Einmalhandschuhe Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Sicherheit|5. Oktober 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 05.10.2021

Einmalhandschuhe Test & Vergleich (10/2021): Die 5 besten Einmalhandschuhe

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Einmalhandschuhe Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Einmalhandschuhe. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeigneten Einmalhandschuhe zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Einmalhandschuhe zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Einmalhandschuhe kommen in vielen Bereichen zum Einsatz, egal ob im privaten Bereich oder auf der Arbeit. Anders als Gummihandschuhe, Gartenhandschuhe oder ein Putzhandschuh sind diese Arten von Handschuhen für den einmaligen Gebrauch gedacht. Es gibt sie aus verschiedenen Materialien wie Latex, Vinyl oder Nitril.
Damit Einmalhandschuhe eine gute Passform haben, gibt es sie in verschiedenen Größen. Um das Fingerspitzengefühl nicht zu beeinträchtigen, ist das Material recht dünn und trotzdem widerstandsfähig gestaltet. Jedes Material bietet seine ganz eigenen Besonderheiten und sorgt dafür, dass Du sicher und zuverlässig damit arbeiten kannst.
Wenn Du Einmalhandschuhe kaufen möchtest, solltest Du unbedingt auf den Einsatzzweck achten. Denn unterschiedliche Einsatzbereiche erfordern eine andere Art von Einmalhandschuhen, um Deine Finger und Hände bestens zu schützen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Einmalhandschuhe

Platz 1: TouchGuard Einweg-Vinylhandschuhe aus Blauem Vinyl

Erfüllt die Industriestandards gegen Nadelstiche. Geeignet für Personen mit Latex-Allergien (Typ I) und verzögerter Überempfindlichkeit (Typ IV). Geeignet für Kontakt mit unfettigen Lebensmitteln. Hochwertiges Vinyl kombiniert niedrige Kosten mit dem reduzierten Risiko vor allergischen Reaktionen. Bietet ein Gleichgewicht aus Stärke und Sensibilität. Größe: M. 100 Handschuhe je Box

Platz 2: MC-Trend 100 Stück TPE Einweg Handschuhe Schwarz

100 schwarze TPE Einmalhandschuhe in einer praktischen Spenderbox. TPE Einweghandschuhe sind Puderfrei und somit eine günstige Alternative zu Vinyl-Handschuhen. Verschluss: Pull On. Das Material TPE – Thermoplastische Elastomere – ist neuartig und hat eine silikonartige Qualität. TPE Handschuhe eignen sich besonders in den Bereichen Küche, Catering, Industrie, Lebensmittelproduktion-und Verarbeitung, Pflege und in der Kosmetik.

Platz 3: Ansell Microflex 63-864 Einmalhandschuh, Chemikalien- und Flüssigkeitsschutz

Ermöglichen die texturierten Fingerspitzen dem Handschuhträger in rauen Arbeitsbereichen einen sicheren Griff und eine größere Fingerbeweglichkeit. Mit verstärkter Fingerdicke für zusätzlichen Schutz in rauen Arbeitsbereichen, bietet eine zuverlässige Stärke und Strapazierfähigkeit. Die Hände des Trägers sind, sei es bei Arbeiten mit mittlerer oder hohen Belastung, immer geschützt und bleiben, selbst unter nassen Arbeitsbedingungen, trocken.

Platz 4: Spontex Protect Einmalhandschuhe aus Vinyl

Spontex Einmalhandschuhe aus Vinyl bieten flexiblen Schutz für unterwegs und zu Hause. Die praktische Spenderbox enthält 100 widerstandsfähige Handschuhe. Alle 100 Handschuhe sind passend für beide Hände und völlig frei von Allergenen. Ideal für hygienisches Arbeiten in Bad und WC, beim Basteln, bei der Kleintierpflege etc. Beliebig in vier Größen erhältlich. Aus Vinyl – hauchdünn und dennoch widerstandsfähig. Nicht verwenden Im Kontakt mit aggressiven chemischen Produkten und stromführenden teilen. Gefahr von verätzung, Verbrennung oder stromschlag. Ebenfalls nicht für Lebensmittelkontakt geeignet.

Platz 5: ARNOMED Vinyl Einweghandschuhe M, puderfrei, 100 Stück/Box

Da die ARNOMED Vinyl Einweghandschuhe den höchsten Qualitätsstandards entsprechen (EN 455 & EN 374), sind sie nicht nur perfekt für die Medizin, sondern auch für Ihr Zuhause! Für die Herstellung der ARNOMED Vinyl Einmalhandschuhe verwenden wir kein Latex. Somit sind diese Handschuhe unter anderem perfekt für Latexallergiker geeignet! Die ARNOMED Vinyl Handschuhe sind puderfrei und somit besonders schonend für Ihre Gesundheit! Dadurch schützen Sie nicht nur Ihre Hände, sondern auch Ihre Atemwege und Schleimhäute.

Einmalhandschuhe bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Einmalhandschuhe Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Einmalhandschuhe finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Einmalhandschuhen achten solltest

Ein praktischer Helfer im Haushalt und bei der Arbeit sind Einmalhandschuhe. Denn damit kannst Du Deine Hände vor Verschmutzungen, aggressiven Substanzen, Bakterien und Keimen sehr gut schützen. Gerade in Bereichen, wo Du Dich auf Dein Fingerspitzengefühl verlassen musst, ist diese Art von Arbeitshandschuh ideal. Ob als Chirurg im Operationssaal, als Krankenpfleger, in Arztpraxen, in der Lebensmittelindustrie oder bei Dir zu Hause – mit Einmalhandschuhen schützt Du Dich selbst und andere und verhinderst, das Bakterien, Keime oder Fett von Deinen Händen auf Lebensmittel, hochsensible Bauteile oder andere Personen übertragen werden.

Was sind Einmalhandschuhe?

Einmalhandschuhe umhüllen Deine Hände, um diese kurzfristig vor äußeren Einflüssen zu schützen. Ebenso schützen sie empfindliche Materialien beziehungsweise Lebewesen vor Mikroorganismen oder Mikropartikeln, die sich auf Deiner Haut befinden. Direkt nach der Verwendung werden Einmalhandschuhe entsorgt.Personen im Gesundheitswesen, im Verkauf von unverpackten Fleischwaren, in der Gastronomie, in der Lebensmittelherstellung, in der Gemeinschaftsverpflegung verwenden Einmalhandschuhe, um andere und natürlich auch sich selbst vor Infektionen zu schützen. Die Schutzhandschuhe kommen auch im Laboralltag, zum Beispiel in biotechnologisch arbeitenden Laboren, Chemielaboren, bei der Zubereitung von Mahlzeiten, bei Reinigungsarbeiten, im Frisörhandwerk zum Haare färben, in Reinräumen bei der Halbleiterfertigung und in vielen weiteren Bereichen zum Einsatz. Die gängigsten Materialien bei Einmalhandschuhen sind Natur-Latex, Nitril, Vinyl und Polyethylen (PE).

Gibt es Einmalhandschuhe in unterschiedlichen Größen?

Einmalhandschuhe werden in unterschiedlichen Größen von XS bis XL angeboten. Die Größe ist besonders wichtig, da zu große Handschuhe durch einen lockeren Sitz und Falten das Gefühl einschränken. Zu kleine Handschuhe können dagegen die Beweglichkeit der Finger und Hände behindern. Du findest bei  Einmalhandschuhen Modelle, die Du gleichermaßen für die rechte Hand und die linke Hand verwenden kannst. Dazu gehören zum Beispiel medizinische Untersuchungshandschuhe und Chemikalienschutzhandschuhe. Es gibt aber auch solche Modelle, die mit einer passgenaueren, anatomisch geformten Größe ausgestattet sind. Bei diesen Varianten bekommst Du einen rechten und einen linken Handschuh im Paar zusammen verpackt. Handschuhe, die im Operationssaal eingesetzt werden, weisen normalerweise eine anatomische Form auf. Einmalhandschuhe für den medizinischen Bereich werden in sterile und pathogenfreie, also keimarme, nicht sterile Modelle unterschieden. Keimarm in Verbindung mit der Qualität der Handschuhe sagt nichts darüber aus, ob diese auch mikrobakteriell unbedenklich sind. Es gibt keine speziellen Anforderungen für Einmalhandschuhe, die direkt aus der Originalverpackung kommen, bezüglich einer höchstzulässigen mikrobakteriellen Gesamtbelastung oder dass diese frei von potentiellen pathogenen Mikroorganismen sein müssen. Eine stichprobenartige Überprüfung hat aber ergeben, dass der zulässige Grenzwert unter dem von Trinkwasser lag. Dementsprechend kannst Du Dir bei Einmalhandschuhen sicher sein, dass Du Dich und andere damit gut schützt.

Woran lassen sich gute Einmalhandschuhe erkennen?

Einmalhandschuhe, auf die Deine Wahl fallen sollte, sollten immer in enger Verbindung damit stehen, für welchen Einsatzbereich Du sie verwenden möchtest. Dementsprechend müssen die perfekten Handschuhe Deinen jeweiligen Anforderungen entsprechen. Darum solltest Du wissen, wie Deine Anforderungen aussehen und bei welchen Arbeiten Du die Einmalhandschuhe tragen willst. Darum solltest Du Dich mit den unterschiedlichen Modellen auseinandersetzen und den Einsatzbereich beziehungsweise die Gefahr bei den zu verrichtenden Arbeiten abschätzen. Mit diesen Faktoren fällt es Dir leichter, die richtigen Handschuhe für Dich auszuwählen. Nachfolgend geben wird Dir einige Tipps, um Dir die Auswahl zu erleichtern:Zertifizierung: Bei Deiner Kaufentscheidung solltest Du bestenfalls Einmalhandschuhe wählen, die zertifiziert sind. Das bedeutet, dass die Handschuhe einen gewissen Schutz gegen mechanische Risiken bereitstellen. Punktion/Schnitt: Einmal findest Du Einmalhandschuhe, die dank einer gewissen Schnittfestigkeit Deine Finger und Hände zusätzlich schützen. Es gibt aber auch solche, die einen guten Schutz vor Punktionen, Rissen und Abschürfungen bereitstellen. Griffigkeit: Je nachdem, wofür Du die Einmalhandschuhe einsetzen möchtest, brauchst Du zusätzlich eine gute Griffigkeit. Das gilt besonders, wenn Du bei Deiner Arbeit mit rutschigen und feuchten Gegenständen in Berührung kommst, ein Schneidewerkzeug verwendest oder feinste Bauteile sicher halten möchtest.Haltbarkeit: Schaue Dir immer das Material sehr genau an. Einmalhandschuhe von schlechter Qualität halten nicht so lange und bieten keinen optimalen Schutz. Deine ausgesuchten Modelle sollten nicht schon beim Anziehen reißen, weshalb ein gutes und hochwertiges Material besonders wichtig ist. Passform: Wenn Du Einmalhandschuhe kaufst, solltest Du sicherstellen, dass sie optimal passen und Deinen spezifischen Bedürfnissen entsprechen. Zu große Handschuhe rutschen beim Arbeiten von den Händen und bieten Dir nicht das nötige Feingefühl in den Fingern, das je nach Einsatzbereich zwingend notwendig ist.

Gibt es bei Einmalhandschuhen unterschiedliche Varianten?

Bei Latexhandschuhen gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Grundsätzlich hast Du die Wahl zwischen:

  • Gepuderte Einmalhandschuhen
  • Puderfreie Einmalhandschuhen

Gepuderte Latexhandschuhe lassen sich meist leichter anziehen und wieder abstreifen als andere Modellvarianten. Außerdem geraten Deine Hände nicht so schnell ins Schwitzen. Das ist deutlich angenehmer, wenn Du die Einmalhandschuhe über einen längeren Zeitraum tragen musst. In puderfreien Einmalhandschuhen schwitzen Deine Hände deutlich schneller. Dadurch wird Deine Haut aufgeweicht und schrumpelig. Falls Du Allergiker bist, wirst Du nicht gepuderte Handschuhe besser vertragen als gepuderte Varianten. Auch bei den Materialien gibt es Unterschiede. Wenn Du nach Einmalhandschuhen suchst, findest Du nicht nur Handschuhe aus Latex, sondern auch aus anderen Materialien. Das können Vinyl oder Nitril sein. Einmalhandschuhe aus Nitril können eine gute Alternative zu den sonst üblichen Latex-Handschuhen sein. Sie bieten nicht nur einen guten Schutz, sondern können auch von Personen getragen werden, die unter einer Latex Allergie leiden. Wissen solltest Du aber, dass Handschuhe aus Nitril nicht so dehnbar wie Latex Handschuhe sind. Einmalhandschuhe aus Vinyl sind die billige Variante unter der drei Einmalhandschuhen. Für den günstigen Preis bieten sie Dir nur einen geringen Schutz. Außerdem sind sie weniger dehnbar und reißfest. Da Einmalhandschuhe als Vinyl Weichmacher enthalten, solltest Du sie nicht ragen, wenn Du mit fettigen Lebensmitteln hantierst.

Für welche Bereiche sind Einmalhandschuhe aus Latex ideal?

Der Einsatzbereich von Latexhandschuhen ist breit aufgestellt. Sie kommen als Arbeitshandschuhe in der Kosmetikbranche, in Pflege und Medizin, in der Wissenschaft, im Handwerk und in der Gastronomie zum Einsatz. Denn Handschuhe, die Latex enthalten, bieten einen guten Schutz vor Flüssigkeiten. Außerdem verhindern sie, dass Hautfett, Schmutz, Bakterien und Viren auf die Dinge übertragen werden, die Du mit Einmalhandschuhen aus Latex anfasst. Aber auch im privaten Bereich werden Einmalhandschuhe aus Latex gerne verwendet. Dort werden sie unter anderem für Putz- und Reinigungsarbeiten verwendet. Sie schützen Deine Hände vor scharfen Reinigungsmitteln, Schmutz, Keimen und Bakterien. Auch beim Färben oder Tönen Deiner Haare können sie ein hilfreicher Begleiter sein. Tipp: Wenn Du Latexhandschuhe über einen längeren Zeitraum trägst, solltest Du danach Deine Hände mit Seife waschen und mit einer guten Handcreme pflegen. Unter dem Material staut sich nämlich die Feuchtigkeit, die durch das Schwitzen entsteht. Sie sorgt dafür, dass die Haut aufquillt. Dafür führt zu einer starken Beanspruchung, wodurch die Haut geschädigt werden kann.

Gibt es eigentlich Prüfsiegel und Kennzeichnungen bei Einmalhandschuhen?

Einmalhandschuhe werden vielseitig eingesetzt. Sie kommen nicht nur im privaten, sondern im kosmetischen und gerade im medizinischen Bereich zum Einsatz. Behandschuhte Hände sind im Krankenhaus, in der Arztpraxis, im Umgang mit Patienten im Allgemeinen oder in der Hauskrankenpflege sowie im Seniorenheim, im Wellness und Kosmetikbereich zu finden. Einmalhandschuhe kommen im medizinischen Bereich täglich zum Einsatz und sind unerlässliche Begleiter bei zahlreichen Behandlungen und Untersuchungen. Sie dienen zum Schutz vor Infektionen und Keimen und verhindern das Einschleppen von Bakterien oder die Übertragung von Krankheiten vom Patienten auf das medizinische Personal und umgekehrt. Einmalhandschuhe sind vor allem im Umgang mit hochinfektiösen Krankheiten ein absolutes Muss. Denn sie dienen der Sicherheit von Patienten, Ärzten und dem Pflegepersonal. Die verschiedenen Typen von Einmalhandschuhen bieten für jeden Behandelnden und jede Behandlung einen optimalen Schutz. Gab es früher nur einige wenige Angebote für Schutzausrüstung und Einmalhandschuhe, kann Du heute aus einer großen Palette verschiedener Typen und Größen wählen. Je nach Einsatzgebiet und persönlichen Vorlieben findest Du diverse Modelle, um hygienisch arbeiten zu können. Im Prinzip gehören Einmalhandschuhe zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Dementsprechend müssen sie der EN 455 Norm entsprechen. Außerdem müssen sie gemäß den Anforderungen der MDD, der Medizinproduktrichtlinien hergestellt sein, damit sie überhaupt im medizinischen Bereich eingesetzt werden dürfen. Die EN 455 unterteilt sich in vier verschiedene Unterteilungen bei der Kennzeichnung von Einmalhandschuhen. Diese haben wir nachfolgen für Dich zusammengefasst.

EN 455-1 EN 455-2 EN 455-3 EN 455-4
Dichtheit der Handschuhe – sind sie einwandfrei und haben keine Löcher oder andere Schäden? Wie reißfest sind die Handschuhe, welche Größen sind vorgeschrieben, um für jeden Benutzer gut sitzende Schutzausrüstung zu gewährleisten? Kennzeichnungspflicht für Handschuhe in Bezug auf chemische Inhaltsstoffe, Latexgehalt, Puder, Endotoxine und mögliche Proteine, die sich lösen könnten. Ist kein Puder enthalten, muss dieses kenntlich gemacht werden. Wie lange sind die Handschuhe haltbar? Auf der Packung müssen außerdem Hinweise zur Lagerung gegeben werden (z.B. staubfrei, trocken, vor Hitze schützen)

Die Dichtigkeit von Einmalhandschuhen bei der EN 455-1 wird mittels einem Wasserundurchlässigkeitstest und mit der sogenannten AQL (Accepted Quality Level) bewertet. Die AQL-Quote wird unterschiedliche angesetzt. Bei Einmalhandschuhen, die für Untersuchungen verwendet werden, liegt die AQL-Quote bei 1,5. Beim Test der Dichtigkeit von Einmalhandschuhen wird folgendermaßen vorgegangen:

  • Aus der gesamten Produktionsmenge wird ein gewisser Teil Einmalhandschuhe gemäß bestimmten Vorgaben herausgenommen, die zu Stichproben herangezogen werden.
  • Diese Einmalhandschuhe werden mit Wasser gefüllt und es wird genau geschaut, ob sie dicht sind.
  • In einem weiteren Test werden die Handschuhe mit Luft befüllt. Anschließend werden sie in Wasser getaucht, um zu sehen, ob irgendwo Luft entweicht. Das Entweichen von Luft ist ein Anzeichen dafür, dass Beschädigungen oder Löcher vorhanden sind.
  • Einmalhandschuhe, die nicht fehlerfrei sind, werden entfernt. Außerdem wird vermerkt, viele Handschuhe aussortiert worden sind.
  • Anhand der Anzahl lässt sich berechnen, in welche Höhe die Gesamtausfälle liegen. Ist die Zahl zu hoch, wird die ganze Charge vernichtet und neu produziert.

Die EN 455-2 Norm macht Angaben dazu, wie stabil und reißfest die Schutzausrüstung sein muss. Gerade im medizinischen und pflegerischen Bereich müssen sich die Beschäftigten sicher sein können, dass die Einmalhandschuhe nicht schon beim Anziehen Löcher an den Fingern bekommen. Natürlich bist Du nie hundertprozentig vor Schäden an Einmalhandschuhen geschützt. Die Anforderungen und Tests gemäß der EN 455-2 gewährleistet, dass so wenig Schäden und Löcher entstehen, wie eben möglich. Neben der Stabilität legt die EN 455-2 auch fest, welche verschiedenen Ausformungen und Größen Handschuhe für den einmaligen Gebrauch haben sollen. Hierbei wird zunächst zwischen Handschuhen für den OP-Einsatz und Modellen für Untersuchungen oder die Pflege von Patienten unterschieden. Die EN 455-3 legt fest, welche Inhaltsstoffe und chemischen Komponenten in Einmalhandschuhen enthalten sein dürfen. Wie Du bereits weißt, unterscheiden sich die Einmalhandschuhe in:

  • Vinyl-Handschuhe
  • Latex-Handschuhe
  • Nitril-Handschuhe
  • Polyisopren-Handschuhe

Da eine zunehmende Unverträglichkeit von Latex bei unterschiedlichen Personengruppen vorhanden ist, kommen anstelle von Latexhandschuhen Einmalhandschuhe aus Vinyl oder Nitril zum Einsatz. Die EN 455-4 gibt ausführliche Hinweise zur Lagerung, zum sachgemäßen Gebrauch und zur Haltbarkeitsdauer von Einmalhandschuhen. Jede Verpackung muss mit dem Produktionsdatum ausgestattet sein und Auskunft darüber geben, wie lange die Handschuhe verwendet werden dürfen. Selbst die stabilsten Handschuhe werden irgendwann spröde. Wenn Du diese nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums verwendest, können durch eine zu lange Lagerung Löcher und Beschädigungen entstehen. Dann ist ein sicheres und hygienisches Arbeiten mit den Einmalhandschuhen nicht mehr gewährleistet. Die Lagerung der Einmalhandschuhe ist auch ein wichtiger Aspekt, damit sie einwandfrei verwendbar bleiben. Lagere die Handschuhe an einem trocken Platz, an dem sie keiner großen Hitze oder großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind. So behalten die Handschuhe ihre Stabilität und Elastizität.

Wie teuer sind gute Einmalhandschuhe?

Die Preise von Einmalhandschuhen stehen immer in Abhängigkeit zur Qualität und zum Material. Du stellst Dir aber sicherlich auch die Frage, wo Du Handschuhe für den eimaligen Gebrauch günstig bekommen kannst. In vielen Shops findest Du Modelle in unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien bereits zwischen 5 und 9 Euro mit 100 Stück im Paket. Sie werden aus Latex oder PVC hergestellt. Wünschst Du Dir Einmalhandschuhe aus Nitril, zahlst Du dafür etwas mehr. Eine Packung mit 100 Stück bekommst Du zwischen etwa 18 und 23 Euro. Der Preisunterschied begründet sich darauf, ob es sich um Handschuhmodelle handelt, die der EN 455 oder der EN 374 entsprechen. Du bekommst auch größere Verpackungen mit 200 Stück. Dementsprechend höher fallen natürlich auch die Preise aus, die sich etwa 30 und 40 Euro bewegen. Für welche Art Einmalhandschuhe Du Dich entscheidest, hängt immer davon ab, wofür Du sie einsetzen möchtest.

Wo kannst Du Einmalhandschuhe kaufen?

Du hast gleich mehrere Möglichkeiten, um Einmalhandschuhe zu kaufen. Möchtest Du vor Ort nach unterschiedlichen Modellen schauen, wirst Du garantiert in Supermärkten, beim Discounter wie Aldi, Lidl & Co., in Baumärkten wie Bauhaus, Obi und Hornbach und in Drogeriemärkten wie dm und Rossmann fündig. Auch Fachgeschäfte für Medizinbedarf und Apotheken bieten Dir Einmalhandschuhe an. Beim Händler vor Ort bekommst Du eine fachgerechte Beratung. Bedeutend komfortabler ist die Recherche im Internet nach den richtigen Einmalhandschuhen.

Warum solltest Du im Internet nach Einmalhandschuhen schauen?

Eine Vielzahl von Online-Shops bietet Dir eine große Produktauswahl, in der Du in aller Ruhe stöbern und aussuchen kannst. Du bekommst schnell einen Überblick. Anhand der  Produktbeschreibungen kannst Du die einzelnen Einmalhandschuhe vergleichen und herausfinden, welches Modell am besten zu Dir und Deinen Anforderungen passt. Online-Shops haben keine Ladenöffnungszeiten. So kannst Du an 365 Tagen, rund um die Uhr nach passenden Handschuhen suchen. Dank einfachem Bestellvorgang und zahlreiche Zahlungsmethoden ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Viele Online-Händler bieten Dir einen kostenlosen Versand. Anschließend brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern und nur noch zu warten, bis der Paketbote die Gartenhandschuhe zu Dir nach Hause bringt. Bei folgenden Online-Händlern wirst Du garantiert fündig:

  • Amazon.de
  • Hygi.de
  • Medic-Star.de
  • Proficleanshop.de

Welche Hersteller und Marken bieten gute Einmalhandschuhe?

Welche Einmalhandschuhe für Dich die besten sind, hängt immer von Deinen eigenen Bedürfnissen ab. Doch mit Modellen von namhaften Herstellern und Marken bist Du in der Regel immer gut bedient, da Dir eine gute Qualität geboten wird. Vor allem Hersteller aus dem medizinischen Bereich bieten Dir gute Einmalhandschuhe, weil sie auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken und ihre Kenntnisse in die Produkte einfließen lassen. Einmalhandschuhe mit einer guten bis sehr guten Qualität  bekommst Du von folgenden Herstellern und Marken:

  • PAPSTAR
  • Spontex
  • Arnomed
  • Polycare
  • Safetec

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Einmalhandschuhe passen am besten zu Dir?

Auf der Suche nach Einmalhandschuhen, die genau zu Dir und Deinen Bedürfnissen passen, kann sich schnell Überforderung einstellen. Denn wie Du bereits weißt, bekommst Du Handschuhe für den einmaligen Gebrauch in unterschiedlichen Qualitäten und aus verschiedenen Materialien. Es gibt:

  • Einmalhandschuhe aus Latex
  • Einmalhandschuhe aus Nitril
  • Einmalhandschuhe aus Vinyl

Jedes Material hat seine ganz eigenen Vor- und Nachteile, die wir nachfolgend für Dich zusammengefasst haben. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, die Einmalhandschuhe zu finden, die am besten zu Dir und Deinen Anforderungen passen.

Ist ein Handschuh angezogen, so sollte vom anderen nur noch die Außenseite berührt werden. Generell sollte so wenig Material wie möglich in Kontakt mit den nackten Händen kommen.

Auch beim Ausziehen gibt es einiges zu beachten. Um eine Keimverschleppung zu vermeiden, sollten die Handschuhe nach innen gestülpt werden


Was zeichnet Einmalhandschuhe aus Latex aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der klassische Einmalhandschuhe bestand bis vor kurzem vorrangig aus Latex. Bei diesen Handschuhen kannst Du Dich zwischen gepuderten und nicht gepuderten Varianten entscheiden. Gepuderte Einmalhandschuhe bieten den schönen Vorteil, dass Du sie leichter an- und ausziehen kannst. Denn sie haften weniger stark an Deinen Händen. In der Regel werden dennoch die nicht gepuderten Modelle bevorzugt, da in den gepuderten Modellen deutlich mehr Latexproteine vorhanden sind. Diese erhöhen das Risiko für eine Latexallergie. Vorteilhaft sind, die Dicke der Einmalhandschuhe, die Stabilität und die enorme Dehnbarkeit. Dadurch bietet der Einmalhandschuh aus Latex einen angenehmen Tragekomfort und einen guten Schutz. Latexhandschuhe werden bevorzugt im medizinischen Bereich, in der Pflege, in der Gastronomie, in der Kosmetikbranche und im handwerklichen Sektor eingesetzt. Du kannst sie aber auch sehr gut für Hausarbeiten daheim verwenden, um Deine Hände optimal zu schützen. Mittlerweile gibt es neben dem klassischen, naturfarbenen Modell auch schwarze, pinke oder lilafarbene Latexhandschuhe, in  der Gastronomie sowie in Kosmetik- oder Tattoo-Studios sehr beliebt sind.

Vorteile

  • Gute Dehnbarkeit
  • In unterschiedlichen Größen erhältlich
  • Halten in der Regel sehr gut
  • Dank ausreichender Dicke guten Schutz
  • Angenehmes Tragegefühl
  • Schützen gegen Laugen und Säuren
  • Sind wasserdicht

Nachteile

  • Für Personen mit Latexallergie nicht geeignet
  • Können sich mit der Zeit verfärben

Was zeichnet Einmalhandschuhe aus Nitril aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Auch wenn Einmalhandschuhe aus Nitril noch nicht lange auf dem Markt sind, haben sie in der kurzen Zeit den Sprung zum beliebtesten Einmalhandschuh geschafft und damit dem Latexhandschuh seinen Rang streitig gemacht. Im Gegensatz zu Latexhandschuhen lösten Einmalhandschuhe aus Nitril keine Allergien aus. Besonders hervorzuheben ist die gute Widerstandsfähigkeit des Materials. Einmalhandschuhe aus Nitril bieten optimalen Schutz gegenüber vielen Chemikalien und Ölen. Daher sind sie sehr gut bei Arbeiten im Labor geeignet. Die EN Norm 374 prüft die Qualitäten und stellt einen guten Schutz sicher. Trotzdem solltest Du Dich vor dem Gebrauch von Einmalhandschuhen aus Nitril genau informieren, ob die jeweiligen Einmalhandschuhe aus Nitril auch gegen die spezifischen Substanzen vollen Schutz bieten. Ein weiterer Pluspunkt, der Für Handschuhe aus Nitril spricht, ist die hohe Reißfestigkeit und das sehr gute Tastempfinden. Nachteilig ist hingegen, dass diese Einmalhandschuhe nicht so dehnbar sind wie Latexhandschuhe. Einmalhandschuhe aus Nitril lassen sich genauso wie Latexhandschuhe bei handwerklichen Arbeiten, bei der Hausarbeit, im medizinischen Sektor, in der Kosmetikbranche und in der Gastronomie tragen. Ähnlich wie die Latexhandschuhe bekommst Du mittlerweile Nitril-Handschuhe in verschiedenen Farben. Die Farbpalette ist breit aufgestellt und reicht von mintgrün über schwarz bis hin zu  apricot. So kannst Du bei Handschuhen aus Nitril Deine Lieblingsfarbe auswählen.

Vorteile

  • Bieten optimalen Schutz
  • EN 374 geprüfte Qualität
  • Hohe Reißfestigkeit
  • Sehr gutes Tastempfinden
  • In vielen Farben erhältlich

Nachteile

  • Nicht so dehnbar wie Latexhandschuhe
  • Teurer als Latexhandschuhe

Was zeichnet Einmalhandschuhe aus Vinyl aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die kostengünstigste Alternative bei Einmalhandschuhen sind die Vinylhandschuhe. Trotzdem hat hierbei eine gute Qualität  ihren Preis. Im Vergleich zu den anderen Materialien bieten Einmalhandschuhe aus Vinyl einen vergleichsweise geringeren Schutz. Zudem sind sie weniger dehnbar und weniger reißfest. Vinylhandschuhe kommen hauptsächlich in der Pflege zum Einsatz, da sie über ein sehr weiches Material verfügen.  Kurze Kontakte mit Laugen und Säuren können ihnen nichts anhaben, weshalb sie für leichte Pflege- und Wascharbeiten gut geeignet sind. Des Weiteren wird in Privathaushalten, Friseursalons und in der Industrie gerne zu Einmalhandschuhen aus Vinyl gegriffen. Sollen Vinylhandschuhe in der Lebensmittelbranche eingesetzt werden, sollten sie zuvor spezielle Tests durchlaufen. Handschuhe sollten eine Lebensmittelunbedenklichkeitsbescheinigung vorweisen. Diese bescheinigt, dass diese Vinylhandschuhe tatsächlich für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln geeignet sind. Grundsätzlich solltest Du Einmalhandschuhe aus Vinyl aufgrund des weichen Materials und den darin enthaltenen Weichmachern nicht mit fettenden Lebensmitteln verwenden. Die Weichmacher können sich bei Kontakt mit Fetten aus den Einmalhandschuhen lösen und die Lebensmittel verunreinigen. Im medizinischen Bereich werden Vinylhandschuhe kaum eingesetzt, da sie der EN Norm 455 nicht ausreichend gerecht werden. Falls Du Vinylhandschuhe doch für medizinische Zwecke verwenden möchten, solltest Du prüfen, ob der jeweilige Handschuh der Norm 455 entspricht und für den Gebrauch bei medizinischen Anwendungszwecken zugelassen ist.

Vorteile

  • Besonders weich
  • Ideal für den Pflegebereich, im Haushalt und im Frisörsalon
  • Gutes Tastempfinden

Nachteile

  • Bieten nur geringen Schutz
  • Können Weichmacher enthalten
  • Nicht für den Lebensmittelbereich geeignet
  • Nur für medizinische Einsätze verwendbar, wenn die Handschuhe der EN 455 entsprechen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du verschiedene Einmalhandschuhe miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Einmalhandschuhen fällt es nicht leicht, die passenden Handschuhe für spezielle Anwendungsbereiche ausfindig zu machen. Außerdem kann bei der Vielfalt und den verschiedenen Anforderungen schnell der Überblick verloren gehen, sodass ein Gegenüberstellen besonders schwierig wird. Damit Dir das Vergleichen von Einmalhandschuhen und die Entscheidung etwas leichter fallen, haben wir für Dich einige wichtige Faktoren zusammengetragen. Folgende Punkte solltest Du beim Gegenüberstellen und Bewerten auf jeden Fall berücksichtigen, um die Einmalhandschuhe ausfindig zu machen, die Deinen Wünschen und Anforderungen entsprechen:

  • Handhabung und Komfort
  • Passform
  • Qualität

Handhabung und Komfort

Um die unterschiedlichen Arbeiten sicher und zielgerichtet durchzuführen und ebenso unterschiedliche Werkzeuge fest und sicher in den Händen halten zu können, ist nicht nur das Material der Handschuhe wichtig. Selbstverständlich solltest Du Handschuhe wählen, die widerstandsfähig, robust und angenehm zu tragen sind. Außerdem sollten sie eine gute Beweglichkeit der Hände und Finger bereitstellen und Dich bestens vor Bakterien, Keimen und Viren schützen. Bewegungsfreiheit und ein gutes Fingergefühl ist somit das A und O. Denn in vielen Einsatzbereichen kann eine einschränkte Flexibilität, Beweglichkeit und wenig Fingerspitzengefühl für Dich selbst und für andere sogar gefährlich werden. Klobige Handschuhe mit dicken, wulstigen Nähten haben in den Bereichen, wo Einmalhandschuhe zum Einsatz kommen, nichts verloren. Sie sind eher kontraproduktiv, weil sie weder Komfort, noch ein angenehmes, sicheres und hygienisches Arbeiten bereitstellen. Wähle bestenfalls hochwertige Einmalhandschuhe aus Latex oder Nitril, die Dir einen sicheren Halt und ein gutes Fingerspitzengefühl bereitstellen. So kannst Du problemlos viele verschiedene Arbeiten mit den Einmalhandschuhen verrichten, egal, ob im Kosmetikstudio, im Labor, in der Industrie oder bei Dir zu Hause.

Wenn Du Einmalhandschuhe kaufen möchtest, solltest Du unbedingt auf den Einsatzzweck achten.
Wenn Du Einmalhandschuhe kaufen möchtest, solltest Du unbedingt auf den Einsatzzweck achten.

Passform

Um eine optimale Handhabung der Einmalhandschuhe zu gewährleisten, gehört eine gute und komfortable Passform unbedingt dazu. Es ist nämlich nicht nur wichtig, dass das Fingerspitzengefühl stimmt, um feine Instrumente sicher in der Hand zu halten. Vielmehr spielen auch eine gute Passform und ein perfekter Sitz an Deinen Händen eine wichtige Rolle. Darum bekommst Du Einmalhandschuhe nicht nur in Größen von S bis XL. Hast Du extrem kleine, zarte oder besonders große, kräftige Hände, solltest Du Dich für sogenannte Sondergrößen wie XS oder XXL entscheiden. So bist Du auf der sicheren Seite, dass die Einmalhandschuhe perfekt passen und alle Vorteile mit sich bringen. Verrutschen die Einmalhandschuhe bei jeder Bewegung, können sie ihre besondere Schutzwirkung nicht richtig entfalten. Schmiegen sich die Handschuhe optimal an Deine Hände an, kannst Du gut geschützt und sicher Deine Arbeiten verrichten. Hast Du eine zu kleine Größe gewählt, fühlst Du Dich auch nicht wohl. Außerdem kann eine zu kleine Passform viel schnell kaputt gehen. Darum solltest Du bei Deiner Wahl zu Einmalhandschuhen greifen, die nicht zu weit und nicht zu eng sitzen.

Kopfkissenbezug

Kopfkissenbezug Test 2021: Vergleich der besten Bezüge

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kopfkissenbezug Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kopfkissenbezüge. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Qualität

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Qualität der Einmalhandschuhe. Hierbei solltest Du Dich für gute und hochwertige Modelle als Latex, Nitril oder Vinyl entscheiden. Sind die Materialien nicht ordentlich ausgewählt und gut verarbeitet, können die Handschuhe ihre Aufgabe nicht zuverlässig erfüllen. Außerdem bieten sie Dir nicht den nötigen Schutz und beste Sicherheit. Eine schlechte Verarbeitungsqualität hat auch Einfluss auf die Lebensdauer. Die Einmalhandschuhe weisen schon beim Anziehen Löcher auf und gehen sehr schnell kaputt. Investiere lieber etwas mehr Geld in Deine neuen Einmalhandschuhe, damit diese Dich zuverlässig bei unterschiedlichen Einsätzen begleiten, bei denen Du Einmalhandschuhe tagen wisst oder musst.

Wissenswertes über Einmalhandschuhe – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Einmalhandschuhe-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Einmalhandschuhe-Test durchgeführt. Auch bei unseren weiteren Recherchen sind wir nicht fündig geworden. Weder Konsument.at noch Öko Test oder K-Tipp.ch können einen Testbericht zu Einmalhandschuhen vorweisen. Wenn Du jedoch gute Gartenhandschuhe suchst, könnte Dich vielleicht der Test von Öko Test interessieren. Die Experten haben sich mit 17 Gartenhandschuhen näher beschäftigt, die für den normalen Arbeitseinsatz im Garten geeignet sind. Die meisten Modelle haben sich leider als Schadstoffschleudern entpuppt. Im Test hat rund zwei drittel der Gartenhandschuhe die Note „ungenügend“ erhalten. Den ganzen Testbericht findest Du in der Kategorie Bauen und Wohnen in der Ausgabe 10/2014. Nach Freischaltung kannst Du Dir den ganzen Bericht in vollem Umfang anschauen.

Einmalhandschuhe Test
Damit Einmalhandschuhe eine gute Passform haben, gibt es sie in verschiedenen Größen.

Gibt es EU-Richtlinien Anordnungen und Normen zu Einmalhandschuhen?

Zahlreiche EU-Richtlinien, Anordnungen und Rechtsvorschriften regeln bei vielen verschiedenen Produkten die Sicherheit für den Verbraucher, um ihn in einem hohen Maß zu schützen. Sie sind zum Beispiel in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG zu finden. Für einige Produkte sind keine spezifischen Anordnungen und Normen festgelegt. Für diese gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Hierbei geht es auch um die Inhaltstoffe. So hat die EU in ihren Maßgaben bestimmte Richtwerte für Inhaltsstoffe festgelegt, die nicht überschritten werden dürfen. Am Markt bekommst Du mitunter sehr günstige Einmalhandschuhe. Leider entsprechen viele Modelle keinen allzu hohen Anforderungen und bieten nicht den nötigen Schutz. Es gibt die spezielle DIN EN Norm 544 und 374, die für Einmalhandschuhe gelten, die zum Beispiel im medizinischen oder kosmetischen Bereich eingesetzt werden. Wenn Du Einmalhandschuhe regelmäßig in Gebrauch hast, solltest Du Dich für zertifizierte Modelle aus der EU entscheiden.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pta-live/wichtig-einmalhandschuhe-richtig-an-und-ausziehen-kontaminierung-vermeiden/
  • https://www.ppm-online.org/pflegestandards/hygiene-im-pflegewesen/hygienemanagement/einmalhandschuhe-materialien-korrekte-anwendung-praxistipps/
  • https://www.docdorado.de/informationen/einmalhandschuhe-richtig-an-und-ausziehen
  • https://arnowa.de/Hygieneportal/Nitril-oder-Latex-oder-Vinyl-Welcher-Handschuh-ist-die-beste-Wahl-fuer-mich

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/Nq5XRCXYBNY
  • https://unsplash.com/photos/cEzMOp5FtV4
Rate this post



Letzte Aktualisierung am 18.10.2021 um 00:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API