Badreiniger Test
Veröffentlicht von: Redaktion-Rene|In: Wohnen und wohlfühlen in der Wohnung|5. Oktober 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 05.10.2021

Badreiniger Test 2021: Vergleich der besten Badreiniger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Badreiniger Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Badreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Badreiniger zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Badreiniger zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Der Badreiniger ist ein spezieller Reiniger, um das Badezimmer gründlich zu reinigen und wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Er lässt sich vielseitig zum Säubern von Oberflächen, Lösen von Seifenresten, Entfernen von Kalk und sogar zur Schimmelbeseitigung einsetzen.
Badreiniger unterscheiden sich in zwei Produktarten, wobei dieser in der Stärke der enthaltenen Säure liegt. Es gibt den klassischen, milden Badreiniger und den Power-/Kraftreiniger für das Badezimmer. Der Kraftreiniger ist mit einer höheren Säurekonzentration ausgestattet und kann daher sehr gut Kalkrückstände entfernen.
Am Markt gibt es eine Vielzahl von Badreinigern. Beim Kauf sollten unbedingt Kriterien wie Inhaltsstoffe, Anwendungsbereiche, Darreichungsform und Duftstoffe verglichen werden, um den Badreiniger zu finden, der am besten den eigenen Wünschen und Anforderungen entspricht.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Badreiniger

Platz 1: Biff Bad Total Spritzige Zitrone, Badreiniger

Biff Bad Total Spritzige Zitrone ist extra kraftvoll gegen Kalk und Verschmutzungen und verbreitet einen angenehmen Zitrus-Duft, der für eine langanhaltende Frische sorgt. Mit dem praktischen Nachfüllbeutel können Sie Biff Bad Total wieder ganz einfach auffüllen; schonen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel, da der Nachfüllbeutel 90 Prozent Verpackungsmaterial gegenüber der Originalflasche einspart. Die kraftvolle Formel des Reinigungsmittels sorgt für hygienische Sauberkeit im ganzen Bad und beseitigt alle Arten von Kalk und Verschmutzungen. Biff Bad Total Sprizige Zitrone sorgt für einen angenehmen frischen Duft nach jeder Anwendung. Durch die praktische Schaum- und Sprühfunktion lässt sich Biff ganz einfach anwenden, Einsprühen, einwirken lassen, abspülen – fertig

Platz 2: Sagrotan Bad-Reiniger Ozeanfrische – 2in1

Der Badreiniger von Sagrotan bietet dank 2in1 Reinigung & Desinfektion mit Antischmutzfilm eine effektive Schmutz- und Kalkentfernung mit zuverlässiger Hygiene. Durch den vielfältigen Anwendungsbereich im ganzen Bad entfernt der Reiniger 99,9 Prozent der Bakterien dort, wo es wichtig ist – auf WC, Waschbecken, Badewannen und Duschwänden sowie Armaturen. Hygiene, die man riechen und sehen kann: Hinterlässt einen hygienisch sauberen Ozeanfrische-Duft.

Platz 3: Meister Proper Badspray (800 ml) mit Febreze Frische

Durch hartnäckige Seifenablagerungen in Waschbecken, Dusche und Badewanne benötigt das Bad wohl am meisten Zeit und Mühe, um es zu reinigen und sauber zu halten. Deshalb verbindet Meister Proper Badreiniger die Reinigungskraft von Meister Proper mit der Frische von Febreze, um Ihrem Bad im Handumdrehen einen strahlenden Glanz und eine angenehme Frische zu verleihen. Darüber hinaus schützt die Glanzschutzformel vor Wasserflecken und neuen Seifenablagerungen, damit Ihr Bad länger strahlend sauber bleibt.

Platz 4: Biff Pro Nature Badreiniger, Sprühflasche, 8 x 750 ml

Biff Pro Nature sorgt mit der kraftvollen Formel für hygienische Sauberkeit und beseitigt zuverlässig alle Arten von Kalk und Verschmutzungen – für strahlenden Glanz und Frische im ganzen Bad. Die Formel ist zertifiziert durch das Umweltsiegel Blauer Engel und besteht zu 99,9 Prozent aus naturbasierten Inhaltsstoffen mit nachwachsenden Rohstoffen aus nachhaltigem Anbau. Der Flaschenkörper besteht aus 100 Prozent recyceltem Plastik, davon sind 50 Prozent Social Plastic. Hierdurch wird die Umwelt weniger belastet und Menschen in Armut werden unterstützt.

Platz 5: CILLIT BANG Kraftreiniger Bad Kalk & Schmutz

Mit dem CILLIT BANG Kraftreiniger bleibt eine Vielzahl von Oberflächen innerhalb des Hauses, wie z. B. im Bad strahlend sauber. Der extrem kraftvolle Schaumreiniger entfernt nicht nur in kürzester Zeit Kalkablagerungen, Seifenreste, Wasserflecken & Schmutz, sondern verhindert zusätzlich deren Neubildung. Egal, ob im Badezimmer, in der Küche oder im Garten: Der CILLIT BANG Reinigungsschaum verhilft fast allen Oberflächen im Haushalt zu neuem, langanhaltendem Glanz & Sauberkeit.

Badreiniger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Badreiniger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Badreiniger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Badreinigers achten solltest

Das Badezimmer und die Gästetoilette sind Bereiche, die einer regelmäßigen Reinigung bedürfen. Denn durch die tägliche und mehrfache Nutzung entstehen Verschmutzungen und Ablagerungen auf Fliesen, in der Badewanne, Duschkabine und Badarmaturen. Seifenreste, Reste von Rasierschaum und Haarwaschmittel und auch das Wasser aus der Leitung hinterlassen deutlich sichtbare Spuren. Durch die hohe Feuchtigkeit im Badezimmer kann sich an den Fugen und am Silikon auch schnell Schimmel bilden. Das feuchte Klima ist eine ideale Brutstätte für Keime und Bakterien. Außerdem beeinflussen Ablagerungen und Verschmutzungen die saubere und hygienische Optik, obwohl Du das Badezimmer regelmäßig reinigst. Um wieder eine sauberes, keimfreies und gut riechendes Badezimmer zu erhalten gibt es den Badreiniger. Dieser besondere Reinigungsspezialist ist einfach in der Handhabung und genau darauf abgestimmt, alle Bereiche in Deinem Badezimmer wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Was ist ein Badreiniger?

Da im Badezimmer andere Bedingungen als in Deiner Küche und den anderen Wohnräumen herrschen, gibt es für die Badreinigung ein spezielles Reinigungsmittel. Durch Baden, Duschen und Händewaschen in Verbindung mit glatten Fliesen und Oberflächen sammelt sich sehr viel Feuchtigkeit in sogenannten Nassräumen an. Das feuchte Klima ist das perfekte Milieu für Schimmelbildung, Keime und Bakterien. Durch die regelmäßige Benutzung der Toilette können Fäkalien auf die Oberflächen gelangen. Deshalb ist aus hygienischer und gesundheitlicher Sicht eine regelmäßige Reinigung des Badezimmers besonders wichtig. Badreiniger sollen Bakterien und Keime effektiv beseitigen. Durch die häufige Nutzung von Wasser beim Händewaschen, Duschen und Baden sammeln sich zudem Kalkablagerungen auf den Oberflächen. Diese sind nur schwerlich entfernbar und die meisten herkömmlichen Reinigungsmittel kommen dagegen nicht an. Genau auf solche hartnäckigen Verschmutzungen ist ein Badreiniger ausgelegt. Obendrein soll er Dir auch die Badreinigung erleichtern.

Wie funktioniert ein Badreiniger?

Wie der Name schon sagt, ist der Badreiniger ein spezielles Reinigungsmittel für das Badezimmer. Er wird vor allen Dingen für die Reinigung von Oberflächen, Duschwänden, Fliesen, Waschbecken und Badewannen eingesetzt. Im Badezimmer gibt es allerdings verschiedenste Oberflächen wie Plastik und Metall bei der Duschkabine, Keramik beim Waschbecken, Glas beim Ablagen und genauso Fliesen oder sogar Marmor. Die Anwendungsmöglichkeiten von Badreiniger sind breit aufgestellt. Du solltest aber darauf achten, nicht die stärkste Ausführung zu wählen. Ansonsten kann es passieren, dass Du mit dem Badreiniger die Materialien beschädigst. Nachfolgend findest Du die häufigsten Anwendungsmöglichkeiten von Badreiniger.

  • Entfernung von Kalk
  • Schmutzentfernung
  • Schimmelbeseitigung
  • Lösen von Seifenresten
  • Rostentfernung
  • Bakterienentfernung durch desinfizierende Wirkung
  • Entfernung von Urinstein

Die Funktionsweise von Badreiniger ist grundsätzlich ganz einfach. Du sprühst den Badreiniger auf die zu reinigende Fläche auf, lässt ihn einige Zeit einwirken und spülst ihn anschließend einfach wieder ab. Bei hartnäckigen Verschmutzungen, Kalkablagerungen und Schimmelbildung an den Silikonfugen solltest Du zu zusätzlichem Handwerkszeug greifen. Hilfreich sind alte Zahnbürsten, Putztücher mit einer weichen Oberflächenstruktur und Mikrofasertücher zum anschließenden polieren.

Sind Badreiniger gefährlich?

Aufgrund der enthaltenen Säure können Badreiniger eine leicht ätzende Wirkung haben. Sie können eventuell sogar leicht toxisch sein, durch enthaltene chemische Zusatzstoffe. Schaue Dir daher vor dem Kauf das Sicherheitsdatenblatt und die Inhaltsstoffe genauer an. Du kannst nämlich auch milde Badreiniger und säurefreie Badreiniger finden. Hierbei kann es eventuell Probleme geben, wenn Du Schimmel und Kalkablagerungen damit entfernen möchtest. Grundsätzlich solltest Du, genauso wie alle Reinigungsmittel, auch den Badreiniger immer außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahren. Achte auch darauf, dass sich Dein Haustier bei der Badreinigung in Deiner unmittelbaren Nähe aufhält. Nach Beendigung der Reinigungsarbeiten mit einem Badreiniger solltest Du unbedingt die Oberflächen gut abspülen, anschließend trocknen lassen und den Raum gut durchlüften.

Welche chemischen Inhaltsstoffe können sich im Badreiniger befinden?

Je nach Formel des Herstellers können Badreiniger verschiedene chemische Stoffe enthalten. Dazu gehören:

  • Chlor
  • Phosphate
  • Tenside
  • Synthetische Kunststoffbestandteile
  • Füllstoffe
  • Konservierungsstoffe
  • Farbstoffe
  • Duftstoffe

Chlor:Badreiniger, die Chlor enthalten wirken desinfizierend. Viele Reinigungsmittel enthalten Chlor. Außerdem kommt der Stoff auch zum Desinfizieren des Wassers in Schwimmbädern zum Einsatz. Durch die bleichende Wirkung kannst Du mit einem Badreiniger, der Chlor enthält, bessere Reinigungsergebnisse erzielen, wenn Du verschmutzte Fugen säubern möchtest. Chlor kann jedoch Allergien und Hautreizungen hervorrufen. Phosphate: Sie waren lange Zeit ein wichtiger Bestandteil von Reinigungsmittel. Das begründet sich darauf, weil sie Wasser enthärten und gelöster Schmutz sich nicht wieder auf Oberflächen und in Fasern festsetzen kann. Wenn Phosphat ins Abwasser gelangt, wird dadurch die Algenbildung begünstigt. Außerdem wirken sie wie ein Düngemittel. Phosphate belasten die Umwelt.Tenside: Sie sind waschaktiv, was bedeutet, dass sie eine Reinigungswirkung haben. Neben natürlichen Tensiden, die die Umwelt nicht belasten und gesundheitlich unbedenklich sind, gibt es auch Tenside auf Erdölbasis, die nicht zum Einsatz kommen sollten, weil sie die Gesundheit und die Umwelt belasten.Synthetische Kunststoffbestandteile: Kunststoff ist biologisch nicht abbaubar. Wenn Du der Umwelt einen großen Gefallen tun möchtest, solltest Du auf biologische Badreiniger zurückgreifen.Füllstoffe: Sie sind Zusatzstoffe, die die eigentlichen Eigenschaften des Badreinigers nicht verändern. Sie sorgen für eine Erhöhung des Volumens bei einem Produkt.  Füllstoffe können nicht nur die Umwelt belasten, sondern auch gesundheitsschädlich sein. Konservierungsstoffe: Damit werden Produkte wie Badreiniger haltbar gemacht. Was sich im ersten Moment vorteilhaft anhört, wirkt sich negativ auf die Umwelt aus. Denn die meisten Konservierungsstoffe sind nicht biologisch abbaubar. Wenn die Konservierungsstoffe auf die Haut gelangen, können sie die Poren verstopfen. Sie legen sich wie ein Schutzfilm auf Deine Haut, wodurch diese nicht mehr atmen kann. Farbstoffe:Künstliche Farbstoffe führen zu Hautreizungen und können allergische Reaktionen auslösen. Im schlechtesten Fall sind sie nicht biologisch abbaubar. Duftstoffe: Diese gibt es in natürlicher und in chemischer Form in Badreinigern. Hast Du ein Produkt mit chemischen Duftstoffen gewählt, können Hautreizungen entstehen und Allergien ausgelöst werden. Aus diesem Grund solltest Du Badreiniger mit chemischen Duftstoffen immer nur mit Gummihandschuhen verwenden, damit dieser nicht mit Deiner Haut in Berührung kommt.

Welche natürlichen Inhaltstoffe können sich im Badreiniger befinden?

Es gibt einige natürliche Inhaltsstoffe, die im Badreiniger enthalten sein können. Dazu gehören:

  • Zitronensäure
  • Milchsäure
  • Zuckertenside
  • Natürliche Duftstoffe
  • Essig

Zitronensäure: Das ist die Fruchtsäure der Zitrone und wirkt besonders gut gegen Verschmutzungen und Kalkablagerungen. Milchsäure: Diese zählt zu den organischen Säuren und wirkt effektiv gegen Kalkablagerungen. Die Eigenschaften von Milchsäure sind ähnlich wie bei Zitronensäure. Zuckertenside: Sie stellen eine natürliche Alternative zu Tensiden auf Erdölbasis dar. Dadurch werden keine Hautreizungen oder Allergien hervorgerufen und außerdem haben Zuckertenside keinen negativen Einfluss auf die Umwelt. Natürliche Duftstoffe: In vielen Reinigern sind Duftstoffe enthalten, damit es nach der Verwendung in Deinem Badezimmer frisch und sauber riecht. Ein angenehmer Duft verbreitet das Gefühl von hygienischer Sauberkeit. Entscheidest Du Dich für einen natürlichen Badreiniger, kommen als Duftstoffe natürliche, ätherische Öle zum Einsatz. Essig: Hierbei handelt es sich um ein Konservierungs- und saures Würzmittel, das in der Lebensmittelzubereitung eine wichtige Rolle spielt. Die Essigsäure bekämpft in Deinem Badezimmer nicht nur Kalkablagerungen, sondern wirkt zudem desinfizierend. Trotz des strengen Geruchs ist in zahlreichen Badreinigern Essig enthalten. Tipp: Wenn Du keinen natürlichen Badreiniger greifbar hast, kannst Du zum Reinigen des Badezimmers auch Essig, Backpulver oder Zitronensaft verwenden. Wenn Du sie in Wasser auflöst, können die natürlichen Stoffe sogar hartnäckige Verschmutzungen gründlich entfernen. Informiere Dich aber vorher, auf welchen Oberflächen Du den selbstgemachten Badreiniger verwenden darfst.

Sind Badreiniger umweltschädlich?

Wenn Du Dir die unterschiedlichen Badreiniger genauer anschaust, findest Du auch Produkte die extra angeben, dass sie umweltfreundlich sind. Bei anderen findest Du diesen Hinweis wiederum nicht. Bedeutet das, dass diese Badreiniger schädlich und belastend für die Umwelt sind?  Da Reiniger fürs Badezimmer Chemikalien enthalten, die biologisch nicht abgebaut werden können, belasten sie das Abwasser und damit auch die Umwelt. Darum solltest Du auf jeden Fall mit Badreiniger sparsam umgehen. Deutlich umweltschonender sind Alternativen, die aus sanften Hausmitteln bestehen oder Badreiniger, die auf Chemikalien verzichten. Das Angebot an biologischen Badreinigern wird immer größer, weil eine große Nachfrage besteht. Das ist sicherlich auch dem Gedanken geschuldet, endlich etwas für die Erhaltung der Umwelt zu machen. Leider gibt es bisher noch keine, nach dem Zero Waste Prinzip funktionierende Variante, die keinen Müll erzeugt. Selbst biologische Badreiniger werden in Plastikflaschen verkauft. Du kannst aber eine leere Badreiniger-Flasche mit einem selbst  gemischten Hausmittel befüllen und für die Badreinigung verwenden, um den Plastikmüll zu reduzieren.

Wie teuer sind Badreiniger?

Zwischen den einzelnen Badreinigern gibt es keine allzu großen Preisunterschiede. Je nach enthaltener Menge und Qualität des Reinigers können die Preise dennoch variieren. Du bekommst recht preisgünstige Badreiniger und große Kanister zum Nachfüllen, die mehr kosten. Je nachdem, wo Du Deinen neuen Reiniger für das Badezimmer kaufst, fallen für Dich Kosten in Höhe von etwa 1 bis 4,50 Euro pro 750 Milliliter an. Wählst Du einen Kanister zum Nachfüllen oder selbst an mischen, zahlst Du etwas mehr, weil Du Dich für den Vorratskauf entschieden hast. Die Preise gestalten sich auch unterschiedlich, weil Du neben dem klassischen Badreiniger auch einen Powerreiniger für das Badezimmer wählen kannst. Sie liegen preislich etwa zwischen 2,50 und 4,50 Euro. Bekannte und geprüfte Marken wie Sagrotan sind im höheren Preisfeld angesiedelt, während die Hausmarken der Drogerie und Supermärkte meistens im 1 Euro Bereich pro Flasche liegen. Die klassischen Badreiniger sind günstiger als die Powerkraftreiniger. Die Preise sind durchaus angemessen, weil Du mit dem Badreiniger effektiv, schnell, einfach und sehr gründlich Dein Badezimmer reinigen kannst.

Wo kannst Du Badreiniger kaufen?

Du hast mehrere Möglichkeiten, um Badreiniger zu kaufen. Wenn Du Dir verschiedene Produkte genauer anschauen möchtest, sollte Dein erster Weg zum Händler vor Ort sein. Fündig wirst Du in großen Supermärkten, in Baumärkten wie Hornbach, Bauhaus und Obi, in Drogeriemärkten wie dm und Rossmann sowie bei Spezialfirmen, die Reinigungszubehör verkaufen. Beim ortsansässigen Einzelhändler findest Du eine überschaubare Auswahl und bekommst gleichzeitig eine fachlich kompetente Beratung, um herauszufinden, welcher Badreiniger am besten zu Dir und Deinen Bedürfnisse passt. Ebenfalls bieten Discounter wie Lidl, Aldi & Co. Badreiniger im Standardsortiment an. Meist zahlst Du beim Händler vor Ort etwas mehr für den WC-Reiniger, da dieser seine Kosten wie Ladenmiete, Strom, Personal- und Lagerkosten auf das gesamte Produktsortiment umlegt. Deutlich komfortabler ist hingegen das Onlineshopping.

Warum solltest Du im Internet nach einem Badreiniger suchen?

Im Internet bekommst Du nicht nur ein größeres Sortiment angeboten, sondern auch günstigere Preise, weil der Online-Händler geringere Kosten hat. Du kannst in aller Ruhe nach einem Badreiniger schauen, der Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht und brauchst Dich nicht an Ladenöffnungszeiten zu halten. Online-Shops haben für Dich sieben Tage die Woche, rund um die Uhr geöffnet. So kannst Du ganz bequem vom Sofa aus nach dem richtigen Produkt suchen. Alle wichtigen Informationen bekommst Du über die einzelnen Produktbeschreibungen, wodurch ein Vergleichen und Aussuchen besonders einfach fällt. Hast Du den gewünschten Badreiniger gefunden, kannst Du dank einfacher Bestellabwicklung ganz bequem den Kauf abschließen. Du hast zudem die Wahl zwischen verschiedenen Bezahlmethoden und kannst diejenige auswählen, die am besten zu Dir passt. Viele Online-Händler bieten Dir sogar einen kostenlosen Versand. Ist der Kauf abgeschlossen, brauchst Du nur noch zu warten, bis der Reiniger für das Badezimmer zu Dir nach Hause geliefert wird.

Welche Hersteller und Marken sind bei Badreinigern besonders beliebt?

Es gibt eine ganze Reihe namhafter Hersteller und Marken, die einen speziellen WC-Reiniger anbieten. Zu den bekanntesten Namen im Bereich Reinigungsmittel gehören Sagrotan, Frosch, Meister Propper und Cillit Bang. Sie blicken mitunter auf eine lange Firmengeschichte zurück und wissen genau, wie Du in Deinem Zuhause beste Sauberkeit und Hygiene schaffst. Damit befreist Du auch Deine Toilette von Ablagerungen, Keimen, Bakterien und anderen Verschmutzungen und bekommst im Handumdrehen wieder ein sauberes stilles Örtchen. Neben diesen bekannten Marken gibt es aber noch weitere Marken und Hersteller, die Dir ebenso gute Toilettenreiniger anbieten. Dazu gehören:

  • PureNature
  • Bref
  • Biff
  • SC Johnson

Welche Alternativen gibt es zu Badreiniger?

Möchtest Du keinen Badreiniger verwenden, gibt es für Dich einige Alternativen. Dabei handelt es sich um Spezialreiniger für bestimmte Oberflächen und Bereiche wie den Bodenreiniger, den WC-Reiniger und den Glasreiniger. Wählst Du zu den anderen Reinigern einen Essigreiniger, kannst Du damit Dusche, Badewanne, Armaturen und weitere Oberflächen gut von Verschmutzungen befreien. Essigreiniger ist allerdings nicht für Emaille, Natursteinfließen und Marmor geeignet. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Merkmale von WC-Reiniger, Bodenreiniger und Glasreiniger in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst.

Alternative

Reinigungsmittel

Eigenschaften
Bodenreiniger Zur Bodenreinigung lassen sich gut Allzweckreiniger verwenden. Durch den Inhaltsstoff Salmiak ist er fettlösend. Da er aber keine Säure enthält, wirkt er nur bedingt zur Entfernung von Kalk, ist dafür aber gesundheitsfreundlicher.
WC-Reiniger WC-Reiniger enthält neben Tensiden auch verschiedene Säuren wie Salzsäure, Salpetersäure und Phosphorsäure. Sie sind gut für die Entfernung von Urinstein und Kalkablagerung und sind speziell für die Reinigung der Toilette gedacht. Ihre Umweltfreundlichkeit wird oft in Frage gestellt, da WC-Reiniger chemische Inhaltsstoffe enthalten.
Glasreiniger Für Fenster, Spiegel und Glasflächen lassen sich spezielle Glasreiniger verwenden. Sie beinhalten einen großen Anteil an fettlösendem, organischem Alkohol. Da diese Reiniger streifenfrei säubern sollen, sind kaum Tenside enthalten. Dadurch ist Glasreiniger ökologisch gut abbaubar.

Wie wird das Badezimmer richtig und effektiv gereinigt?

Das Badezimmer besteht nicht nur aus Fliesen und einer Toilette, sondern verfügt über zahlreiche, unterschiedliche Oberflächen. Es gibt Wasserhähne, gläserne Duschkabine oder Fliesenfugen, die sauber gehalten werden möchten. Dafür bekommst Du nachfolgend altbewährte Reinigungstipps. Badewannenoberfläche reinigen: Es gibt Badewannen aus Acryl und aus Emaille. Bei der Reinigung solltest Du nur einen weichen Schwamm in Verbindung mit einem milden Badreiniger verwenden. Scheuerschwämme können Kratzer auf der Oberfläche verursachen. Besteht die Wanne aus Emaille, greife auf einen milden Badreiniger zurück, der kaum oder keine Säure enthält. Duschkabinen aus Glas reinigen: Auf  Duschkabinen aus Glas können sich schnell Kalkablagerungen bilden. Die meisten Badreiniger sind für Glas geeignet und entfernen Kalkflecken, beugen Wasserflecken vor und sorgen für glänzende Ergebnisse. Armaturen säubern: Badarmaturen können aus verschiedenen Materialien bestehen. Oft sind sie aus glänzendem Edelstahl, der durch Wasserflecken oder Kalkablagerungen schnell stumpf und schmutzig aussieht. Die meisten Badreiniger sind aber nicht nur für die Reinigung der Flächen im Bad geeignet, sondern lassen auch die Armaturen in neuem Glanz erstrahlen, ohne sie zu zerkratzen. Spiegel streifenfrei säubern:Badreiniger kannst Du auch zum Reinigen des Spiegels verwenden. Sie sorgen meist für eine streifenfreie Sauberkeit ohne Schlieren. Einen extra Glasreiniger brauchst Du nicht. Rostflecken entfernen: Je nach Material können sich am Waschbecken beziehungsweise an den Badarmaturen Rostflecken bilden. Vielen Badreinigern gelingt die Entfernung von Rostflecken mühelos. Spülkasten entkalken: Alle paar Monate solltest Du den Spülkasten mit einem speziellen Entkalker oder mit einem Essig- oder Zitronengemisch entkalken, da es zu starken Ablagerungen kommen kann, durch welche die Funktionsweise beeinträchtigt wird. Schimmelfugen beseitigen: Fliesen in der Nähe von Badewanne, Dusche und Waschbecken sind regelmäßig Feuchtigkeit und Wasserdampf ausgesetzt. Dadurch kann es schnell passieren, dass sich in den Fugen Schimmel bildet. Dieser ist nicht so leicht zu entfernen. Für die Reinigung der Fugen eignet sich ein Badreiniger mit Chlor perfekt. Er entfernt den Schimmel und bleicht gleichzeitig die verfärbten Fugen. Duschkopf reinigen: Im Inneren des Duschkopfs bilden sich schnell Kalkablagerungen, die unschön aussehen und den Wasserdurchlauf stark einschränken. Wird der Duschkopf für ein paar Minuten in eine Plastiktüte mit Essig gegeben, lässt er sich leicht entkalken. Wände und Fliesen reinigen: Bei der Reinigung des Badezimmers solltest Du auch die Fliesen an den Wänden regelmäßig mit einem Badreiniger abwischen. Durch die Feuchtigkeit bieten die Fliesen einen perfekten Nährboden für Keime und Bakterien. Badreiniger lassen sich einfach auf die Fliesen aufsprühen und brauchen nach kurzer Einwirkzeit nur feucht abgewischt zu werden. Toilette reinigen: In der Toilette gibt es Rillen und Kanten beziehungsweise Ecken, die mit einem Reinigungstuch oder einem Schwamm nur schwerlich erreichbar sind. Damit sich dort keine Keime bilden, nimmst Du bestenfalls die Toilettenbürste oder eine alte Zahnbürste, die Du mit Badreiniger besprühst und damit diese speziellen Bereiche säuberst. Schränke, Regale und Ablagen reinigen: Auf Regalen und Ablagen, aber auch in den Badmöbeln sammeln sich Staub, Rückstände von Kosmetikprodukten und weitere Verunreinigungen an. Auch diese Flächen lassen sich meist mit dem Badreiniger säubern. Bei empfindlichen Oberflächen solltest Du die Verträglichkeit an einer nicht sichtbaren Stelle testen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Badreiniger passt am besten zu Dir?

Auf der Suche nach einem Badreiniger findest Du eine große Produktauswahl. Sie unterscheiden sich in der Hauptsache bezüglich ihrer Inhaltsstoffe. Es gibt Badreiniger, die überaus effektiv bei Kalkablagerungen oder Schimmel wirken. Andere Reiniger enthalten desinfizierende Inhaltsstoffe, die Keime und Bakterien abtöten. Dadurch variiert die Reinigungsleistung bei den Schmutzarten, die am häufigsten in Deinem Badezimmer vorkommen. Es entstehen ganz automatisch:

  • Kalk
  • Verschmutzungen
  • Seifenreste
  • Schimmel
  • Keime

Eine weitere Kategorisierung ergibt sich durch die Konsistenz des Badreinigers. Du bekommst Badreiniger zum Aufsprühen in Schaumform, Badreiniger-Konzentrat zum Mischen mit Wasser und Badreiniger zum direkten Auftragen als flüssiges Reinigungsmittel. Eine weitere Unterteilung lässt sich in Bezug auf die Inhaltsstoffe vornehmen. Dementsprechend bekommst Du:

  • Chemische Badreiniger
  • Natürliche Badreiniger

Sollten Sie aufgrund von Kalk oder Schimmel ein säurehaltiges Reinigungsmittel für den Boden benutzen, so achten Sie darauf, dass dieses nur kurz auf die Fugen zwischen den Fliesen einwirkt. Fugen am besten vorab mit etwas Leitungswasser benetzen, sodass das Mittel nicht eindringen kann.


Was zeichnet chemische Badreiniger aus und was sind die Vor- und Nachteile?

In chemischen Badreiniger sind chemische Inhaltsstoffe enthalten. Häufig gehören waschaktive Substanzen, sogenannte Tenside, auf Erdölbasis dazu. Diese gelangen nach der Badreinigung ins Abwasser und sind schwer biologisch abbaubar. In großen Mengen und auf Dauer schaden Tenside auf Erdölbasis der Umwelt. Dazu kommt, dass die chemischen Inhaltsstoffe gesundheitlich nicht unbedenklich sind. Darum sollten viele Reiniger nicht in Kontakt mit der Haut kommen, da es zu Hautreizungen und allergischen Reaktionen kommen kann. Gelangt der chemische Badreiniger in die Augen, kann das zu schweren Schäden bis hin zur Erblindung führen. Darum solltest Du immer Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung treffen. Chemische Badreiniger greifen nicht nur die Haut an, sondern können auch für Schäden an Oberflächen und an Materialien sorgen. Vorteilhaft ist, dass chemische Badreiniger effektive reinigen. Viele Produkte erzielen ein besseres Reinigungsergebnis als Badreiniger mit natürlichen Inhaltsstoffen. Chemische Produkte haben oftmals eine antibakteriell und desinfizierende Wirkung. Sie beseitigen hartnäckige Verschmutzungen wie Kalk oder Schimmel mit deutlich weniger Kraftaufwand und Scheuern als natürliche Badreiniger.

Vorteile

  • Meist mit antibakterieller Wirkung
  • Hartnäckiger Schmutz wird effektiv entfernt
  • Beseitigung und Vorbeugung von Schimmelbildung
  • Desinfizierend

Nachteile

  • Belastet die Umwelt
  • Kann Oberflächen beschädigen
  • Kann Hautreizungen hervorrufen
  • Kann am Auge zu schweren Schäden führen

Was zeichnet einen natürlichen Badreiniger aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der natürliche Badreiniger enthält ebenfalls Tenside, die allerdings aus natürlichen Rohstoffen stammen, zum Beispiel Zuckertenside. Diese Produkte sind umweltfreundlicher und biologisch abbaubar. Viele natürliche Badreiniger sind sogar vegan und enthalten keine tierischen Inhaltsstoffe. Es besteht keine große Gefahr hinsichtlich Hautreizungen oder Allergien bei der Verwendung. Sie verursachen selten Schäden auf Oberflächen und sorgen für eine sanfte Reinigung. Häufig reinigen sie nicht so gut wie chemische Badreiniger. Natürliche Badreiniger schaffen es meist nicht, hartnäckige Verschmutzungen und Schimmel zu beseitigen.

Vorteile

  • Biologisch abbaubar
  • Enthält keine scharfen und gefährlichen Inhaltsstoffe
  • Ist schonender zu empfindlichen Oberflächen
  • Weniger gesundheitsgefährdend

Nachteile

  • Schlechtere Reinigungsleistung

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Badreiniger miteinander vergleichen?

Bei der umfangreichen Auswahl an Badreiniger kann es schwer fallen, das richtige Produkt ausfindig zu machen. Nachfolgend zeigen wir Dir, anhand welcher Aspekte Du einzelne Badreiniger gegenüberstellen und bewerten kannst. So fällt es Dir sicher leichter, aus der Vielzahl an  Badreinigern den zu finden, der am besten zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt. Folgende Faktoren kannst Du zum Vergleichen verwenden:

  • Geruch
  • Inhaltsstoffe
  • Einwirkzeit
  • Einsatzgebiet
  • Anwendung
Badreiniger lassen sich vielseitig zum Säubern von Oberflächen, Lösen von Seifenresten, Entfernen von Kalk und sogar zur Schimmelbeseitigung einsetzen.
Badreiniger lassen sich vielseitig zum Säubern von Oberflächen, Lösen von Seifenresten, Entfernen von Kalk und sogar zur Schimmelbeseitigung einsetzen.

Geruch

Damit das Badezimmer nicht nur hygienisch sauber wird, sondern auch gut duftet, sind Badreiniger mit einem frischen Duft versehen, den sie in Deinem Badezimmer hinterlassen.  Du kannst dabei  zwischen Düften wie Zitrone, Ozean, Lavendel und vielen weiteren wählen. Da kommt es natürlich ganz auf Deinen persönlichen Geschmack an. Für sehr empfindliche Nasen und Allergiker gibt es natürlich auch Badreiniger ohne Duft.

Inhaltsstoffe

In Badreinigern sind unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten, um Verschmutzungen und Ablagerungen gründlich zu entfernen. Dafür gibt es Mittel wie Milchsäure, Chlor, Bleichmittel, Zitronensäure, Phosphate und Tenside. Badreiniger solltest Du auf keinen Fall untereinander mischen, da durch eine Verbindung von Säure und Chlor giftige Dämpfe entstehen. Welchen Zweck Säuren und Chlor im Badreiniger erfüllen, haben wir in nachfolgender Tabelle für Dich zusammengefasst.

Inhaltsstoffe Zweck
Zitronensäure

Salzsäure

Milchsäure

Säuren dienen dazu, um Kalk und Urinstein aus Deiner Toilette zu entfernen.
Chlor Chlorhaltige Mittel desinfizieren und bleichen dagegen besonders gut.

Möchtest Du die Umwelt schonen, solltest Du Dich für einen Badreiniger mit Zitronensäure oder Milchsäure entscheiden. Diese ersetzen die sonstigen chemischen Säuren in anderen Produkten. Es gibt auch Reiniger für Dein Badezimmer, die ohne Tierversuche, komplett ohne Chemie und auch ohne Plastik auskommen. Besonders umweltfreundliche Produkte sind mit dem bekannten Umweltlabel „blauer Engel“ gekennzeichnet.

Einwirkzeit

Die Einwirkzeit ist bei jedem Badreiniger anders gestaltet. Um beste Reinigungsergebnisse zu erzielen, solltest Du Dich an die vorgegebene Einwirkzeit halten. Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen hilft es auch, wenn Du den Badreiniger ein wenig länger einwirken lässt. Wenn für die Badreinigung nicht zu viel Zeit aufgebracht werden möchte, sollte ein Produkt wählen, das keine lange Einwirkzeit hat. Einige Badreiniger erfordern mehrere Minuten bis zu einer halben Stunde Einwirkzeit, um ein effektives Ergebnis zu erzielen. In der Regel findest Du die Einwirkzeit auf der Verpackung vermerkt.

Schuhschrank

Schuhschrank Test 2021: Vergleich der besten Schuhschränke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schuhschrank Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schuhschränke. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Einsatzgebiet

Nicht jeder Badreiniger kannst Du  auf jeder Oberfläche verwenden. Milde Badreiniger sind vielseitig einsetzbar und können auf allen glatten Oberflächen im Bad zur Anwendung kommen. Bei scharfen Reinigern solltest Du bei empfindlichen Oberflächen vorsichtig sein. In der Regel machten Hersteller Angaben dazu, für welche Materialien der Badreiniger geeignet ist.

Anwendung

Bei den meisten Badreinigern ist ein praktischer Sprühkopf vorhanden. Je nach Einstellung kannst Du damit den Badreiniger flächig oder punktuell aufbringen. Andere Badreiniger vermischst Du in einem Eimer mit Wasser und trägst die Flüssigkeit mit einem Putztuch auf die zu reinigenden Oberflächen auf. Am einfachsten gestaltet sich allerdings die Verwendung mit einem Badreiniger mit Sprühkopf.

Wissenswertes über Badreiniger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Badreiniger-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat sich in der Ausgabe 03/2016 näher mit Badreinigern beschäftigt. Für ihren Testbericht haben sich die Experten klassische Badreiniger und Kraftreiniger für das Badezimmer genauer angeschaut und getestet, wer am besten Kalk und hartnäckigen Schmutz entfernt. Insgesamt 19 Produkte sind im Test gegeneinander angetreten. Etliche günstige Badreiniger haben dabei gut abgeschnitten. Einen Reiniger für Badezimmer bereiteten Seifenreste und besonders Kalk große Schwierigkeiten. Überraschend schlecht hat dabei Meister Propper abgeschnitten. Drei Mittel sind für Putzmuffel ideal, weil diese verhindern, dass sich neue Kalkablagerungen bilden. Festgestellt haben die Experten, dass Kraftreiniger für das Badezimmer besonders stark gegen Kalk sind. Zwei günstige Handelsmarken, Edekas Gut & Günstig Power Badreiniger und Lidls W5 Power Cleaner Maxx Power teilen sich den ersten Platz. Der W5 ist unter der Bezeichnung Priva Power Reiniger auch bei Netto erhältlich. Bei den milden Badreinigern liegt der W5 Badreiniger von Lidl ganz vorne. Den ganzen Testbericht kannst Du nach Freischaltung genau studieren.

Badreiniger Test
Der Badreiniger ist ein spezieller Reiniger, um das Badezimmer gründlich zu reinigen und wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Badreinigern?

EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften, Normen und Anordnungen gibt es mittlerweile für viele unterschiedliche Produkte. Damit will die Europäische Union sicherstellen, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe vorhanden sind und sonstige Schäden dem Verbraucher zugeführt werden. Da Waschpulver, Reinigungsmittel und auch Badreiniger die Umwelt belasten, eine toxische Wirkung auf die Oberflächengewässer haben und die Arbeit von Kläranlagen erschweren, wurden bereits in der 1970er Jahren fünf EU-Richtlinien erlassen. Sie beinhalten, dass sogenannte Detergenzien weitestgehend biologisch abbaubar sein müssen. Seit dem 8. Oktober 2005 gibt es die Verordnung (EG) Nr. 648/2004 mit deutlich strengeren Verfahren, die zur Prüfung der biologischen Abbaubarkeit von Tensiden eingesetzt wird. Außerdem wurde zum Schutz der Verbraucher die Anforderungen an die Etikettierung verbessert. Die derzeit gültige Fassung ist die Verordnung (EG) Nr. 907/2006, worin eine Anpassung der Detergenzien erfolgt ist. Bei Badreiniger greifen weitere wichtige EU-Richtlinien und Verordnungen. Zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen die EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG, in denen Mindeststandards festgelegt sind, die ein Produkt erfüllen muss. Des Weiteren gibt es für Reinigungsmittel die Kennzeichnungspflicht, aus der eindeutig hervorgehen muss, welche Stoffe im  Allgemeinen enthalten sind. Wenn Du beim Kauf von Badreiniger auf der sicheren Seite sein möchtest, solltest Du nach Zertifikaten oder einem anerkannten Umweltlabel schauen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.welt.de/icon/service/article157751189/18-Tipps-fuer-ein-richtig-sauberes-Badezimmer.html
  • https://www.brigitte.de/leben/wohnen/haushalt/saubermachen–badezimmer-putzen—blitzblank-in-15-minuten-10189460.html
  • https://www.test.de/Badreiniger-im-Test-Meister-Proper-Schlusslicht-4980485-4980496/
  • https://www.sodasan-shop.de/blog/bad-putzen

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/haus-gesichtslos-nass-wohnung-4239130/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/person-hand-textur-mauer-4239039/
Rate this post



Letzte Aktualisierung am 18.10.2021 um 00:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API