgerechten und zuverlässigen Spinnenfänger begeben kannst. Online-Shops haben im Vergleich zum stationären Handel keine festgelegten Öffnungszeiten, sodass Du rund um die Uhr bequem nach Deinem Favoriten von Zuhause aus stöbern kannst. Hast Du Dich für Deinen individuellen Favoriten entschieden, kommt das Produkt nach wenigen Tagen zu Dir nach Hause und ist umgehend bereit für die Spinnenjagd.

Welche Alternativen gibt es zu einem Spinnenfänger?

Im Internet sowie in einschlägigen Zeitschriften kursieren zahlreiche Tipps, mit denen Du Spinnen abwehren oder deren Besuch von vorneherein verhindern kannst. Viele Menschen schwören dabei auf bewährte Hausmittel, andere wiederum setzen auf die chemische Keule. Daneben gibt auch die Glas-Papier-Methode, mit der sich die haarigen Achtbeiner ebenfalls einfangen lassen. Welche Alternative tatsächlich wirksam ist und worauf Du unsere Meinung nach unbedingt verzichten solltest, stellen wir Dir im Folgenden vor. Spinnen mit Essig vertreiben: Der Einsatz von Essig hat sich bereits bei einigen anderen Gelegenheiten durchaus bewährt. Nun soll das bekannte Hausmittel auch Spinnen aus dem Haus vertreiben. Damit dieses funktioniert, musst Du Essig mit Wasser verdünnen und anschließend in eine handelsübliche Sprühflasche geben. Die Substanz sprühst Du anschließen in Ritzen, Ecken und sonstige Zugangsmöglichkeiten, über die sich die Spinnen Zutritt zu Deiner Wohnung verschaffen können. Allerdings müsstest Du Dich einige Zeit auf die Lauer legen, um die Wege einer Spinne eindeutig zu eruieren. Die Tiere handeln schließlich instinktiv und gelangen auf vielfältige und unterschiedliche Wege ins Haus. Auch, wenn viele Anwender auf dieses Mittel schwören, so gibt es jedoch keinen wissenschaftlichen Beleg bezüglich der tatsächlichen Wirksamkeit. Mit Lavendel die haarigen Krabbeltiere fernhalten: Der Duft von Lavendel zieht viele Insekten, bevorzugt Bienen und Hummeln, magisch an. Gleichermaßen sollten Spinnen das Aroma jedoch verabscheuen und die Pflanze sich somit dazu eigenen, die zumeist ungeliebten Besucher aus dem Haus fernzuhalten. Auch Tiere, die sich bereits in den Räumen befinden, sollten bei Einsatz von Lavendel schnell die Flucht ergreifen. Du kannst die Pflanze auf unterschiedliche Art und Weise einsetzen, beispielsweise als Lavendelöl, Duftsäckchen oder Duftkerze. Auch wenn sich in diesem Bereich die Wissenschaft ebenfalls nicht klar zur Wirksamkeit geäußert hat, so profitierst Du persönlich von dem angenehmen Duft und des attraktiven Aussehens des Lavendels. Spinnenspray gegen Spinnen einsetzen: Bei einem Einsatz von Spinnenspray scheiden sich die Geister. Sofern diese Möglichkeit der Spinnenabwehr überhaupt für Dich in Betracht kommt, solltest Du unbedingt auf ein umweltverträgliches Produkt achten. Der Geruch dieser Mittel soll nach Angaben der Hersteller Spinnen aus dem Haus vertreiben. Dazu musst Du allerdings potenzielle Zugänge und Aufenthaltsorte der haarigen Gäste kennen und diese Stellen mit dem Spray besprühen. Sobald auf der Flasche Hinweise für mögliche Gefahren und Schäden Für Mensch, Tier und Umwelt aufgebracht sind, raten wir Dir, auf einen Kauf zu verzichten. Einerseits tötest Du neben den Spinnen auch andere nützliche Insekten, wobei die chemischen Inhaltsstoffe zudem auch bei Dir, Deiner Familie und bei Haustieren gesundheitsgefährdende Schäden hervorrufen können. Unserer Ansicht nach ist ein derartiges Spinnenspray keine wirkliche Option, um einen Spinnenfänger zu ersetzen. Ultraschall Stecker gegen Spinnen: Der Einsatz von Steckern mit Ultraschall zur Mückenabwehr, den Du einfach in die Steckdose setzt, hat sich in den meisten Fällen als unwirksam erwiesen. Die surrenden Blutsauger zeigten sich wenig bis gar nicht beeindruckt. Inwieweit diese letztlich effektiv sind, ist wenig belegt. Sofern Du die Verwendung der Ultraschall Stecker für das Einfangen der Spinnen planst, musst Du diese flächendeckend verwenden und auf mehrere Räume verteilen. Angeblich sollte der Ultraschall, der für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar ist, Spinnen dazu veranlassen, umgehend Reißaus zu nehmen. Wenn Du auf Nummer sichergehen möchtest, raten wir Dir jedoch einen hochwertigen Spinnenfänger zu nutzen, mit dem Du garantiert die flinken Tierchen lebend erwischen wirst. Die Glas-Papier-Methode: Die Glas-Papier-Methode hat sich in der Vergangenheit tatsächlich bewährt und eignet sich, Spinnen lebend einzufangen. Um das Tier nicht zu verletzen oder gar zu töten, stülpst Du mit der gebotenen Vorsicht ein Glas darüber. Ist Dir das Einfangen geglückt, schiebst Du unter die Spinne ein stärkeres Blatt Papier oder eine dünne Pappe, die nun als Boden fungiert. Zu guter Letzt hebst Du das Glas samt Papier an und kannst den Besucher mühelos ins Freie transportieren. Sofern Du den haarigen Spinnen jedoch nicht zu nahe kommen möchtest oder Dich davor ekelst, ist diese Methode wahrscheinlich nicht wirklich ideal für Dich. Um einen möglichen Kontakt zu Deinem Besucher zu vermeiden, eignet sich vorzugsweise ein Spinnenfänger, den Du mit dem nötigen Abstand einsetzen kannst.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Spinnenfänger passt am besten zu Dir?

Moderne Spinnenfänger haben sich als perfekte Partner beim Lebendfang von Spinnen im Haus bewährt. Zwar erreichst Du mit nahezu allen Produkten das Ziel, die haarigen Tierchen schnell und effektiv einzufangen und später wieder auszusetzen. Dennoch findest Du diverse Ausführungen, die sich hinsichtlich ihrer Eigenschaften, Betriebsart und Funktionalität unterscheiden. Um Dir eine detaillierte Vorstellung über die jeweiligen Spinnenfänger zu vermitteln, stellen wir Dir nachfolgend die drei gängigsten Modelle vor:>>> Spinnenfänger mit Greiffunktion >>> Spinnenfänger mit Saugfunktion >> Spinnenfänger zum Überstülpen

Ein Stabgerät mit zuschnappendem Borsten-Fängerkopf ermöglicht es, das Tier auch in schlecht erreichbaren Ecken festzuhalten. In seltenen Fällen kann die Spinne dabei allerdings verletzt werden und sehr kleine Tiere entwischen den Borsten womöglich.


Der Spinnenfänger mit Greifarm

Du findest diesen Spinnengreifer mit unterschiedlichen, teils bis zu 65 Zentimeter langen Stielen, sodass Du in jedem Fall mit einem ausreichenden Abstand die Mission „Spinne einfangen“ starten kannst. In der Vergangenheit waren die mechanischen Geräte mit einem Metallgreifer ausgestattet, der die Tiere beim Versuch sie zu erwischen, in vielen Fällen tötete. Mittlerweile wurden die metallenen Greifer durch weiche PVC-Borsten ersetzt, die einen mühelosen Lebendfang der Spinne gewähren. Sobald Du die agilen Gesellen im Visier hast, führst Du den Borstenkopf des Greifers dicht an das Zielobjekt und betätigst mit dem Daumen der Führhand den Knopf am Griffstück. Die weichen, pinselartigen Borsten umschließen die Spinne, ohne dieser Schaden zuzufügen. Nun kannst Du den ungebetenen Gast ins Freie setzen, in dem Du die Umschließung mittels des vorbeschriebenen Knopfes wieder löst. Es kann dabei jedoch vorkommen, dass sich das Tier in den Borsten verfängt oder sich daran klammert, sodass Du es mit sanftem Schütteln daraus befreien musst. Aufgrund der Eigenschaften sowie des unkomplizierten Handlings kannst Du den tierfreundlichen Spinnengreifer auch an besonders schwer zugängigen Stellen und auf unebenen Flächen erfolgreich einsetzen.

Der Spinnenfänger mit Saugfunktion

Spinnenfänger mit Saugfunktion werkeln ähnlich wie ein Handstaubsauger. Auch der Geräuschkulisse kommt diesem durchaus nahe. Prinzipiell generieren die meisten Modelle ihre Power über einen sich im Inneren befindlichen 9-Volt-Block-Akku (oder Batterie). Bevor Du das Gerät mittels des Funktionsknopfes am Griffstück aktivierst, visierst Du die Spinne zumeist in einem Winkel von 45 Grad an. Durch den Sog wird das Tier sanft in eine Röhre (oft transparent) befördert und anschließend unbeschadet wieder in die Freiheit entlassen. Bei den meisten Ausführungen musst Du dazu lediglich die Energie deaktivieren, sodass die Saugkraft aufgehoben wird und die Spinne aus dem Rohr auf den Boden purzeln kann. Die Rohrlänge variiert je nach Hersteller und Modell und liegt zwischen 15 und 60 Zentimetern. So bist Du flexibel und kannst Dich bei übergroßer Angst oder Ekel für einen Spinnenfänger entscheiden, der zu Dir passt. Beachte jedoch, dass die Saugleistung der nützlichen Helfer mit zunehmendem Abstand etwas nachlassen kann. Zudem raten wir Dir, eine Ersatzbatterie in den Schrank zu legen, damit Du im Bedarfsfall umgehend agieren kannst.

Mit einem Spinnenfänger verhinderst Du den Tod der Spinnen und leistest einen positiven Einsatz für Natur und Umwelt.
Mit einem Spinnenfänger verhinderst Du den Tod der Spinnen und leistest einen positiven Einsatz für Natur und Umwelt.

Der Spinnenfänger zum Überstülpen

Dieses Prinzip ist vergleichbar mit der Glas-Papier-Methode – nur, dass Dich bei der Aktion ein mechanischer Spinnenfänger aus Kunststoff optimal unterstützt. So kommst Du den eher ungeliebten Krabbeltieren nicht zu nahe, sondern fängst diese mit einer optimierten Version ein. Die Geräte verfügen über einen modernen Schiebe- respektive Klappmechanismus, der Dir ein müheloses Fangen der Spinnen ermöglicht. Die Haube, die Du über das Tier stülpen musst, ist bei nahezu allen Geräten transparent. Dieses gewährt Dir eine optimale Sicht auf die Spinne und hilft, diese ohne Verletzungen zu erwischen. Sobald Du also dieses Teil über den Achtbeiner platziert hast, aktivierst Du per Knopfdruck den Schieber, der das Konstrukt vollständig verschließt. Das Vorgehen erfordert in jedem Fall ein hohes Maß an Obacht, da durch zu schnelles oder ruckartiges Betätigen des Schließmechanismus eine nicht zu unterschätzende Verletzungsgefahr für das Tier besteht. Nachdem Du den Erfolg Deiner Mission durch die Haube beobachten konntest, setzt Du die Spinne unversehrt in den Außenbereich.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Spinnenfänger miteinander vergleichen?

Im Handel existiert ein umfangreiches Angebot an unterschiedlichen Spinnenfängern. Viele Ausführungen ähneln sich zudem enorm, sodass Du diese kaum voneinander unterscheiden kannst. Für Dich ist es daher nicht immer einfach, auf den ersten Blick das optimale Gerät herauszufiltern. Dennoch gibt es diverse Unterschiede bezüglich der Eigenschaften und Art der Spinnenfänger, die Dir einen perfekten Vergleich ermöglichen. Wir stellen Dir daher wichtige Kriterien vor, damit Du einen Spinnenfänger findest, der auf Deinen individuellen Bedarf maßgerecht zugeschnitten ist:

  • Die Betriebsart
  • Das Handling
  • Die Features
Hakenleiste

Hakenleiste Test 2021: Vergleich der besten Hakenleisten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Hakenleiste Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Hakenleisten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Die Betriebsart

Im ersten Schritt solltest Du durch die Bestimmung der Betriebsart des Spinnenfängers die Sortimentsauswahl eingrenzen. Jede Version hat seine beachtlichen Vorzüge, variiert jedoch hinsichtlich der Funktionalität. Der Klassiker kommt mit dem Greifarm daher und sorgt für ein sicheres und unbeschadetes Einfangen der Achtbeiner. Ausführungen mit einer Saugvorrichtung benötigen immer eine 9-Volt-Block-Batterie, aus der sie die Power generieren. Bei einem Spinnenfänger zum Überstülpen mit Schiebe- Klappmechanismus profitierst Du von einer transparenten Haube, durch die Du das Tier vom Fang bis zum Aussetzen immer im Auge haben wirst. Sämtliche Exemplare eignen sich perfekt zum Spinnenfang – die Entscheidung für die Betriebsart liegt bei Dir.

Das Handling — mechanisch oder mit Batterie

Alle Spinnfänger-Modelle überzeugen prinzipiell durch eine einfache Bedienung. In der Regel nutzt und bedienst Du die mechanischen Ausführungen mit einer Hand für den erfolgreichen Fang. Wenn Du Dich für die Saugvariante entscheidest, profitierst Du zudem von einem höheren Komfort, denn diese Spinnenfänger powern mit einer leistungsstarken Batterie. Auf Knopfdruck aktivierst Du die zuverlässigen Exemplare und kannst Dich anschließend auf Dein eigentliches Vorhaben konzentrieren.

Die Features

Einige Hersteller haben ihre Spinnenfänger mit praktischen Features versehen, die Dir die Aufgabe noch einmal erleichtern. Mit der LED-Beleuchtung kannst Du die Tiere auch in den entlegensten Verstecken schnell auffinden. Mit der Lupe kannst Du zusammen mit Deinen Kindern Dir die Krabbeltiere sogar etwas genauer betrachten und ein wenig Verhaltensforschung betreiben. Eckenaufsätze und Teleskopgriffe sind perfekt, um mit dem nötigen Abstand zu den Spinnen einzuhalten und die Tiere auch an schwer zugänglichen Orten einzufangen. Inwieweit Du letztlich alle Extras benötigst, wird sich möglicherweise erst nach einer gewissen Experimentierphase herausstellen. Dennoch profitierst Du in jedem Fall langfristig von den Besonderheiten, die Dein Spinnenfänger für Dich bereithält.

Spinnenfänger Test
Die Funktionsweise von Spinnenfängern ist, je nach Modell und Hersteller, unterschiedlich.

Wissenswertes über Spinnenfänger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Im Rahmen unserer Recherchen haben wir uns bei den renommierten Verbraucherportalen wie der Stiftung Warentest, Öko-Test oder dem seriösen ETM-Magazin nach einem Spinnenfänger-Test umgeschaut. Leider haben sich die Institutionen bislang nicht mit den nützlichen Geräten auseinandergesetzt, sodass wir Dir auch keine aussagekräftigen Resultate der anerkannten Experten mitteilen können.

Gibt es Regelungen oder Verordnungen zu den Spinnenfängern?

Bei der Bauart, den technischen Eigenschaften sowie der Bedienung haben die Hersteller freie Hand und sind nicht an Gesetze oder Verordnungen gebunden. Allerdings sind wir in puncto Spinnen und andere wild lebende Tiere auf das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) gestoßen. Dort ist im § 39, Abs. 1, Punkt 1 eine klare Aussage zum Umgang mit den Tieren verankert:Es ist verboten, wild lebende Tiere, zu denen eindeutig auch Spinnen zählen, mutwillig zu beunruhigen oder ohne einen vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten„. Auch die Lebensstätten der Spinnen, also bevorzugt das Netz, dürfen nicht mutwillig zerstört werden. Eine Spinnenphobie oder purer Ekel sind sicherlich keine vernünftigen Gründe, die Tiere zu töten oder zu verletzen. Wer also eine Spinne aus diesem Anlass entsprechend attackiert, verstößt gegen das BNatSchG. Sofern dieser Verstoß öffentlich bekannt wird, kann dieser im Einzelfall möglicherweise mit einem Bußgeld belegt werden. Somit bist Du mit einem Spinnenfänger auch in diesem Segment auf der sicheren Seite und handelst absolut gesetzeskonform.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.liebenswert-magazin.de/spinnenfaenger-und-co-so-vertreiben-sie-spinnen-aus-dem-haus-1893.html
  • https://www.rnd.de/wissen/spinnen-im-haus-so-fangen-sie-die-krabbeltiere-am-besten-ein-KSMEEIOU7VGM3OPHAA2FNTMQAI.html
  • https://praxistipps.focus.de/spinnen-vertreiben-die-besten-mittel-gegen-spinnen_44823

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/macro-house-spider-portrait-nature-4366163/
  • https://pixabay.com/photos/spider-home-corner-horrible-1737118/
5/5 - (1 vote)



Letzte Aktualisierung am 17.10.2021 um 20:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API